Forschung


Management Revue – The International Review of Management Studies –  Simon Fietze,  Wenzel Matiaske, Ina Aust, Matthias Baum, Marcel Erlinghagen, Susanne Gretzinger, Sylvia Rohlfer, Florian Schramm. http://www.mrev.nomos.de/

Schriftenreihe „Zentrum und Peripherie“ – Hauke Brunkhorst, Sérgio Costa, Wenzel Matiaske (geschäftsführend seit 2004). http://www.zentrumperipherie.de/

Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft – Gerd Grözinger, Wenzel Matiaske; Mitherausgeber seit 2005. http://www.metropolis-verlag.de/Reihen/Jahrbuecher/Oekonomie-und-Gesellschaft/catalog.do

Schriftenreihe „Empirische Organisations- und Personalforschung“ – Dorothea Alewell, Rüdiger Kabst, Albert Martin, Wenzel Matiaske, Werner Nienhüser, Florian Schramm, Wolgang Weber; Mitherausgeber seit 2008.
http://www.hampp-verlag.de/Hampp_Buecher.htm

Schriftenreihe „Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden“ – Wenzel Matiaske (geschäftsführend seit 2010), Martin Spieß. http://www.sozialwissenschaftliche-forschungsmethoden.de/

Industrielle Beziehungen – Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management – The German Journal of Industrial Relations – Ingrid Artus, Martin Behrens, Berndt Keller, Wenzel Matiaske (seit 2013), Werner Nienhüser, Carsten Wirth. http://www.budrich-journals.de/index.php/indbez

 

AKempor

Der Arbeitskreis will die empirische Erforschung des Verhaltens von Organisationen und ihrer Mitglieder fördern. Motiviert wurde die Gründung des Arbeitskreises durch die Beobachtung, dass sich die Literatur zur Personal- und in der Organisationslehre großenteils eher auf ephemere „Praxiskenntnisse“ als auf fundierte empirische Studien gründet. Empirische Forschung genießt bislang nicht die Reputation, die sie verdient.

Details finden Sie hier:https://akempor.wordpress.com/

 

Bertelmann & Hacker

Details finden Sie hier: http://www.bertelmannhacker.de/home/

 

Werkstatt für Organisations- und Personalforschung e.V.

Die Werkstatt für Organisations- und Personalforschung ist ein Netzwerk von Praktikern und Wissenschaftlern, die ihr Wissen und ihre Erfahrung in den Dienst der Praxis stellen. Der Verein dient der Förderung angewandter Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Werkstatt ist nicht nur in dieser Hinsicht eine ungewöhnliche Organisation. Sie finden bei uns keine Konzepte von der Stange oder Berichte aus der Schublade, sondern „Einzelfertigung“.

Details finden Sie hier: http://www.werkstatt-opf.de/

 

management revue – The International Review of Management Studies

Management Revue, with a long tradition as a German language journal, is opening up to an international audience. Now under new editors, Management Revue is using a novel concept as a European journal.

Details finden Sie hier: http://www.management-revue.org/

 

Internationales Institut für Management der Universität Flensburg

Internationalität von Anfang an – 1992 startete das Internationale Institut für Management in Kooperation mit der Syddansk Universitet einen gemeinsamen deutsch-dänischen Studiengang mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung.

Details finden Sie hier: https://www.uni-flensburg.de/

 

Dissertationen

Laufende Dissertationen

Nicole Andert: „Messung von CSR in kommunalen Unternehmen“

Alexander Egeling: „Anreize Arbeitgeberverbänden beizutreten“

Christine Gröneweg: „Corporate Social Responsibility – Eine Betrachtung aus Sicht des Resource-Dependence-Approach“

Mandy Müller (geb. Schult): „Arbeitsbedingungen und -belastungen in Berufsfeldern unter Anwendung des Modells der beruflichen Gratifikationskrisen“ (kumulativ)

 

Abgeschlossene Dissertationen

Dieter Häder: „Der Zwang zur Neupositionierung von Unternehmen durch technische Innovationen: Voraussetzungen für einen nachhaltigen Erfolg. Eine empirische Analyse am Beispiel der deutschen Fachhändler für Funktechnologie“

Dirk Salmon: Anreizsysteme im öffentlichen Dienst

Daniel Geister: „Kooperation in Unternehmen“ (Promotion an der Universität Flensburg), Januar 2014

Verena Tobsch: „Personnel Selection at High-Performance Workplaces“ (kooperative Promotion gemeinsam mit Prof. Dr.Florian Schramm, Uni Hamburg), Juli 2013

Veit Larmann: „Kleinere Hochschulen in strukturschwachen Regionen“ (kooperative Promotion gemeinsam mit Prof. Dr.Gerd Grözinger, Uni Flensburg), Juli 2013

Britta Leusing: „McUniversity“: Franchising von Studiengängen im innerdeutschen Rahmen. Eine Public-Private-Perspektive“ (kooperative Promotion gemeinsam mit Prof. Dr.Gerd Grözinger, Uni Flensburg)

Tanja Schmidt : „Struktur, Vielfalt und Ungleichheit in Lebensverläufen junger Erwachsener“; „Minijobs – Eine riskante Beschäftigungsform beim normativen Übergang zum ’Adult-Worker-Model’“; „Der Gender Income Gap bei den Selbstständigen – Empirische Befunde“, Juni 2012 (kumulativ)

Simon Fietze: „Gender, Personality, and Career in Management“; „Financial Paricipation in Germany“ und „Job Satisfaction and Personality“, September 2011 (kumulativ)

