Open Campus 2018

30. Juni 2018: Tag der offenen Tür mit Beförderungsappell und Indienststellung des German Institute for Defence and Strategic Studies GIDS durch Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen.

Sehr viele Menschen, zum teil in Uniformen, auf den Fluren des Hauptgebäudes der HSU, aufgenommen aus der Vogelperspektive. (Foto: Harry Funk)
Besucherinnen und Besucher während des open campus im Hauptgebäude (Foto: Harry Funk)

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 30. Juni 2018 zu unserem diesjährigen Open Campus begrüßen zu dürfen. Anlass ist der große Appell zur Leutnantsbeförderung, die in diesem Jahr von der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, persönlich vorgenommen wird. Der Beförderungsappell ist das größte militärische Zeremoniell, das jährlich in der Freien und Hansestadt Hamburg stattfindet. Rund 400 Offizieranwärterinnen und -anwärter werden an diesem Tag zu Leutnanten – und damit zu Offizieren – ernannt.

Dazu präsentiert sich die Universität den Eltern der Studierenden, ihren Gästen und ihren Nachbarn mit einem umfangreichen Begleitprogramm: Wir öffnen einige unserer Laboratorien, präsentieren Ihnen zahlreiche Informationsstände und Ausstellungen und zeigen Ihnen moderne Ausrüstung der Bundeswehr. Außerdem gibt es Vorträge und für Kinder neben einem altersgerechten Programm auch Spiele, eine Hüpfburg und anderes mehr.

Weiteres Highlight wird die Indienststellung des German Institute for Defence and Strategic Studies GIDS durch die Bundesministerin der Verteidigung sein.

Alle weiteren Informationen zum Programm finden Sie auf dieser Seite, die laufend aktualisiert wird.


10:00 Uhr Beginn des Tages der offenen Tür

11:00 Offizielle Eröffnung durch den Präsidenten

anschl.: Preisverleihungen

  • Verleihung des Lehrpreises des Studentischen Konvents
  • Verleihung des Preises Mars und Merkur
  • Verleihung des Preises des mexikanischen Verteidigungsministers

 

12:00 bis 13:00 Uhr Podiumsdiskussion

13:00 Uhr Beginn der Vorträge und Führungen

  • Vorlesungen der vier Fakultäten
  • Laborführungen
  • Kinderprogramm

 

14:30 Uhr Eröffnung des GIDS durch die Bundesministerin der Verteidigung

15:00 Uhr Ende des Vortragsprogramms

15:30 Uhr Ende der letzten Führung

15:45 Uhr Einnehmen der Plätze zum Beförderungsappell

16:00 Uhr Beginn Beförderungsappell

17:00 Uhr Ende Beförderungsappells

17:30 Uhr Empfang im Kasinogarten (Rodigallee 98) für die Familien der beförderten Leutnante und geladene Gäste

18:00 Uhr Ende des Tags der offenen Tür

18:30 Uhr Serenade

19:00 Uhr Ende des Empfangs

Große Katastrophen in Hamburg. Menschliches Versagen in der Geschichte – wehrhafte Stadtentwicklung für die Zukunft?

Gebäude H1, Hauptbibliothek


Die Mütter des Grundgesetzes

Gebäude H1, Zentrale Verwaltung


Weiterkommen! – Nicht stillstehen! Karriereverläufe von Offizieren innerhalb und außerhalb der Bundeswehr.

Gebäude H1, Foyer Nord

Der Appell zur Leutnantsbeförderung ist das größte militärische Zeremoniell, das jährlich in der Freien und Hansestadt Hamburg stattfindet: Am 30. Juni 2018 werden mehr als 300 Offizieranwärter zu Leutnanten und Leutnanten zur See – und damit zu Offizieren – ernannt. Die Besucher unseres open campus sind herzlich eingeladen, am Appell auf dem Sportplatz hinter dem Mensagebäude als Zuschauer teilzunehmen.

Ablauf

15:45 Uhr: Einnehmen der Plätze
15:55 Uhr: Einmarsch der Ehrenformation
16:00 Uhr: Beförderungsappell mit der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen
17:00 Uhr: Ausmarsch der Ehrenformation
17:30 Uhr: Empfang im Kasinogarten (Rodigallee 98) für die Beförderten, deren Familien und geladene Gäste

10:00 bis 17:00 Uhr

Bücherflohmarkt

Gebäude H1, Foyer Nord


10:00 bis 17:00 Uhr

Ausstellung „Große Katastrophen in Hamburg. Menschliches Versagen in der Geschichte – wehrhafte Stadtentwicklung für die Zukunft?“. Der Kurator, PD Dr. Helmut Stubbe da Luz ist anwesend

Gebäude H1, Hauptbibliothek


12:00 und 14:00 Uhr

Kommentierte Ausstellungsführung mit dem Kurator, PD Dr. Helmut Stubbe da Luz

Gebäude H1, Hauptbibliothek


13:00 Uhr

Katastrophen in Hamburg – was unterscheidet Vergangenheit und Gegenwart?

