Was ist kognitive Dissonanz?

Wenn die eigenen Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten nicht miteinander vereinbar sind, sprechen Psychologen von „kognitiver Dissonanz“. Sozialpsychologe Prof. Dr. Hans-Peter Erb erklärt, was es damit auf sich hat.