Dr. Elke Goltz

goltz
Raum:
2330
Telefon:
+49-40-6541-3787
Besucheranschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1, Ebene 2
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Postanschrift
Helmut-Schmidt-Universität Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften Postfach 70 08 22 22008 Hamburg
Sprechstunde: nach Vereinbarung

seit 09/2007 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Helmut-Schmidt-Universität; Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik
2006 – 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bauhaus-Universität Weimar; Forschungsprojekt zur Entwicklung europäischer Großstädte nach 1989
2004 – 2006 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der FU Berlin; Institut für Geographische Wissenschaften
2003 – 2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für angewandte Familien- Kindheits- und Jugendforschung (IFK) in Vehlefanz; Forschungsprojekt zur Messung von Schulqualität
2001 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Potsdam
1992 – 2003 Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Universität Potsdam; Institut für Geographie und Lehrstuhl für Methoden der empirischen Sozialforschung
1991 – 1993 Referentin für Landes- und Regionalplanung beim Land Brandenburg; Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung
1986 – 1991 Studium der Mathematik und Geographie in Potsdam

 

Goltz, E. und Trellert, U. (2009): Wohnsituation und Wohnzufriedenheit älterer Menschen in Mietwohnungen im Amt Gerswalde – Perspektiven zum Altersgerechten Wohnen. In: Bundes-ministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) [Hrsg.]: Ländliche Räume im demographischen Wandel. BBSR-online-Publikation 34  . S. 61-72.

Born, K. M. und Goltz, E. (2007): The migration of the elderly into peripheral areas – A key to regional development? A case study from East Germany with potential implications for the Mediterranean. In Roca, Zoran D., T., Terkenli, T., Plieninger, T., Höchtl, F [Hrsg.] (2006): European Landcapes and Landscapes: The Mediterranean and Beyond. Lissabon, S. 265-278.

Ziener, K., Carstensen, I. und E. Goltz [Hrsg.] (2005): Bewegende Räume. Streiflichter multi-disziplinärer Raumverständnisse. Selbstverlag der Institute Humangeographie und Geoinformatik der Universität Potsdam.  Praxis Kultur- und Sozialgeographie 36. 207 S.

Goltz, E. und Stachen, J. (2005): „Best Ager“ – Eine Chance für die Peripherie?- Raumwirksame Konsequenzen der Migration Älterer. In: Ziener, K., Carstensen, I. und E. Goltz [Hrsg.]: Bewegende Räume. Streiflichter multidisziplinärer Raumverständnisse. Selbstverlag der Institute Humangeographie und Geoinformatik der Universität Potsdam.  Praxis Kultur- und Sozialgeographie 36. S. 171-183.

Goltz, E. und Born, K. M. (2005): Zuwanderung älterer Menschen in ländliche Räume – eine Studie aus Brandenburg. In: Geographische Rundschau. Jahrgang 57. Heft 3. S. 52-57.

Born, K. M, Goltz, E. und G. Saupe (2004): Wanderungsmotive älterer Menschen. Ein anderer Blick auf die Entwicklungsprobleme peripherer Räume in Brandenburg. In: Raumforschung und Raumordnung. Heft 2. 2004. S. 109-120.

Goltz, E. (2001): Regionale Bevölkerungsprozesse im Wirkungsbereich kommunaler Akteure – Beispiele aus ländlich peripheren Räumen des Landes Brandenburg / Landkreis Prignitz. Potsdamer Geographische Forschungen 20. Potsdam. 160 Seiten, Anhang.

Goltz, E. und Sitter, R. (2001): Regionale Unterschiede in der Gewaltkriminalität im Land Branden-burg: empirische Analyse anhand ausgewählter Strukturdaten. Potsdamer Beiträge zur Sozialforschung 14. Potsdam.

Holtmann, D., Holtmann, E., Görl, T., Goltz, E., Buchheister, C.(2002): Zur Prävention von Kriminalität, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit durch die Gremien kommunaler Kriminalitätsverhütung im Land Brandenburg. Potsdamer Beiträge zur Sozialforschung 15. Potsdam.