Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Moral Injury – Zur Lage der afghanischen Ortskräfte

11. Nov @ 14:00 - 15:30

Hauptmann Marcus Grotian

Patenschaftsnetzwerks Afghanische Ortskräfte e. V

Die afghanischen Ortskräfte haben den deutschen Sicherheitskräften bei ihrem Einsatz vor Ort den Kontakt zur Bevölkerung erleichtert, Übersetzungsarbeit geleistet und wichtige Informationen geliefert. Durch die Unterstützung der deutschen Soldaten und Polizisten haben sie riskiert, zur Zielscheibe der Taliban zu werden und somit sich und ihre Familien wissentlich in Lebensgefahr begeben. Dies taten sie, um die Demokratieentwicklung in Afghanistan wesentlich voranzubringen. Hauptmann Marcus Grotian, Begründer des Patenschaftsnetzwerks Afghanische Ortskräfte e. V., wird von seinen vergeblichen Bemühungen um die rechtzeitige Evakuierung afghanischer Ortskräfte berichten. Dabei wirft er kritische Fragen auf, die nicht nur mit Blick auf Afghanistan, sondern auch im Kontext anderer und künftiger Militärinterventionen von ethischer und sicherheitspolitischer Bedeutung sind.

Code MS Teams: gbx9ywp

Details

Datum:
11. Nov
Zeit:
14:00 - 15:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Univ.-Prof. Dr. Annette Jünemann
Telefon:
040 6541-3783
E-Mail:
juenem@hsu-hh.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Hörsaal 4
Gebäude H1, Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr, Holstenhofweg 85
Hamburg, 22043 Deutschland
Google Karte anzeigen