Antje Mohr: „Arbeitnehmerinnen im Betriebsrat – eine Ausnahme? Die Umsetzung des § 15 Abs. 2 BetrVG und Hemmnisse für Frauen auf dem Weg ins Gremium.“, Dezember 2011

Tim-Nicolas Korf: „Mit den Augen der Patienten“ (Dissertation an der Universität Flensburg in Kooperation mit der Katholischen FH Paderborn), Juni 2011

Michael Olejniczak: „Der Dienstleistungsprozess in der aktiven Beratung nach dem SGB II aus Sicht der Betroffenen“ (Dissertation an der Universität Flensburg), Dezember 2009
Dissertation zu den Auswirkungen der Hartz IV-Reform (Pressemitteilung der Universität Flensburg vom 02.02.2010)

Marianne Stenger: „Shopping for a better world? – a qualitative study of political intentions in everyday food consumption“ (in Kooperation mit der Syddansk Universitet), Juli 2009
– ausgezeichnet mit dem Dr.-Hans-Adolf-Rossen-Preis 2009

Kirstin Rohrlack: „Analyse des betrieblichen Verhaltens von Handwerksbetrieben im Hinblick auf demographische Entwicklungen“ (Dissertation an der Universität Flensburg in Kooperation mit Prof. Dr.Dr.Rainer Kreuzhof, FH Flensburg) Juli 2008

Doris Holtmann: „Funktionen und Folgen von Leistungsbeurteilungen in öffentlichen Organisationen“ (Dissertation an der Universität Flensburg), Oktober 2007
– ausgezeichnet mit dem Goerdeler-Preis für Kommunalwissenschaften 2009
[/tab]

Petra Naujoks: „Die Qualität von Berufsakademien: Eine empirische Analyse aus Sicht der Arbeitgeber (Dissertation an der Universität Flensburg), April 2007

Anna Marie Dyhr Ulrich: „A Dyadic Process Model for Development of Longterm Relationships“ (Dissertation an der Universität Flensburg in Kooperation mit der Syddansk Universitet), November 2006

Jens Junge: „Unternehmenserfolg und Mitarbeiterverantwortung: Ein tauschtheoretisch basiertes, erfolgsorientiertes Vergütungskonzept“ (Dissertation an der Universität Flensburg in Kooperation mit Prof. Dr.Dr.Rainer Kreuzhof, FH Flensburg), Juni 2005

Ingo Weller: „Fluktuation: Ereignisanalysen mit dem Sozio-oekonomischen Panel“ (Dissertation an der Universität Flensburg), November 2004

 

Habilitationen

Abgeschlossene Habilitationen

Ulrich Pekruhl: „Innovative Gestaltung von Arbeit und Organisation: Konzepte und empirische Befunde“.  Habilitation an der Universität Flensburg, Juni 2007, Komitee: Wenzel Matiaske, Marianne Resch, Susanne Royer und Fred Huijgen (Radboud Universiteit Nijmegen).

Elke Holst: „Frauen und Arbeitsmarkt: Institutionelle Bedingungen, individuelle Reaktionen“. Habilitation an der Universität Flensburg, November 2006, Komitee: Wenzel Matiaske, Gerd Grözinger, Stephan Panther und Jürgen Komphardt ( TU-Berlin).

Lebenszeit 4.0 – Lebenszeit 4 0

Arbeitszeitzeitdiskrepanzen im Lebensverlauf (ALHabA) – ALlHabA

Finanzielle Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland – Finanzielle Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland

SOEB – Ökologisch nachhaltiger Konsum und Verwirklichungschancen – SOEB – ökologisch nachhaltiger Konsum und Verwirklichungschancen

Flexibilität und Verfügbarkeit durch Arbeit auf Abruf (RUF) – Flexibilität und Verfügbarkeit durch Arbeit auf Abruf

GeNECA – Gerechte nachhaltige Entwicklung auf der Grundlage des Capability Ansatzes – GeNECA

(siehe auch Zusatz Presentations: Becker und Tietze, Hochtanner, Krause ConFrame, Krause Pro Environment, Krumm Volkert, Lessmann Rauschmayer, Masson Pro Environment, Michalski Direct Measures of Capabilities, Otto

Unternehmerische Elemente in der neuen Entgeltpolitik – Unternehmerische Elemente in der neuen Entgeltpolitik

Entwicklung und Validierung eines Diagnosewerkzeugs zur Erfassung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen aus arbeitsorientierter Perspektive mit einem mit einem dazugehörigen Vorgehensmodell (InnoKenn) – InnoKenn

Frauen und Männer in Führungspositionen – Frauen und Männer in Führungspositionen

Nachhaltigkeit von Arbeit und Rationalisierung – Nachhaltigkeit

Kundenzufriedenheit bei Pflegedienstleistungen – Kundenzufriedenheit bei Pflegedienstleistungen

Innovationsverhalten klein- und mittelständiger Unternehmen – Innovationsverhalten klein und mittelständiger Unternehmen

Gestaltung altersgerechter Arbeitsbedingungen im Krankenhaus und Altenheim – GAbi

Leistungsgerechte Vergütung im öffentlichen Dienst – Leistungsgerechte Vergütung im öffentlichen Dienst

Verantwortliche Hochschule – Verantwortliche Hochschule

Zur wirtschaftlichen Bedeutung des Ehrenamtes – Zur wirtschaftlichen Bedeutung des Ehrenamtes

Pro Weiterbildung Ambient Assisted Living (ProWAAL) – ProWAAL

Innovationspotentiale vor dem Hintergrund des demografischen Wandels (Innografie) – Innovationspotentiale demografischer Wandel