Forschung

Im Fachgebiet „Elektrische Energiesysteme“ werden sowohl die Methoden der „klassischen“ Energietechnik als auch neue, angepasste Strategien zur Netzintegration verteilter Energieerzeuger auf die Thematik der dezentralen Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien angewendet. Ein Schwerpunkt ist die Netzintegration von dezentralen Energiewandlern mit den sich daraus ergebenden Themenbereichen der Netzidentifikation und des zukünftigen Netzbetriebs mit verteilter Erzeugung. Diese Themen spiegeln sich im interdisziplinären Forschungscluster „Nachhaltige Energieversorgung“ wider, an dem das Fachgebiet maßgeblich beteiligt ist. Zahlreiche Forschungsprojekte bestehen  u.a. im Bereich der Netzimpedanzmessung in der Nieder-, Mittel- und Hochspannungsebene sowie bei der Einbindung von Speichern in Energieversorgungsnetzen.

Interesse an Forschung ?

Auch am Forschungscluster „Luftfahrtforschung“ der Helmut-Schmidt-Universität ist das Fachgebiet mit einer Reihe von Projekten beteiligt. Ein besoderes Gewicht liegt dabei auf der Entwicklung nachhaltiger zukünftiger Flugzeugbordnetze. In einem weiteren Themenkomplex wird untersucht, wie sich in solche Netzstrukturen Brennstoffzellen integrieren lassen.

Das wissenschaftliche Spektrum des Fachgebiets beinhaltet messtechnische Untersuchungen und darauf aufbauende Simulationen sowie die Entwicklung neuer Simulationswerkzeuge für ausgewählte Betriebsfälle in Energieversorgungsnetzen.

Von der Akademie der Wissenschaften  in Hamburg ist Prof. Schulz als Ordentliches Mitglied  gewählt worden, um die Arbeitsschwerpunkte der Akademie im Bereich der Energieforschung zu verstärken.

Seit 2019 ist Prof. Schulz der Sprecher der Arbeitsgruppe „Wasserstoff für das norddeutsche Energiesystem“

Interdisziplinäre Forschungscluster an der Helmut-Schmidt-Universität

An folgenden Forschungsclustern der HSU ist das Fachgebiet Elektrische Energiesysteme beteiligt:

Forschungsgebiete des Fachgebiets Elektrische Energiesysteme

Forschungskooperationen

Labor- und Forschungsausstattung

Internationale Zusammenarbeiten

Sonstiges Leistungsangebot

  • Durchführung wissenschaftlicher Studien
  • Messtechnische Zuordnung von Netzstörungen
  • Analyse von Stromausfällen / Versorgungsunterbrechungen
  • Störungsmessungen mit wissenschaftlichem Charakter
  • Messprogramme in sensitiven Verbraucherstrukturen
  • Langzeitmessungen von Netzrückwirkungen
  • Modellierung von Betriebszuständen und Fehlern in Netzen
  • Wissenschaftliche Beratungsleistungen
  • Erstellung von Gutachten
  • Durchführung von Energietagen an Schulen
HSU

Letzte Änderung: 16. November 2021