Kosten- und Leistungsrechnung (Rechnungswesen II)

Start Rechnungswesen: Kosten- und Leistungsrechnung

Modulnummer: WS12B01

Kursnummer: 23.208

Das Modul Rechnungswesen: Kosten- und Leistungsrechnung startet am 09. Februar 2021 als Online-Live-Veranstaltung via MS-Teams. Die dazugehörigen Unterlagen sowie der Veranstaltungslink bzw. der Code für MS-Teams sind im ILIAS Portal im entsprechenden Kurs seit heute hinterlegt und abrufbar.

Das dazu benötigte Passwort ist das lehrstuhlübliche Passwort. Sollten Sie dieses noch nicht kennen, so fragen Sie bitte Ihre Kommilitonen bzw. Kameraden aus anderen Jahrgängen.

Wintertrimester 2021

Modulnummer: WS-11-B-02

Dozent: Prof. Dr. Bert Kaminski

Veranstaltungsnummer: 23.208

Termin: Di, 11:30 – 13:00 Uhr (bis 16.03.2021)  und 14:00 – 15:30 Uhr (nur bis 09.03.2021)

Veranstaltungsbeginn: 09.02.2021

Veranstaltungsende: 16.03.2021

Ort: digital

Unterlagen werden zukünftig ausschließlich über das ILIAS-Portal verteilt.

Dozent: Felix Schneider

Veranstaltungsnummer: 23.218

Termin: Do, 09:45 – 11:15 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 18.02.2021

Veranstaltungsende: 18.03.2021

Anzahl der Termine: 5

Ort: digital

Hinweise zur Übung: Es wird an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass die angebotene Übung ein freiwilliges Angebot des Lehrstuhls ist und eine eigene Vorbereitung, die über das bloße Ausdrucken hinausgeht, von Ihnen verlangt wird.

Unterlagen werden zukünftig ausschließlich über das ILIAS-Portal verteilt.

Anknüpfend an die Vorlesung zu Buchführung und Bilanzierung wird die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) zunächst als weitere Repräsentationsform von Unternehmen und als zweite Säule des Rechnungswesens thematisiert. Ausgehend von einer Bestimmung der unterschiedlichen Informationsadressaten werden überblicksmäßig die unterschiedlichen Aufgaben der KLR diskutiert. Dabei soll insbesondere deutlich werden, dass die Kostenrechnung im Gegensatz zur Finanzbuchhaltung und zum externen Rechnungswesen nicht durch gesetzliche Regelungen normiert ist, sondern vielmehr durch Entscheidungsträger nach den verfolgten Zwecken sowie den zu lösenden Planungs- und Kontrollproblemen festgelegt wird, was als Kosten und Leistungen zu erfassen ist. Sodann erfolgt eine Differenzierung der wesentlichen Methoden der KLR. Die Studierenden lernen, wie die durch den Leistungserstellungsprozess bedingten Wertverzehre als Kosten und die einhergehende Wertentstehung als Leistung erfasst, aufbereitet und gegenübergestellt werden. Besondere Berücksichtigung erfährt dabei die Frage, welche wertmäßigen Informationen für Planungs-, Entscheidungs- und Kontrollaufgaben für die Beantwortung unterschiedlicher betriebswirtschaftlicher Fragestellungen genutzt werden können und welche produktions- und kostentheoretischen aber auch organisations- und verhaltenstheoretischen Erkenntnisse dabei relevant sind. Anhand von Fallstudien und Übungen sollen die Studierenden Fähigkeiten darin entwickeln, die gängigsten Planungs-, Entscheidungs- und Kontrollprobleme auf der Basis von Informationen aus der KLR einer Lösung zuzuführen.

HSU

Letzte Änderung: 14. Dezember 2020