Bachelor

Kursnummer: MB 01701
Dozent: Prof. Dr.-Ing. T. Klassen
Studiengang: Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen
Trimester: Werkstofftechnik I HT

Werkstofftechnik II WT

Leistungspunkte: 7
Qualifikationsziele: Studierende dieses Moduls sollen in der Lage versetzt werden, das Verhalten von Werkstoffen einschätzen zu können sowie Eigenschaften gezielt durch Legierungselemente und/oder Mikrostrukturmodifikation einzustellen. Dazu soll ein Verständnis der grund-legenden Struktur/Gefüge-Eigenschaftkorrelation vermittelt werden. Darüber hinaus soll die Fähigkeit entwickelt werden, geeignete Werkstoffe und Werkstoffkombinationen unter Berücksichtigung des Eigenschaftsprofils, der Bauteilgeometrie und –belastung, sowie des Fertigungsaufwands bzw. des Fertigungseinflusses gezielt für eine spezifische Anwendung auszuwählen.
Inhalte: Aufbau von Werkstoffen, Bindungsverhältnisse, Gitterstrukturen, Gitterbaufehler, Mikro-struktur, Thermische Umwandlungsprozesse, Phasenumwandlungsprozesse, Phasendia-gramme, insbesondere Eisen-Kohlenstoff, Kennzeichnung von Stählen, Leichtmetall-legierungen: Aluminium-, Magnesium-, und Titan-basierte Werkstoffe, Messing, Polymere, Keramiken, Herstellungs- und Formgebungsverfahren, grundsätzliche Härtungsmechanis-men, Härtungsverfahren, Oberflächenveredelung, Korrosion, Verhalten und Versagen von Werkstoffen unter mechanischer Last und entsprechende Prüfverfahren, Grundlagen und Probleme des Schweißens und Lötens, Röntgenfeinstrukturanalyse, zerstörungsfreie Werk-stoffprüfung, Mikroskopische Methoden (Licht- und Rasterelektronenmikroskopie)
Unterlagen: bitte ILIAS nutzen

Kursnummer: MB 02901
Dozent: Prof. Dr.-Ing. T. Klassen
Studiengang: Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen
Trimester: WT/FT
Leistungspunkte: 2
Qualifikationsziele: Studierende dieses Moduls sollen Kernthemen verschiedener Vorlesungen in Form von Laborversuchen vertiefen und sich mit praxisrelevanten Methoden und Geräten vertraut machen. Sie sollen die Konzeption, Durchführung und Dokumentation von Experimenten kennen lernen und dadurch in die Lage versetzt werden, eigenständig wissenschaftliche und technische Geräte zu bedienen sowie Versuchsreihen zu planen und zu dokumentieren.
Inhalte: Werkstofftechnik: Aufbau von Werkstoffen und Gitterstrukturen mittels Röntgenfeinstrukturanalyse, Korngrößen und innere Spannungen, Ausbildung und Charakterisierung von Mikrostrukturen und Phasenumwandlungen, Phasendiagramme, insbesondere Eisen-Kohlenstoff, grundsätzliche Härtungsmechanismen, Korrosion, Verhalten und Versagen von Werkstoffen unter mechanischer Last und entsprechende Prüfverfahren, zerstörungsfreie Werkstoffprüfung, Mikroskopische Methoden (Licht- und Rasterelektronenmikroskopie).

Mechanik: Kräfteverteilung in Fachwerkstrukturen, Reibungseffekte, Elastizitätslehre am Beispiel von Versuchen mit Werkstoffen unter Last (Zugversuche, orthotropes Werkstoffverhalten, Relaxation, Kriechen); Verifizierung von Modellen der Mechanik (Bernoulli-Hypothese unter Verwendung von Korrelations-Messsystem).

Unterlagen: bitte ILIAS nutzen

Modulbeschreibung folgt