Inspekteur CIR zum ersten Mal an der HSU

HSU

4. Dezember 2019

Generalleutnant Ludwig Leinhos, Inspekteur des Organisationsbereichs Cyber- und Informationsraum (CIR), besuchte am 2. Dezember 2019 die Universität. Es war sein erster Besuch seit seines Studium an der Universität der Bundeswehr München.

Leinhos sprach zunächst mit Universitätspräsident Prof. Dr. Klaus Beckmann über die Einführung eines neues englischsprachigen Studiengangs „Computer Science“, bevor er auf Einladung des evangelischen Militärdekans, ThDr. Michael Rohde, an einer „Andacht mit Currywurst“ im Bischof-Hermann-Kunst-Haus der Evangelischen Hochschulgemeinde teilnahm.

Ein Mann steht gestikulierend vor anderen Menschen
V. l. n. r.: HSU-Präsident Prof. Klaus Beckmann, Generalleutnant Ludwig Leinhos und Admiralarzt Dr. Kurt Reuter, Kommandeur des Bundeswehrkrankenhauses, während der Andacht von Militärdekan ThDr. Michael Rohde

Im Verlauf des Abends gab Leinhos bei einem Kamingespräch zunächst einen Überblick über den erst 2015 aufgestellten und 2017 in Dienst gestellten Organisationsbereich CIR. „Wir stehen im internationalen Vergleich gut da“, resümmierte der Inspekteur. Anschließend stelle er sich den Fragen der sehr zahlreich erschienenen Studentinnen und Studenten über Karrieremöglichkeiten und Laufbahnchancen für Absolvent*innen aller Fachbereiche.