Dr. Manuel Reinhard

Dr. Manuel Reinhard

Forschungsprofil:

  • Philosophie der Gesellschaft, der digitalen Lebenswelt und Bildung
  • Imaginary Politics, Anticipatory Governance und Algorithmic Regulation
  • Methodologie des Risikomanagements in den Wirtschaftswissenschaften, der Finanzökonomie und internationalen Finanzmarktregulierung

 

Habilitationsvorhaben:

„Spekulative Gesellschaften – Ein Forschungsprogramm“ (Arbeitstitel)

 

Kontakt

Raum:
202
Telefon:
+49-40-6541-3525
Besucheranschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H4
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Postanschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg

 

Kurzvita:

  • Seit 09/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Transformation von Governance in Bildung und Gesellschaft)
  • 2019: Strategieberater, McKinsey & Company (Tochterfirma Orphoz GmbH & Co. KG)
  • 2017 – 2018: Trainee, Schweers, Kemps & Schuhmann Unternehmensberatung (Geschäftsbereich Risk Advisory)
  • 2016: Gastwissenschaftler, Harvard University (Department of Romance Languages & Literatures)
  • 2013 – 2016: Promotion im Fach Philosophie, Technische Universität Darmstadt (DFG-Graduiertenkolleg „Topologie der Technik“)
  • 2007 – 2012: Studium der Philosophie, Psychologie und Pädagogik, Universität Trier (Fachbereich 1)

 

Mitgliedschaften

 

UNBLACK THE BOX“ (seit Herbst 2019)

UNBLACK THE BOX ist eine im Jahr 2019 gegründete Netzwerkinitiative von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Philosophie, Erziehungswissenschaft, Soziologie, Bildungsinformatik, Medien- und Gesundheitspädagogik sowie Lehrkräften in Schule, Hochschule bzw. Lehreraus- und -fortbildung. Die Initiative verfolgt das Ziel, Bildungseinrichtungen, Lehrkräfte sowie Dozentinnen und Dozenten zu befähigen, der wachsenden Verdatung und Digitalisierung von Bildung auch ohne umfangreiche informatische Kenntnisse mit aufgeklärter, kritisch-bewusster Entscheidungs- und Gestaltungsfähigkeit zu begegnen.

 

Monographien

  • (2017) Philosophie des Scheiterns. Jacques Derridas aporetische Schriften. Weilerswist, Velbrück Wissenschaft.

 

Zeitschriftenartikel

  • (2020) „Speculation – A Conceptual Analysis in the Aftermath of the Financial Crisis of 2007/8, Basel III, and the Future“. In: Review of Economic Philosophy. (in Druck)
  • (2015) „Krise der Wissenschaft? Krisen der Wissenschaften!“. In: Philokles. Zeitschrift für populäre Philosophie, 21: 76-93.
  • (2013) „Zeitgenössische Philosophien der Grenze und Andrea Fraser. Raum-Körper-Konstruktionen: Grenzen vs. Schwellen“. In: Critica. Zeitschrift für Philosophie und Kunsttheorie, 3: 11-16.
  • (2013) „Krise der Wissenschaft? Auswirkungen eines undifferenzierten Krisendiskurses“. In: Tabula Rasa. Zeitung für Gesellschaft und Kultur. 89, 07/2013.

 

Beiträge in Sammelbänden

  • (2018) „Der Topos der Grenze. Zur Suggestibilität von Jacques Derridas Dekonstruktion“. In: Technik – Macht – Raum, hrsg. v. Andreas Brenneis et al. Wiesbaden: Springer VS, 335-345.
  • mit Andreas Brenneis et al. (2018). „Topologisches Manifest“. In: Technik – Macht – Raum, hrsg. v. Andreas Brenneis et al. Wiesbaden: Springer VS, 25-31.

 

Rezensionen

  • (2013) Rezension zu: Höltershinken, Dieter: Die Nichtplanbarkeit in Erziehung und Bildung. Ein Essay über vergessene Erfahrungen und Erkenntnisse in der Pädagogik. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 89 (4): 664-668.

 

  • (2018) Financial Ethics. Risk Management, Regulation, and Norms in the Light of Basel III, 4th International Conference Economics and Philosophy, Ecole Normale Supérieure de Lyon. 27.-29.06.2018.
  • (2016) Philosophie des Scheiterns. Jacques Derridas aporetische Schriften. Disputationsvortrag, Technische Universität Darmstadt. 24.03.2016.
  • (2015) New Issues and Approaches in Philosophy of Technology, zus. mit Pan Enrong. 19th Biennial Meeting of the Society for Philosophy of Technology, Northeastern University Shenyang. 02.-06.07.2015.
  • (2015) The Paradox of Contemporary Philosophy of Technology. 19th Biennial Meeting of the Society for Philosophy of Technology, Northeastern University Shenyang. 02.-06.07.2015.
  • (2015) Das topologische Manifest, zus. mit Alexander Friedrich. TechnoSpaces. Persistence – Practices – Procedures – Power, Technische Universität Darmstadt, 18.-20.03.2015.
  • (2015) Der Topos der Grenze in der zeitgenössischen Philosophie. TechnoSpaces. Persistence – Practices – Procedures – Power, Technische Universität Darmstadt. 18.-20.03.2015.
  • (2014) Jacques Derrida’s Project: Aporetology. IV. Derrida Today Conference, Fordham University New York City. 28.-31.05.2014.
  • (2014) Aporias: The Art of Crisis. Spring school “Visualizing the World – Making Sense of Our Environments“, Königliche Schwedische Akademie der Wissenschaften Abisko. 06.05.2014.
  • (2014). Die Identität von Identität und Nicht-Identität. Zur Notwendigkeit von spekulativem Denken nach G.W.F. Hegel. Forschungskolloquium des Instituts für Philosophie, Technische Universität Darmstadt. 23.02.2014.
  • (2012). Philosophie und ihre Möglichkeiten. Anmerkungen zur Geschichte der Modalität. Forschungskolloquium des Instituts für Allgemeine Erziehungswissenschaften der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. 04.11.2012.
HSU

Letzte Änderung: 17. Oktober 2020