Über uns

Auf einen Blick

Mission:
Das Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) ist eine zentrale Einrichtung der HSU / UniBw H. Es ist der Idee von Bildung durch Wissenschaft und dem Konzept des lebenslangen Lernens verpflichtet.

Angebote:
Wir bieten derzeit (Stand April 2019) acht weiterbildende Master-Studiengänge an sowie eine Reihe  individueller Weiterbildungsangebote (Zertifikatsprogramme).

Geschichte:
Das Zentrum wurde auf Anregung des Bundesministeriums für Verteidigung und durch einen Beschluss des akademischen Senats im Jahre 2013 errichtet. Erster Vorstand des Zentrums war Univ.-Prof. Dr. Klaus Beckmann. Bereits Ende 2014 wurden die ersten Studierenden im Studiengang „Militärische Führung und Internationale Sicherheit“ immatrikuliert. Über die folgenden Jahre wurden weitere sechs Studiengänge etabliert, ein weiterer befindet sich derzeit noch im Prozess der Akkreditierung. Seit 2018 ist Univ.-Prof. Dr. Tobias Scheytt der Vorstand des ZWW.

Teilnehmende und AbsolventInnen:
Derzeit nehmen durchschnittlich 110 Studierende jährlich ein Weiterbildungsstudium am ZWW in Angriff. Seit 2014 haben ca. 120 Personen einen Studienabschluss in der Weiterbildung erworben, mit stark wachsender Tendenz. Dazu kommen ca. 200 erfolgreiche Teilnahmen an Zertifikatsprogrammen (Stand April 2019).

 

Studien- und Zertifikatsprogramme realisiert das ZWW in enger Kooperation mit den Fakultäten der HSU / UniBw H. Während das ZWW für die Organisation der Weiterbildung verantwortlich zeichnet, sind die Fakultäten Impulsgeber für die Entwicklung von Weiterbildungsinitiativen. Die Fakultäten sind auch für das Prüfungswesen verantwortlich, dafür existieren in den Fakultäten Prüfungsausschüsse speziell für die Weiterbildungsstudiengänge.

Unsere externen Kooperationspartner, mit denen wir in der Weiterbildung kooperieren, sind u.a. das Bundesministerium für  Verteidigung, das Bundesministerium für Finanzen, die Führungsakademie der Bundeswehr, der Sanitätsdienst der Bundeswehr, das Civil-Military Cooperation Centre of Excellence, die Luftwaffe, die Streitkräftebasis, die Polizei Hamburg und viele andere Institutionen, von denen die Teilnehmenden entsandt werden.

Unserer Dozent*innen stammen vor allem aus den Fakultäten der HSU / UniBw H; daneben sind bei uns Fachexpert*innen aus vielen renommierten, nationalen und internationalen Universitäten eingebunden.

Wir sind aktiv in der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. sowie in ihrer Landesgruppe Nord.

Bundeswehr

Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr

 

Führungsakademie der Bundeswehr

 


 

Das Zentrum verpflichtet sich der Idee des lebenslangen Lernens und des Verantwortungslernens. Es gestaltet seine Zertifikatsprogramme und unterstützt die Fakultäten im Angebot ihrer weiterbildenden Studiengänge

    • unter konsequenter Orientierung am Profil der HSU / UniBw H einschließlich der Idee einer international offenen „Universität des Bundes“ und demzufolge am Schwerpunktprinzip,
    • mit flexibler Ausrichtung von Zertifikatsmodulen und Studiengängen an konkreten, spezifischen Bedarfen von Bundesministerien, Bundes- und Landesverwaltungen, NGOs und Wirtschaftsverbänden – bis hin zu individualisierter Curricularentwicklung („tailored to the mission“),
    • in Kooperation mit anderen Bildungsträgern in der Bundeswehr und darüber hinaus, sowie
    • mit einem besonderen Qualitätsanspruch, gespeist durch den Primat der Wissenschaftlichkeit an der HSU / UniBw H und der Theorie-Praxis-Verzahnung.

 

Das ZWW ergänzt das grundständige Studienangebot um ein vielfältiges und innovatives Spektrum an Zertifikatskursen, Zertifikatsstudienprogrammen und berufsbegleitenden Bachelor- und Master-Studiengängen in Einpassung in die beruflichen Wirkungsfelder der Weiterbildungsstudierenden.