Vortrag von PD Dr. Helmut Stubbe da Luz

Studierende führen Sie über den schönsten Campus der Stadt.

Von der Zentralen Verwaltung durchs Hauptgebäude, die Bibliotheken, die Werkhalle mit den Laboratorien der technischen Fakultäten bis hin zur Airbus-Halle und wieder zurück.
Anmeldung erforderlich (InfoPunkt,  Gebäude H1, Foyer Süd)

  • 24-Stunden-Schwimmen
  • Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
  • Bundeswehr-Sozialwerk e. V.
  • Deutscher BundeswehrVerband e. V.
  • Interessengemeinschaft Heeresaufklärungstruppe
  • HSU-MUN e. V.
  • Interessengemeinschaft Infanterie/Kameradschaft der Grenadiere/Schießausbildungszug C
  • Arbeitskreis Israel
  • Interessengemeinschaft Luftwaffensicherungstruppe
  • Marsch-Arbeitsgemeinschaft
  • Interessengemeinschaft Militärischer Nahkampf
  • Interessengemeinschaft Operative Kommunikation
  • Freundeskreis der Offiziere der Panzertruppe
  • Kameradschaft der Pioniere
  • Seeoffizierbund e. V.
  • Solidaritätslauf e. V.
  • Sprachenzentrum
  • Taktischer Rettungszug
  • Verband der Reservisten der Bundeswehr, Landesgruppe Hamburg
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
  • Zentrum für technologiegestützte Bildung

Die Bundesministerin der Verteidigung eröffnet das GIDS

14:30 Uhr, Gebäude M1, Thomas-Ellwein-Saal

Gemeinsam und in komplementärer Ergänzung betreiben die Führungsakademie der Bundeswehr und die Helmut-Schmidt-Universität künftig das „German Institute for Defence and Strategie Studies“. Unabhängig vom Lehrbetrieb wird hier an strategischen Themen gearbeitet. Damit soll das GIDS künftig einen Beitrag zur Strategiefähigkeit der Bundeswehr und der Bundesregierung leisten.

Zugang nur mit persönlicher Einladung.

  • Backwaren aus der Bäckerei Hornung am Roten Platz
  • Exotische Kleinigkeiten aus den Herkunftsländern unserer Studierenden aus dem Ausland auf dem Roten Platz
  • Grillwurst, Steaks, Pizza, Crêpes, kalte Getränke und Kaffeespezialitäten vor dem Mensagebäude
  • Der Deutsche BundeswehrVerband spendiert einen Teller Erbsensuppe

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren Forschungsprojekte aus den Fachgebieten Allgemeine und Biologische Psychologie, Alte Geschichte, Angewandte Mathematik, Antriebssystemtechnik, Arbeit, Personal und Organisation, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Automatisierungstechnik, Behavioural Economics, Computational Material Design, Elektrische Energiesysteme, Elektrische Messtechnik, Elektronik, Empirische Sozialforschung, Erwachsenenbildung, Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung Mittel- und Osteuropas, Grundlagen der Elektrotechnik, Experimentalphysik und Materialwissenschaft, Internationale Politik, Internationale Sicherheitspolitik und Konfliktforschung, Kompetenzcluster Sicherheit und Logistik, Marketing, Mess- und Informationstechnik, Mittelalterliche Geschichte, Numerische Mathematik, Pädagogische Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Personalpolitik, Personal und Arbeit, Regelungstechnik, Systematische Pädagogik, Theoretische Elektrotechnik, Vergleichende Regierungslehre, Weiterbildung und lebenslanges Lernen, Werkstofftechnik.

  • American Football AG „HSU Snipers“
  • Arbeitsgemeinschaft Drachenboot „Kleine Bw-Drachen“
  • Cheerleading AG „HSU Bullets“
  • Eishockey-Arbeitsgemeinschaft HSU Eagles
  • Freifall-Arbeitsgemeinschaft
  • Golf-Arbeitsgemeinschaft
  • Handball-Arbeitsgemeinschaft Frauen und Männer
  • Kampfsport-Arbeitsgemeinschaften
  • Kraftsport-Arbeitsgemeinschaft
  • Reitsport-Arbeitsgemeinschaft
  • Arbeitsgemeinschaft Rettungsschwimmen
  • Arbeitsgemeinschaft Schwimmen und Schwimmkurs
  • Wakeboard-Gruppe

  • An der HSU studieren rund 40 Offiziere aus den Streitkräften befreundeter Staaten. Auf dem Roten Platz präsentieren elf Nationen ihre Herkunftsländer.
  • Das Akademische Auslandsamt informiert über die zahlreichen Kooperationen mit Hochschulen in aller Welt und die vielfältigen Möglichkeiten für ein Auslandsstudium.

