Call for Papers: (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2018

Vom 4. bis 6. September 2018 findet der nächste (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr statt. Das Thema der wissenschaftlichen sowie praxisorientierten Tagung und der begleitenden Fachausstellung lautet

(Aus)Bildung neu denken.

Auf dem Weg zu einer neuen Ausbildungskultur im Spiegel von beruflicher Identität, künstlicher Intelligenz und Existenzsicherung

Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg ist ein Fachforum für Bildungsfragen in Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichem Dienst inklusive Bundeswehr, das sich über verschiedene inhaltliche Schwerpunktsetzungen zum heutigen Format entwickelt hat und steht Interessierten aus allen Bereichen offen.

Die ausführliche Beschreibung des Call for Papers, sowie Informationen zu Formalien und Fristen für die Beteiligung am Tagungsprogramm finden Sie unter www.ausbildungskongress.org.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren und neue Ideen zu erarbeiten. Sind Sie Expertin/Experte, Forscherin/Forscher oder Praktikerin/Praktiker in einem der beschriebenen Bereiche? Verfügen Sie über Erkenntnisse, Ideen oder Erfahrungen zu einem oder mehreren der vorgestellten Themenfelder? Stellen Sie Ihre Ideen, Lösungsansätze und Best-Practice-Beispiele vor. Berichten Sie uns von Ihren Forschungsergebnissen oder aus Ihrem (Aus)Bildungsalltag. Zeigen Sie uns, wie Sie die Zukunft der (Aus)Bildung gestalten wollen oder bereits heute gestalten und berichten Sie über die Herausforderungen, die damit verbunden sind. Stellen Sie uns Konzepte, Modelle und Strategien vor. Stellen Sie Ihre Evaluationen, Erfahrungen und Projekte vor. Entwickeln Sie vor Ort mit Expertinnen und Experten, mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kongresses Ihre Ideen und Vorstellungen weiter. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag! Auch interessierte Young Professionals, sowie Auszubildende mit ihren Ausbilderinnen/Ausbildern sind herzlich eingeladen, von ihren eigenen Erfahrungen, Arbeitsgruppen oder Initiativen zu berichten.