Forschung

Inhaltlicher Schwerpunkt der Professur ist die Methodenforschung und Methodenentwicklung sowohl im Bereich der sozialwissenschaftlichen Grundlagenforschung als auch bezogen auf Anwendungs- und Evaluationsforschung.

Dabei werden wissenschaftstheoretische und methodologische Grundlagenprobleme empirischer Sozialforschung unter Bezug auf die konkrete Praxis empirischer Sozialforschung untersucht und bearbeitet.

Gemeinsam mit sozialwissenschaftlichen Methodikern, die über „Mixed Methods“ arbeiten, bemühen wir uns dabei theoretisch und praktisch um die Überwindung des klassischen Methodenschismas zwischen quantitativen Verfahren einerseits und interpretativer Sozialforschung andererseits.

  • Integration qualitativer und quantitativer Verfahren, Mixed Methods Designs

  • Methoden der Typenbildung und empirisch begründeten Theoriebildung

  • Verfahren der Geltungssicherung in der qualitativen Sozialforschung

  • Fragebogenkonstruktion

  • Wirkungs- und Evaluationsforschung im Bildungsbereich

  • Empirische Bildungsforschung

  • Soziale Ungleichheit und Geschlecht

  • Lebenslaufforschung

  • Schulleitungs- und Bildungsmanagement

  • Arbeitseinstellungsforschung und berufssoziologische Forschung

  • Sozialwissenschaftliche Einstellungsforschung, Vorurteilsforschung


  • WiQu – Wirkungsforschung in der Qualitätssicherung von Lehre und Studium – prozedurale, strukturelle und personelle Ursachen der Wirkungen von Qualitätssicherungseinrichtungen“ BMBF-Projekt, Förderlinie „Leistungsbewertung in der Wissenschaft“ im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunktes „Hochschulforschung“, Verbundprojekt der Universität Potsdam und der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Förderzeitraum 09/2013 – 05/2017
  • Studie zur Gemeinschaftsverpflegung und bewirtschafteten Betreuung in der Bundeswehr – Kundenbedürfnisse und Strategieentwicklung für eine zukunftssichere Gestaltung der Wettbewerbssituation. BMVg gefördertes Projekt zusammen mit Prof. Dr. Claudia Fantapié Altobelli (Fakultät Wiso), Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Förderzeitraum 11/2014 bis 03/2016.
  • Pilotstudie zur Evaluation der Ausbildung an den Ausbildungseinrichtungen des Heeres in Kooperation mit dem Amt für Heeresentwicklung, Förderzeitraum 09/2012 – 08/2014
  • „Geschlechterdisparitäten in Berufs- und Karriereverläufe von MathematikerInnen und PhysikerInnen innerhalb und außerhalb klassischer Beschäftigungsmodelle“ , BMBF-Projekt, Förderlinie „Frauen an die Spitze“ im Rahmen des Förderbereichs „Strategien zur Durchsetzung von Chancengleichheit für Frauen in Bildung und Forschung“, Verbundprojekt der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg und der Universität Bielefeld, Förderzeitraum 06/2011 bis 10/2013. Gesamtprojektleitung und Leitung des Teilprojekts Hamburg.