Die Studienprogramme des ZWW ermöglichen sowohl militärischen als auch zivilen Berufsausübenden lebenslanges Lernen in den ausgewiesenen Profil- und Wissenschaftsbereichen der Helmut-Schmidt-Universität. Damit bildet das ZWW einen Leuchtturm der Öffnung und Profilierung der HSU / UniBw H hinzu einer Universität des Bundes in nationalen und internationalen Bezügen.


Aufgaben

Dem Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) obliegt die Organisation und Bündelung der externen wissenschaftlichen Weiterbildung an der HSU / UniBw H. Durch die Entwicklung und das Angebot hochwertiger, marktgängiger Zertifikatsmodule und weiterbildender Studiengänge mit Hauptaugenmerk auf den öffentlichen Sektor soll der Weiterbildungsauftrag des HambHG bestmöglich erfüllt und zugleich mit Blick auf Personalentwicklung und lebenslanges Lernen ein wesentlicher Beitrag zur Fortentwicklung der HSU / UniBw H als international orientiertem Wissenschaftspartner des Bundes geleistet werden.

Das ZWW organisiert Zertifikatsprogramme selbständig. Sämtliche Programme, für deren Abschluss wissenschaftliche Grade verliehen werden und eine Akkreditierung erforderlich ist, werden von einer Fakultät der HSU / UniBw H verantwortet. Dem ZWW kommt für diese Programme die Rolle eines wissenschaftsorganisatorischen Dienstleisters zu.


Organisation

Das Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) ist eine zentrale Einrichtung der HSU / UniBw H und unmittelbar dem Präsidenten / der Präsidentin zugeordnet. Von 2013 bis 2018 stand Prof. Dr. rer. pol. Klaus Beckmann dem ZWW vor. 2018 hat Prof. Dr. Tobias Scheytt die Position des Vorstands übernommen.

Gliederung und Organisation des ZWW sind in der Satzung geregelt. Die Organe des Zentrums sind:

    • der Vorstand – eine Professorin bzw. ein Professor der Universität – als wissenschaftliche und strategische Leitung mit Gesamtverantwortung für das ZWW,
    • eine Geschäftsführerin / ein Geschäftsführer als hauptamtliche operative Leitung,
    • ein Beirat zur Vertretung der Fakultäten, der Studierenden und des wissenschaftlichen Mittelbaus.

Die Kontaktdaten der Ansprechpartner am ZWW finden Sie hier.


Satzung des ZWW

Satzung des ZWW (2013)

Satzung des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)  der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H)

 

 

Qualitätsverständnis

Das Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildlung (ZWW) verpflichtet sich der wissenschaftlichen Qualität seiner Bildungsangebote, indem es die interdependente Verzahnung von Berufsalltag und Studium durch forschendes Lehren und Lernen gewährleistet. Dazu setzt es die Humboldtsche Einheit von Forschung und Lehre in zeitgemäße Formate der reflexiven Entwicklung von Handlungskompetenzen um. Die wissenschaftliche Durchdringung der beruflichen Tätigkeit eröffnet den Weiterbildungsstudierenden des ZWW höhere Reflexionsstufen und damit neue Wege, ihre Führungsaufgaben verantwortungsvoll wahrzunehmen und bedarfsorientiert auszugestalten. In diesem Sinne sieht sich die Helmut-Schmidt-Universität – von in ihrem ursprünglichen Auftrag der Akademisierung der Bundeswehr im Zeichen ihres Namensgebers – selber für die wissenschaftliche Horizonterweiterung seiner Weiterbildungsstudierenden in deren berufspraktischen Wirkungsfeldern in der Verantwortung und Pflicht.

Das ZWW der Helmut-Schmidt-Universität schreibt dem lebenslangen Lernen die Qualität individualisierter Hochschulbildung zu. Das lebenslange Lernen erfährt somit eine studieren-denzentrierte und kompetenzorientierte Ausgestaltung und entspricht den Vorgaben sowohl des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR ) als auch des Deutschen Qualifikationsrahmens für Lebenslanges Lernen (DQR). Folgend den europäischen und deutschen Qualifikationsrahmen für Lebenslanges Lernen werden in den weiterbildenden Master-Studiengängen entsprechende didaktische Konzepte angewendet, um den Studierenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen zu entwickeln. Die Verbindung von Seminaren, Arbeitsgruppen und Workshops während der Präsenzphasen mit online-gestütztem Blended-Learning ermöglicht es den Studierenden in eigenem Tempo die Studienziele und Lernergebnisse zu erreichen.

