Aktuelles

2022

Call for Panels: 30.06.2022

STS-hub.de

Dr. Lisa Wiedemann ist an der Organisation des ersten deutschsprachigen sogenannten STS-hub zum Thema „Circulations“ beteiligt, das vom 15. bis 17. März 2023 in Aachen stattfinden soll. Vorschläge für Panels jeglichen Formats können noch bis zum 30. Juni 2022 eingereicht werden.

Veranstaltungsreihe: 27.04.2022

Care & Coffee

Die Reihe „Care and Coffee – Interdisziplinäre Perspektiven auf gegenwärtige Herausforderungen von Sorgearbeit“ widmet sich aus interdisziplinären Perspektiven der Frage, welche Wandlungs- und Krisenprozesse aktuell zu beobachten sind. Sie wird veranstaltet vom Forschungsverbund „Sorgetransformationen“, gefördert von der BWFGB Landesforschungsförderung. An drei Terminen wird mit diesen Expert:innen diskutiert:

  • Mittwoch, 27.04.2022 mit
    Prof. Pia S. Schober, Ph.D., Universität Tübingen;
  • Montag, 09.05.2022 mit Isabel Gutiérrez Sánchez, Ph.D., University College London;
  • Donnerstag, 02.06.2022 mitDr. Tine Haubner, Universität Jena.

Jeweils 14:00-15:00 Uhr (gern bei einem Kaffee), digital per Zoom. Hier geht es zur Anmeldung.

 

Call for Papers: 31.10.2022

“Intangible breath?”

We, Lisa Wiedemann, Vanessa Weber & Hannah Grün, are looking for contributions for a special issue of ephemera journal on “Intangible breath? Exploring the organization of respiration”.

We invite contributions at the crossroads of Organization Studies, Science and Technology Studies, Media Studies, Anthropology, Sociology, Critical Geography, and other academic disciplines to give voice to the situatedness, complexity, and multiplicity in the dis/organization of breathing and air.

Ephemera encourages contributions in a variety of formats, including articles, notes, interviews, book reviews, photo essays, and other experimental modes of representation (no longer than 8000 words). The submissions will undergo a double-blind review process. Please find the full submission instructions here.

The deadline for submissions is October 31, 2022.

2021

Vortrag/Kommentar: 16.11.2021

Antifeminismen & Rechtsextremismus

Am Dienstag, 16.11.2021 hält Prof. Annette Henninger (Philipps-Universität Marburg) den Vortrag „Antifeminismen – Einfallstor für Rassismus und Rechtsextremismus? an der HSU. Prof. Katharina Liebsch wird mit einem Kommentar zu dieser Veranstaltung beitragen, die im Rahmen der Ringvorlesung „Rassismus und Rechtsextremismus in der institutionellen Mitte der Gesellschaft – Anfragen an den politischen Bildungsauftrag der Bundeswehr/Universität“ statt findet. Organisiert wird die Reihe vom Arbeitsbereich Interkulturelle vergleichende Bildungsforschung der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften.

Die Ringvorlesung findet dienstags 18 bis 19:30 Uhr, zum Teil online, zum Teil hybrid statt und läuft noch bis zum 30. November 2021. Informationen zu den weiteren Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Ringvorlesung: Ab 20. Oktober 2021

Sorgetransformationen

Im Herbst/Winter veranstaltet der Hamburger Forschungsverbund Sorgetransformationen die Vortragsreihe „Care Lectures. Interdisziplinäre Perspektiven auf gegenwärtige Herausforderungen von Sorgearbeit“ mit Vorträgen von Rhacel Salazar Parreñas, Wim van Lancker, Birgit Pfau-Effinger, Manfred Hülsken-Giesler, Elke Krasny, Paula-Irene Villa Braslavsky und Urmila Goel. Nähere Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier.

Die Vorlesungen finden 14-tägig, immer mittwochs 18 bis 20 Uhr online (Zoom) statt. Eine kostenlose Anmeldung ist ab sofort möglich.

Veranstaltung: 06. – 09. Oktober 2021

Jahrestreffen der 4S 

Dieses Jahr findet das Jahrestreffen der Society of Social Studies of Science (4S) organisiert aus Toronto statt. Das Thema lautet „Good Relations
Practices and Methods in Unequal and Uncertain Worlds“. Dr. Lisa Wiedemann wird mit Vanessa Weber das Open Panel „Pandemic Breathing – Air as Matter of Dis/Connection“ leiten sowie gemeinsam mit Magdalena Eitenberger & Antonia Modelhart zum Thema „Olfactory Relations: Configuring a Neglected Sense of Care“ referieren. Zur Konferenz beitragen wird ebenso Hannah Grün mit ihrem Vortrag „Aging-with many: Conceptualizing ecologies of care in the field of Ambient Assisted Living“.

Veranstaltung: 23. – 25. August 2021

Soziologie Kongress der ÖGS und DGS 

Ende August 2021 findet der gemeinsame Konkgress „Post-Corona-Gesellschaft? Pandemie, Krise und ihre Folgen“ der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS) und der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) statt. Prof. Dr. Katharina Liebsch hält gemeinsamt mit Prof. Dr. Gabriele Klein den Vortrag „Interkorporalität neu denken? Distant Socializing und die Neuordnung von Berührung“ und leitet mit Dr. Katharina Hoppe das Plenum „Pandemische Biosozialitäten: Körper, Praktiken, Sozialformen zwischen Krisenerfahrung und Bewältigungsstrategie“. Dr. Lisa Wiedemann wird mit einem Vortrag zu „Embodying data – Von biosozialen Körper-Daten-Virus-Beziehungen“ in diesem Plenum beitragen.

Veranstaltung: 24. – 26. Juni 2021

5th Transforming Care Conference 

Dieses Jahr wird die 5th Transforming Care Conference aus Venedig organisiert. Unser Arbeitsbereich wird dort auch vertreten sein: Dr. Lisa Wiedemann und Hannah Grün präsentieren ihr Conference Paper zum Thema „Care as a high-tension zone: Investigating frictions and temporalities in technologized care arrangements“ im Panel „Technology and Care“. Die Anmeldung zur Konferenzteilnahme ist nicht mehr möglich. Das Programm finden Sie hier.

Neuerscheinung: 23. Juni 2021

4. Sonderband Sozialmagazin 

Der 4. Sonderband des Sozialmagzins „Sozialer Zusammenhalt“, herausgegeben von Jörg Fischer und Elisabeth Tuider im Beltz Juventa Verlag, mit dem Artikel „Caring with: Für eine Politik der _Mit_Sorge in Zeiten der Covid-19 Pandemie“ von Hannah Grün ist am 23. Juni 2021 erschienen.

HSU

Letzte Änderung: 21. Juni 2022