Steuerlehre I

Klausurankündigung „Steuerlehre I und II“

Die Klausur „Steuerlehre I und II“ findet am Freitag, den 24.05.2019 im Seminarraum 301/303 von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr statt. Zulässige Hilfsmittel:
  • Taschenrechner (nicht programmierbar und nicht grafikfähig, Typenbezeichnung ist auf der Klausur anzugeben),
  • unkommentierte Steuergesetze
  • unkommentierte Steuerrichtlinien
  • unkommentierter Umwandlungssteuererlass (UmwStE) vom 11.11.2011,
  • unkommentiertes BMF-Schreiben vom 12.03.2010 betr. d. Maßgeblichkeit der handelsrechtlichen Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung für die steuerliche Gewinnermittlung
  • unkommentierte Wirtschaftsgesetze (In Abweichung vom Kommen­tier­ungs­ver­bot darf diese Textausgabe Verweise auf andere, in dieser Textausgabe ent­haltene Gesetze ein­schließlich der darin enthaltenen Paragraphen auf­wei­sen. Verweise in den Wirt­schaftsgesetzen auf steuerrechtliche Normen und Ver­waltungsvorschriften und die Finanzrechtsprechung fallen nicht unter diese Aus­nahme und sind nicht zu­lässig)
Als Kommen­tier­un­gen gelten alle Hin­zu­fü­gun­gen inhaltlicher Art, die über den Re­gelungstext (Gesetzestext) hin­aus­gehen, also ins­be­son­dere Querverweise auf andere Vor­schrif­ten. Hingegen sind Markierungen (z.B. Unterstreichungen), die lediglich dem schnelleren Auffinden die­nen (z. B. ein Mar­kierungszettel zur Kenn­zeichnung eines bestimmten Ge­set­zes – sog. Griffregister), zulässig. Die Griffregister dürfen Stichworte aus der Überschrift und Paragraphen enthalten. Eine weitere Beschriftung ist nicht zulässig.

Begleitkurs zu Steuerlehre I am Mittwoch den 06. März 2019 fällt aus

Der Begleitkurs zu Steuerlehre I am Mittwoch den 6.März 2019 im Zeitraum 08:00-09:30 Uhr muss krankheitsbedingt leider ausfallen. Es bleibt unverändert beim nächsten Übungstermin am Freitag den 8. März 2019 08:00-09:30 Uhr in SR 109

Klausurergebnisse "Steuerlehre I und II" vom 25.05.2018

Die Klausur in Steuerlehre I und II vom 25.05.2018 wurde zwischenzeitlich korrigiert. Die Klausurergebnisse werden in den nächsten Tagen in das CMS eingegeben. Telefonische Notenauskünfte werden aus datenschutzrechtlichen Gründen NICHT erteilt. Eine Einsichtnahme gemäß § 25 Abs. 2 APO in die eigene Klausur ist nach Terminvereinbarung bei Herrn Dr. Hundrieser (Raum 2231) bis Freitag, den 15. Juni 2018 möglich. Hierzu sind der Studenten- oder der Personalausweis mitzubringen. Weitere lehrstuhlseitige Einsichtstermine werden nicht gewährt.

Wintertrimester 2019

Modulnummer: WS-21-B-35

Dozent: Prof. Dr. Bert Kaminski

Veranstaltungsnummer: 23.804

Termin: Montag, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 07.01.2019

Veranstaltungsende: 18.03.2019

Ort: H1, SR 105

Unterlagen:

Steuerlehre I – Gliederung

Steuerlehre I – Grundbegriffe

Steuerlehre I – Slides

Steuerlehre I – Literatur

Steuerlehre I – Wiederholungsfragen

Dozent: Younes Melhem, M.Sc., M.I.Tax

Veranstaltungsnummer: 23.809

Termine:

Mittwochs, 27.02. – 20.03.2019, 08:00 Uhr – 09:30 Uhr, SR 109

Freitags, 01.03. – 22.03.2019, 08:00 Uhr – 09:30 Uhr, SR 109

Unterlagen:

Steuerlehre I WT19 – Begleitkurs Aufgaben

Steuerlehre I WT19 – Begleitkurs – Prüfungsschema Bilanzansatz Aktiva dem Grunde nach

Steuerlehre I WT19 – Begleitkurs – GWG Vergleich Sammelposten

 

Die Vorlesung beschäftigt sich zunächst mit den Grundlagen der Gewinnermittlung am Beispiel eines Einzelunternehmers. Hierbei stehen insbesondere die Gewinndefinition des Einkommensteuergesetzes, der Einfluss der Handelsbilanz auf die Steuerbilanz, die Bilanzierung dem Grunde nach, ausgewählte Bewertungsfragen, die Einnahmenüberschussrechnung und Korrekturen außerhalb der Gewinnermittlung im Mittelpunkt. Hierauf aufbauend werden dann Besonderheiten bei der Gewinnermittlung von Personengesellschaften dargestellt (insbesondere Sonder- und Ergänzungsbilanzen). Einen dritten Schwerpunkt bilden Besonderheiten bei der Gewinnermittlung von Kapitalgesellschaften. Hierbei spielen außerbilanzielle Korrekturen, wie sie z. B. infolge von verdeckten Gewinnausschüttungen oder der Steuerbefreiung von Veräußerungsgewinnen aus Kapitalgesellschaftsbeteiligungen entstehen, eine besondere Rolle

 

HSU

Letzte Änderung: 24. Mai 2019