Forschende

Forschung und Lehre sind frei, und auch an einer Universität der Bundeswehr gilt Artikel 5, Absatz 3 des Grundgesetzes. Wissenschaftler sind hier keinesfalls verpflichtet, einen Bezug zu Bundeswehr-Themen herzustellen.

Wenn Sie eine akademische Karriere anstreben oder eine neue berufliche Herausforderung suchen: Bei uns sind Sie gut aufgehoben. In unseren Stellenanzeigen finden Sie hoffentlich Ihre Wunschposition.

Wenn Sie als externer Doktorand promoviert werden möchten und nach einer Betreuerin oder einem Betreuer für Ihre Dissertation suchen, finden Sie vielleicht in unserem Forschungskatalog (PDF, 26 MB) eine Professur, zu deren wissenschaftlichem Profil Ihr Thema passt. Oder Sie schauen sich auf den Webseiten der Fakultäten um.

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses liegt uns besonders am Herzen. Professuren und Fakultäten der Universität unterstützen  in der Promotionsphase und in der sich anschließenden PostDoc-Phase. Die Universitätsleitung unterstützt insbesondere bei fakultätsübergreifendem Förderbedarf und bietet sich als Ansprechpartner und Koordinator an, damit unsere Universität bundesweit zu den attraktivsten Arbeitgebern für den wissenschaftlichen Nachwuchs gehört.

Der Verein der Freunde und Förderer der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg e. V. ist die Förderergesellschaft der HSU. Die Gesellschaft hat sich die Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeit der Hochschule, vor allem des wissenschaftlichen Nachwuchses, zum Ziel gesetzt.

Die Forschungsbedingungen sind beispielhaft und spiegeln sich unter anderem im hohen technischen Standard der Labore und den ausgezeichnet ausgestatteten Bibliotheken wider.

Die Hamburg Research Academy, die ab 2018 für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Hamburg da sein wird, informiert, berät, qualifiziert und vernetzt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Hier werden die Kräfte den Fakultäten und Graduierteneinrichtungen aus neun Hochschulen gebündelt, um die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für die gute Wissenschaft von Promovierenden, Postdocs, Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren zu verbessern.

Die Helmut-Schmidt-Universität ist mit anderen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Industrie in Hamburg und der Metropolregion eng verbunden: Unter anderem ist sie Teil des Luftfahrtclusters Hamburg, einem der ersten Spitzencluster mit einem Fördervolumen von insgesamt 80 Millionen Euro. Sie ist Partnerin im Forschungscluster Biokatalyse 2021, bei dem biotechnologische Methoden für industrielle Produktionsverfahren entwickelt werden. Mit dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht kooperiert die HSU im Bereich der Werkstoffforschung, wo beide Einrichtungen auf ihren jeweiligen Gebieten weltweit führend sind. Gemeinsam mit der Uni Hamburg, der TU Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und der Hafen-City Universität ist ein Forschungsverbund Erneuerbare Energien Hamburg entstanden.

Forschungscluster an der HSU sind Cognitive Science, Nachhaltige Energieversorgung und Luftfahrtforschung.