Dr. Andreas Weiß

Dr. Andreas Weiß
Raum:
2213
Telefon:
(040) 6541-2564
Besucheranschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Postanschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Fakultät für Geistes und
Sozialwissenschaften
Neuere Sozial-, Wirtschafts-
und Technikgeschichte
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg

 

Seit Mai 2019:

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte der Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg.

Wintersemester 2018/19:

Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin.

September bis Dezember 2018:

Lehrbeauftragter am CIEE Global Institute – Berlin; Referent in der Erwachsenenbildung.

Seit Dezember 2017:

assoziiertes Mitglied der Abteilung „Europa“, Georg-Eckert-Institut. Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig.

Mai 2014 bis 31. Oktober 2017:

Georg-Eckert-Institut. Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig.

wissenschaftlicher Mitarbeiter im und Koordinator des Projektes „Welt der Kinder. Weltwissen und Weltdeutung in Schul- und Kinderbüchern zwischen 1850 und 1918“

– Projektkoordination

– Organisation von Workshops und internationalen Tagungen

– Herausgabe von Sammelbänden, Veröffentlichungen in verschiedenen   Medien

– Lehre an der TU Braunschweig

Oktober 2016 bis Anfang April 2017:

Joint Junior Research Fellow; Institute for Advanced Studies, University College London; DHI London.

– Forschung zu internationalen Organisationen im Kalten Krieg, mit Schwerpunkt auf EWG und ASEAN

– verschiedene Vorträge

April bis Juni 2014:

Mitarbeitervertretung am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Humboldt-Universität zu Berlin.

– grundständige und freie Lehre

Januar bis Ende 2103:

Assoziiertes Mitglied am SFB 640 „Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel“, Humboldt-Universität zu Berlin.

– Verteidigung der Dissertation; Gesamtnote: Magna cum Laude.

Juli 2008 bis Ende 2012:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt A5 „Europa-Repräsentationen und transnationale Öffentlichkeiten im Vergleich: Europa, arabische Welt, Russland, 1850er-1910er Jahre und 1990er Jahre“ des SFB 640 „Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel“; Humboldt-Universität zu Berlin,

– Mitarbeiter im Unterprojekt „Europarepräsentationen von Politikern in Erweiterungsdebatten der EG/EU“.

– Über den gesamten Zeitraum Mitarbeitervertreter im Vorstand des SFB.

2007-2012:

Promotion zum Thema „Asiaten in Europa. Begegnungen zwischen Asiaten und Europäern, 1880er-1914“.

– Erstgutachter: Prof. Dr. Hartmut Kaelble; Zweitgutachter: Prof. Dr. Vincent J. H. Houben.

2004-2007:

Hilfskraft am Lehrstuhl „Allgemeine Soziologie“; Institut für Sozialwissenschaften; Humboldt-Universität zu Berlin.

1999-2007:

Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Soziologie und   Geschichte und Gesellschaft Südostasiens; Humboldt-Universität zu Berlin; Universidad de Cantabria, Santander.

– Thema der Magisterarbeit: „Nationale Identität und Kolonien an Hand deutscher Schulbücher, 1871-1914“; Abschluss Magister Artium (Gesamtnote 1,2).

1989-1998: Besuch des Dom-Gymnasiums, Freising.

Stipendien:

2018 DAAD-Förderung Vortragsreise.

2016/17 Joint Junior Research Fellowship, DHI London/UCL.

2009 Promotionsstipendium DHI London.

Monographien/Sammelbände:

Im Erscheinen:

– Zusammen mit Simone Lässig: “World of Children”. Berghahn Books [erscheint 2019]

Erschienen:

Monographie:

– Asiaten in Europa – Begegnungen zwischen Asiaten und Europäern 1880–1914. Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2016 (https://www.schoeningh.de/katalog/titel/978-3-506-78395-0.html?);

Rezensionen: Sehepunkte 2017 (http://www.sehepunkte.de/2017/01/28382.html); English Historical Review 133 (2018), 561, S. 469–470 (doi:10.1093/ehr/cey048); Historische Zeitschrift 306 (2018), 3, S. 871-873; (doi 10.1515/hzhz-2018-1247); Comparativ 28 (2018), 1, S. 103-105 (https://www.comparativ.net/v2/article/view/2825).

Sammelbände (alle peer reviewed):

– Themenheft World Knowledge and Non-European Space: Nineteenth-Century Geography Textbooks and Children’s Books, JEMMS. Journal of Educational Media, Memory, and Society 10 (2018), 1.

– Zusammen mit Marcus Otto: Themenheft „Affekkontrolle“, Body Politics: Zeitschrift für Körpergeschichte 5 (2017), 8.

– mit Manuel Müller und Tobias Reckling: Communicating European Integration, Journal of Contemporary Research Jahrgang 10, Heft 1 (2014).

– Editorial Assistant: Harrington, Austin; Marshall, Barbara L.; Müller, Hans-Peter (Hrsg.): Routledge Encyclopedia of Social Theory. Abingdon: Routledge, 2006.

 

Artikel/Essays:

Im Erscheinen:

– The World at War in German textbooks: The Knowledge about the World Conveyed in Representations of War, in: Lässig, Simone; Weiß, Andreas (Hrsg.): “World of Children”. Berghahn Books [im Erscheinen]

– Die Europäischen Gemeinschaften und die Nord-Süd-Perspektive, in: Dinkel, Jürgen; Fiebrig, Steffen; Reichherzer, Frank (Hrsg.): „Nord : Süd“. Berlin u.a.: de Gruyter Oldenbourg [in Vorbereitung].

