M.A. Nina Brandau

Forschungsprofil:

  • Schulentwicklung und Organisationsstrukturen in Bildungsinstitutionen
  • Soziale, politische und rechtliche Rahmenbedingungen von Bildung
  • Datafizierung und Digitalisierung von Bildung und Schulorganisation
  • Kulturtransfers und Netzwerke
 

Kontakt

 
 
Raum:
2382, H1
Telefon:
+49-40-6541-2285
Besucheranschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Postanschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg
 

Kurzvita:

  • seit Mai 2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Helmut-Schmidt-Universität im dtec-Projekt „Smarte Schulen – SMASCH“, Projektleitung: Prof. Dr. Sigrid Hartong (Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Transformation von Governance in Bildung und Gesellschaft
  • 11/2019 – 04/2021: Referentin Bildungspolitik, Bitkom e.V.
  • 2017 – 2019: Studium „Euroculture: Society, Politics and Culture in a Global Context“ (M.A.) an der Georg-August-Universität Göttingen und der Rijksuniversiteit Groningen. Schwerpunkte: Kulturtransfers und deutsch-skandinavische Netzwerke, Nationale Minderheiten, Europäische Öffentlichkeit; Masterarbeit: „Cultural Transfers between German and Swedish Theatre in the early 20th Century. The Reception and Function of German Theatre in Sweden“
  • 2016-2017: Studentische Hilfskraft an der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities, Universität zu Köln
  • 2015-2016: Erasmus-Aufenthalt an der Universität Uppsala, Schweden. Schwerpunkte: Sprachsoziologie und Linguistik.
  • 2013-2017: Studium Medienkulturwissenschaften und Skandinavistik (B.A.) an der Universität zu Köln. Schwerpunkte: Medien- und Kulturwissenschaftliche Theorien und skandinavische Literatur des 20. Jhd.; Bachelorarbeit: „Das Deutsche Theater in Schweden. Max Reinhardts Gastspiele in Stockholm, 1911-1920“.

 

Projekt Smarte Schulen (SMASCH).“ (seit Januar 2021)

OPAL-Forschungsprojekt (Laufzeit 48 Monate) zur Begleitung und Unterstützung von Schulen bei der Entwicklung nachhaltiger, pädagogisch sinnvoller und bedarfsgerechter Digitalisierungskonzepte, die mittel- und langfristig sachgerecht und zieladäquat wirken. Gefördert durch Mittel des Zentrums für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (dtec.bw).

Brandau, Nina (2019) Cultural Transfers between German and Swedish Theatre in the early 20th Century. Vortrag im Rahmen des vierten U4 Network Workshop „Concepts and Tools in Cultural Transfer. Research Case: Travel Writing“, Universität Göttingen, 16.-17.05.2019.

Brandau, Nina (2018) Region vs. Nation – Regional actors‘ voice in the public debate on the reintroduction of border controls between Denmark and Germany. Paper-Präsentation im Rahmen der Euroculture Intensive Programme „Where is Europe“, Jagiellonen University Krakow, 24.-30.06.2018.

HSU

Letzte Änderung: 24. Juni 2021