02/2018: Maker in Tunis: Makers Republic 2nd edition und 3D-Druck-Workshop

Auf der Makers Republic 2nd edition am 10. Februar 2018, organisiert vom FabLab ENIT im Centre Culturel et Sportif de La Jeunesse d’El Menzah, konnte Dr.-Ing. Tobias Redlich vom Laboratorium Fertigungstechnik (LaFT) der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) die Projekte und Forschungsresultate der Innovationsgruppe der Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) und seiner Arbeitsgruppe Wertschöpfungssystematik vorstellen und anschließend interessante Fragen der Studenten der Ecole Nationale d’Ingénieurs de Tunis (ENIT) beantworten.

In seinem Talk „Value Creation, Open Production and Open Innovation in the FabLab Community“ präsentierte Dr.-Ing. Redlich die wesentlichen Säulen von OpenLabs, die Forschungsergebnisse des Projektes Twinning for Innovation und den Abschluss des Projektes Make a Difference. Die Studierenden der ENIT waren sehr interessiert und diskutierten mit Dr.-Ing. Redlich Vor- und Nachteile von Open Source Hardware, Business Modelle und die Zusammenarbeit zwischen FabLabs. Beispielsweise zeigte sich Fares Manai, ein Mitglied der G2FOSS ENIT, einem Open Source Software Club an der ENIT, „sehr beeindruckt von der Idee, den Open Source Gedanken von Software auf Hardware zu übertragen“.

Am 11. Februar 2018 organisierte die AG Wertschöpfungssystematik vom Laboratorium Fertigungstechnik (LaFT) der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) in Zusammenarbeit mit Dr. Helmi Ben Rejeb der Ecole Nationale d’Ingénieurs de Tunis (ENIT) mit der Innovationsgruppe der Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) einen 3D-Druck-Workshop am FabLab ENIT. Drei Teams mit Studierenden aus diversen ingenieurwissenschaftlichen Fachbereichen sollten jeweils einen Prusa 3D-Drucker aufbauen. Es entwickelte sich ein fairer Wettbewerb unter den Teams. Am Ende des Tages konnte das erste Team den zusammengebauten 3D-Drucker präsentieren.

Weitere Informationen zu den AGYA-Projekten in Zusammenarbeit mit der Helmut-Schmidt-Universität finden Sie auf der Webseite des OpenLab Hamburg der HSU unter www.openlab-hamburg.de. Weitere Informationen zur AGYA, insbesondere den neuen Call for Membership der AGYA finden Sie unter http://agya.info/cfm2018/.

Pressekontakt:

Sissy-Ve Basmer-Birkenfeld
Helmut-Schmidt-Universität
E-Mail: openproduction@hsu-hh.de