12:00 Uhr und 13:00 Uhr

Siegerehrung: 13:45 Uhr

Gebäude H1, Seminarraum 101/103

 

  • Hüpfburg, Kreativinsel, Kleinkindlounge und Kinderschminken, betreut von ausgebildeten Kinderprofis, warten auf die Besucherkinder.
  • Am Stand von Leseleo/Leseclub gibt es Basteln für Kinder ab 4 Jahren.

Programmangebote besonders für Schulkinder und Jugendliche. Vorträge und Mitmachaktionen zu den Themen Blitz & Donner, Wind- und Solarenergie, Psychologie, Programmieren.

13:00 bis 15:00 Uhr

Basteln beim Leseclub (für Kinder ab 4 Jahre)

Dr. Marina Vollstedt, Praktikumsamt der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften

Gebäude H1, Foyer


13:00 bis 15:00 Uhr

Programmieren für alle

Dr. Colin Glass, Professurvertreter High Performance Computing (Fakultät für Maschinenbau), Dr. Daniel Höche, Professurvertreter Computational Material Design (Fakultät für Maschinenbau)

Gebäude H1, Foyer


13:00 Uhr

Was ist Intelligenz? (Interaktive Vorlesung für Kinder ab 10 Jahre)

PD Dr. Monika Daseking, Professurvertreterin Pädagogische Psychologie

Gebäude H1, Hörsaal 1


13:30 Uhr und 14:30 Uhr

Blitz und Donner

Laborführung im Hochspannungslabor (max. 12 Personen, Anmeldung am InfoPunkt erforderlich, ab 8 Jahren)

Wegen der Einschränkung der Gruppengröße ist eine Anmeldung am InfoPunkt (Gebäude H1, Foyer Süd) erforderlich

Psychologische Labore

Messverfahren in der experimental-psychologischen Forschung

13:00 Uhr und 14:00 Uhr, max. 8 Teilnehmer

Antriebssystemtechnik

Mitmachaktion: Kraftstoffverbrauch eines PKW-Dieselmotors.

13:30 Uhr und 14:30 Uhr, max. 10 Teilnehmer, ab 14 Jahren

Automatisierungstechnik

Industrie 4.0: Wie Informationstechnik Produktion und Logistik steuert.

13:00 Uhr und 14:00 Uhr, max. 15 Teilnehmer, ab 12 Jahren

Fahrzeugtechnik

Mitmachaktion: Virtuelle Fahrzeugerprobung am Fahrsimulator.

13:00 Uhr, 13:45 Uhr und 14:15 Uhr, max. 10 Teilnehmer

Fertigungstechnik

3D-Druck – von der Idee zum Produkt

13:00 Uhr und 14:00 Uhr, max. 15 Teilnehmer

Hochspannungslabor

Blitz und Donner.

13:30 Uhr und 14:30 Uhr, max. 12 Personen, ab 8 Jahren

Regelungstechnik

13:00 Uhr und 14:00 Uhr, max. 10 Personen, ab 14 Jahren

Windenergielabor

13:00 Uhr und 14:00 Uhr, max. 12 Personen, ab 14 Jahren

Verbände aus Norddeutschland stellen ihre Waffensysteme vor, darunter der Spähwagen FENNEK, Transportpanzer FUCHS, Mannschaftstransportfahrzeug EAGLE, GTK Boxer mit Aufklärungsdrohne LUNA, RecceLite-Aufklärungsbehälter für TORNADO, Diensthundetrupp der Feldjäger, Luftlandepioniermaschinenzug und Kampfmittelabwehrtrupp, Intensivtransportwagen und Simulations-Notarztwagen des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg.

12:00 Uhr

Männer und Frauen in der Bundeswehr

Mit Univ.-Prof. Dr. Christiane Bender, Allgemeine Soziologie (Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften)

Begleitveranstaltung zur Finissage der Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“.

Gebäude H1, Zentrale Verwaltung

13:00 Uhr

Arbeitszeitwünsche im Lebensverlauf: Frauen und Männer zwischen Haushalt und betrieblicher Personalpolitik

Univ.-Prof. Dr. Wenzel Matiaske, Institut für Personal und Arbeit (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)

Gebäude H1, Hörsaal 3


13:30 Uhr

Dieselabgas – (k)ein Ende in Sicht?

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Thiemann, Professur für Antriebssystemtechnik (Fakultät für Maschinenbau)

Gebäude H1, Hörsaal 2


14:00 Uhr

Die Ostsee im Kalten Krieg

Dr. Jan-Hinnerk Antons, Professur für Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung Mittel- und Osteuropas (Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften)

Gebäude H1, Hörsaal 3


14:15 Uhr

Zwangsprostitution in Auschwitz

Alena Uelzen, B. A., Professur für Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung Mittel- und Osteuropas (Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften)

Gebäude H1, Hörsaal 3


14:30 Uhr

Elektromobilität in Hamburg: Wohin geht die Reise?

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Detlef Schulz, Professur für Elektrische Energiesysteme (Fakultät für Elektrotechnik)

Gebäude H1, Hörsaal 2