Mit diesem Anspruch unterliegen Studium und Lehre am ZWW auf der Grundlage von Evaluations- und Akkreditierungsverfahren einer kontinuierlichen Qualitätssicherung und der ständigen professionellen Weiterentwicklung. Das ZWW wie seine Dozenten vertreten eine moderne und innovative Hochschullehre und verpflichten sich zur Einhaltung hochschuldidaktischer Qualitätsstandards.


Qualitätssicherung

Das Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildlung (ZWW) der HSU / UniBw H verfügt über ein etabliertes System der Qualitätssicherung; dies beinhaltet u.a.:

    • Alle Studiengänge werden von der Akkreditierungsagentur ACQUIN im Rahmen einer Programmakkreditierung begutachtet. Die Berichte aus der Akkreditierung sind über die Website der Agentur einsehbar (Link). Hinweise und Empfehlungen aus der Begutachtung werden für eine stetige qualitative Weiterentwicklung der Studienprogramme genutzt.
    • Alle Lehrveranstaltungen werden auf der Grundlage der Evaluationsordnung der HSU / UniBw H regelmäßig evaluiert.
    • Die Studienberatung erfolgt nach Maßgabe der Nachfrage durch die Studierenden in den einzelnen Fachprofessuren; übergreifende Fragestellungen können auch mit den Vorsitzenden der Prüfungsausschüsse der Fakultäten bzw. dem Vorstand ZWW geklärt werden. Organisatorische Fagen werden durch das Sekretariat geklärt
    • Alle für das Studium und die Prüfungen relevanten Dokumente sind für die Studierenden über das Inter- sowie Intranet  zugänglich. Auf der Online-Lernplattform ILIAS werden relevante Materialien zu den Studiengängen, den einzelnen Modulen sowie der institutionellen Unterstützung für die Studierenden in der Weiterbildung bereit gestellt. Dazu zählen Angaben zu den Studiengängen, zu studiumsrelevanten Ausschüssen, zur Bibliothek, zum Prüfungsamt, E-Lernen, zum Konvent und zum Studentenfachbereich. Die Angaben und Dokumente werden kontinuierlich aktualisiert.

Studium und Lehre am ZWW wird durch die Auswahl geeigneter Dozent*innen mit hoher Fachkompetenz und ausgeprägter praktischer Erfahrung sichergestellt. Mit den Dozent*innen können Sie während der Präsenzphase sich in und neben den Seminaren austauschen. Während der Blended-Learning-Phase betreut Sie die/der jeweilige Dozent*in in der Online-Lernumgebung ILIAS.

Die Dozenten verpflichten sich dem Qualitätsverständnis des ZWW und engagieren sich in einer kompetenzorientierten Weiterbildung, die mit dem Berufsalltag auch vereinbar ist. Als Dozenten wirken die Professor*innen der HSU sowie externe Dozent*innen mit.

 

Professor*innen der HSU / UniBw H

Die Professor*innen erbringen Lehraufgaben in den Weiterbildungsstudiengängen, die über das normale Lehrdeputat und die Dienstaufgaben in der Forschung hinaus gehen. Die am ZWW aktiven Professor*innen der HSU gehören zu den Fakultäten für Geistes- und Sozialwissenschaften, Maschinenbau und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Zur Absicherung der Lehre ist mindestens ein/e Professor*in der HSU / UniBw H als Modulverantwortliche/r tätig. Dies sichert den Studierende den effizienten Ablauf der Module bis hin zur Eintragung der Note. Darüber hinaus stehen die verantwortlichen Professor*innen auch als Betreuer*in für die Master-Thesis zur Verfügung.

Externe Dozent*innen

Neben den Professor*innen der HSU / UniBw H werden auch externe Lehrende in den Modulen der weiterbildenden Master-Studiengänge tätig. Die externe Kolleg*innen verfügen i.d.R stets über langjährige praktische Erfahrung in ihrem Tätigkeitsgebiet und/oder sind ausgewiesene Fachleute in ihrem Spezialgebiet. Die Einbeziehung von externen Fachleuten trägt zum Wissenstransfer bei und eröffnet den Studierenden vertiefte Einblicke in die aktuellen Herausforderungen der Praxis.

HSU

Letzte Änderung: 31. Juli 2019