 

Erschienen:

– アンドレアス・ヴァイス(西山暁義訳)「古い帝国とその未来―ベルリン、日本、アジアの近代についての問い」『青山史学』37(2019)、pp.62-72.

Andreas Weiss (übersetzt von Akiyoshi Nishiyama), “Alte Kaiserreiche und die Zukunft: Berlin, Japan und die Frage nach der asiatischen Moderne“, in: Aoyama Historical Review 37(2019), S. 62-72.

– mit Maret Nieländer: „Schönere Daten“ – Nachnutzung und Aufbereitung für die Verwendung in Digital-Humanities-Projekten, in: Nieländer, Maret; De Luca, Ernesto William (Hrsg.): Digital Humanities in der internationalen Schulbuchforschung (Eckert.Expertise 9). Göttingen: V&R unipress, 2018, S. 91-116; https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/themen-entdecken/sozial-rechts-und-wirtschaftswissenschaften/sozialwissenschaft/49223/digital-humanities-in-der-internationalen-schulbuchforschung.

– mit Ben Heuwing: Suche und Analyse in großen Textsammlungen: Neue Werkzeuge für die Schulbuchforschung, in: Nieländer, Maret; De Luca, Ernesto William (Hrsg.): Digital Humanities in der internationalen Schulbuchforschung (Eckert.Expertise 9). Göttingen: V&R unipress, 2018, S. 145-169; https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/themen-entdecken/sozial-rechts-und-wirtschaftswissenschaften/sozialwissenschaft/49223/digital-humanities-in-der-internationalen-schulbuchforschung.

– Introduction: World Knowledge and Non-European Space Nineteenth-Century Geography Textbooks and Children’s Books, in: Weiß, Andreas (Hrsg.): „Weltwissen und der außereuropäische Raum: Geographieschulbücher und Kinderbücher des 19. Jahrhunderts im internationalen Vergleich“. JEMMS. Journal of Educational Media, Memory, and Society 10 (2018), 1, S. 1-9.

– Reading East Asia in Schools of the Wilhelmine Empire, in: Weiß, Andreas (Hrsg.): „Weltwissen und der außereuropäische Raum: Geographieschulbücher und Kinderbücher des 19. Jahrhunderts im internationalen Vergleich“. JEMMS. Journal of Educational Media, Memory, and Society 10 (2018), 1, S. 10-27 (peer reviewed).

– mit Marcus Otto: Einleitung: Affekte und Affektkontrolle in der Moderne, in: Otto, Marcus; Weiß, Andreas (Hrsg.): Affektkontrolle. Body Politics: Zeitschrift für Körpergeschichte 5 (2017), 8, S. 5-30.

– ASEAN, in: Droit, Emmanuel; Hansen, Jan; Reichherzer, Frank (Hrsg.): Den Kalten Krieg vermessen: Über Reichweite und Alternativen einer binären Ordnungsvorstellung. Berlin: de Gruyter Oldenbourg, 2018, S. 33-44; https://doi.org/10.1515/9783110484199-004 (open reviewed).

– mit Martin Fechner: Einsatz von Topic Modeling in den Geschichtswissenschaften: Wissensbestände des 19. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für digitale Geschichtswissenschaft (2017); http://zfdg.de/2017_005 (open reviewed).

– Der Kolonialkrieg im deutschen Schulbuch des Kaiserreiches, in: Portal Militärgeschichte, 21. November 2016; http://portal-militaergeschichte.de/node/1675.

– Mit Manuel Müller und Tobias Reckling: Introduction, in: dies. (Hrsg.): Communicating European Integration – A Historical Perspective. Journal of Contemporary European Research Jahrgang 10 (2014), Heft 1, S. 4-11.

– “Fortress Europe” or “Europe as Empire” – Conflicts between different EU long-term Strategies and its Effects on the Representation of Europe, in: Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 22 (2012) Heft 6, S. 61–79 (peer reviewed).

– Theoretische Zugänge zur Krise: Einführung, in: Mergel, Thomas: Krisen verstehen. Historische und kulturwissenschaftliche Annäherungen. Frankfurt am Main: Campus, 2012, S. 25-27.

– Colonialism and Violence: Alleged Transfers and Political Instrumentalisation, in: Feuchter, Jörg; Hoffmann, Friedhelm; Yun, Bee (Hrsg.): Cultural Transfers in Dispute. Representations in Asia, Europe, and the Arab World since the Middle Ages, Campus: Frankfurt/Main 2011, S. 193-210.

– mit Johan Grußendorf: Europarepräsentationen – Spanien, Frankreich und Deutschland im Vergleich. Berlin: Humboldt-Universität, SFB 640, 2010; einsehbar unter http://edoc.hu-berlin.de/series/sfb-640-papers/2010-3/PDF/3.pdf.

– Europa aus der Sicht Asiens. Beziehungen in einer Konstruktionsgeschichte. In: Themenportal Europäische Geschichte (2010), URL: <http://www.europa.clio-online.de/2010/Article=427>.

 

Transnationale Geschichte,

westeuropäische Geschichte des 19. Jahrhunderts,

Geschichte der europäischen Integration,

Geschichte internationaler Organisationen im 20. Jahrhundert.

German Studies Association

ENIUGH – European Network in Universal and Global History

Deutscher Historikerverband

HSU

Letzte Änderung: 10. Mai 2019