Thema 2021

Hörsaal Technik

Schon 1913 prophezeite Thomas Edison, dass sich technische (Weiter-)Entwicklungen im Bildungsbereich grundlegend auswirken. Über 100 Jahre später können wir feststellen, dass das Buch in Aus-, Fort- und Weiterbildung zumindest heute noch seinen Platz hat, die Digitalisierung jedoch auch und gerade im Bereich der (Aus)Bildung zunehmend an Bedeutung gewinnt. Deshalb möchten wir auf das vergangene Jahrzehnt zurückzublicken und zusammen mit Ihnen kritisch diskutieren, welche Veränderungen die Digitalisierung in diesem Zeitraum für den Bildungsbereich tatsächlich gebracht hat. Gleichzeitig möchten wir mit Ihnen hinterfragen, wie technische (Weiter-)Entwicklungen – beispielsweise künstliche Intelligenz (KI) – in Zukunft Aus-, Fort- und Weiterbildung beeinflussen werden, welche Erwartungen wir daran knüpfen und wo (staatliche) Organisationen ggf. an Grenzen stoßen.

Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr – bis 2014 noch unter dem Namen Fernausbildungskongress – verbindet seit 2004 die Perspektiven Technik und Bildung aus wissenschaftlichem und praktischem Blickwinkel. Aus diesem Selbstverständnis heraus ist es gerade jetzt interessant, das Thema Digitalisierung und künstliche Intelligenz (KI) in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Fokus zu nehmen. Wir laden deshalb Vertreterinnen und Vertreter aus der Wissenschaft (Bildungs-, Sozial-, Ingenieurs-, Technik- und Wirtschaftswissenschaften) ebenso wie die Expertinnen und Experten der Bildungspraxis aus Bundeswehr, Wirtschaft und Industrie ein, sich über die drei Kongresstage am Dialog zu beteiligen.

 

Themenfelder


Veränderung durch Digitalisierung

Cloud

Was ist Digitalisierung, wie wird sie aus (fach-)wissenschaftlicher Perspektive beschrieben? Wie verändert sich das Lernen unter digitalisierten Bedingungen und dem Einsatz von KI? Welche Bedeutung hat die Digitalisierung für das Lernen und Lehren in Bildungsinstitutionen und darüber hinaus?

 


Auswirkungen auf
Aus-, Fort- und Weiterbildung

Gehirn

Welche Bedeutung hat Digitalisierung für die (Aus)Bildung? Wie werden Konzepte wie Digitale Bildung, Digitales Lehren und Lernen oder gar Digitale Kompetenzen begründet und welche bildungstheoretischen Annahmen liegen dahinter? Welche Möglichkeiten und Chancen, aber auch Grenzen sehen wir für die (Aus)Bildung? Wie lernen Mensch und Maschine? Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Bildungsorganisation aus? Welche Infrastrukturen und Services (Rechenzentren, Kompetenzzentren, hochschul- und mediendidaktische Einrichtungen) müssen bereitgestellt werden?

 


(Weiter-)Entwicklung und Visionen

Mikroskop

Welche neuen Zielgruppen ergeben sich für Forschung und Lehre? Welche Konsequenzen haben Digitalisierung und KI für die Qualifizierung und den Kompetenzerhalt des Ausbildungspersonals? Welche Innovationen, Ressourcenbedarfe und Abhängigkeiten von anderen Organisationen ergeben sich daraus? Welche digitalen Formen von Arbeitsorganisation braucht zeitgemäße Forschung und Lehre?

 


 

Panels


Im Panel WISSENSCHAFT soll es zunächst um eine begriffliche Präzisierung gehen. Daneben sollen Veränderungspotenziale von Digitalisierung einschließlich der Anwendung von (starker und schwacher) KI für Lehr- und Lernprozesse sowie -szenarien aufgezeigt und Konsequenzen für eine adressatengerechte Gestaltung erörtert werden. Schließlich geht es auch darum, welche neuen Anforderungen für die Bildungsorganisation und Bildungseinrichtungen entstehen.

In der Diskussion um Digitalisierung und den Einsatz von KI in der Berufs- und Arbeitswelt sowie dem Bildungsbereich wollen wir veränderte Anforderungslagen unter Berücksichtigung aktueller Erkenntnisse mit Ihnen erörtern und Fragen zu Herausforderungen und Möglichkeiten für Lehre, Forschung und Administration kritisch diskutieren.

Wissenschaft

Atom

 


Im Panel PRAXIS soll der Einfluss von Digitalisierung und KI auf die Praxis in der Bundeswehr heute und morgen thematisiert und gezeigt werden. Hier ist die Ausbildungs- und Bildungscommunity der Bundeswehr und darüber hinaus aufgefordert, ihre Konzepte und tägliche Praxis, aber auch ihre Ideen für die Zukunft zu präsentieren. Mit Ihnen allen möchten wir diskutieren, was wir tatsächlich meinen, wenn wir über Digitalisierung und KI sprechen und welche Herausforderungen sich daraus für die Praxis ergeben.

Der Einsatz von Simulationstechnologie in Ausbildung und Übungen ist ein spannendes und wichtiges Handlungsfeld im Thema Digitalisierung und KI, in dem die Streitkräfte auf langjährige Anwendungserfahrung zurückblicken können. Im Rahmen von Ausbildungsprojekten arbeiten Sie bereits erfolgreich mit technologischen Anwendungen oder haben Konzepte entwickelt, wie digitale Lernprozesse gestaltet werden können. Was macht das mit der Lernsituation, den Lernenden und dem Ausbilder? Welche Konsequenzen haben Digitalisierung und KI für die Qualifizierung und den Kompetenzerhalt des Ausbildungspersonals?

Veränderungen in den (Aus)Bildungseinrichtungen oder im Management- und Steuerungsbereich für Ausbildung und Bildung im Zuge der Digitalisierung sollen erörtert und kritisch beleuchtet werden.

Praxis

Werkzeug

 


 

Call for Papers (DE)
Call for Papers (ENG)


Wir verwenden ein Iconpaket von © Fotolia, Tara Livyy.

HSU

Letzte Änderung: 2. September 2020