Zulassungsvoraussetzungen

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen

Studierende in BibliotekGem. § 5 der Allgemeinen Prüfungsordnung für die Bachelor-Studiengänge und für die Master-Studiengänge an der HSU/UniBW Hamburg (APO) kann zum Bachelor-Studium grundsätzlich zugelassen werden, wer die in § 37 oder § 38 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG) geforderten Bildungsvorraussetzungen nachweist.

Zum Master-Studium kann grundsätzlich zugelassen werden, wer ein fachlich einschlägiges Bachelor-Studium an einer Hochschule mit mindestens der Gesamtnote „gut“ (2,5 oder besser) abgeschlossen hat. Detaillierte Angaben und Besonderheiten finden Sie in der Allgemeinen Prüfungsordnung (APO).

Die jeweiligen fachspezifischen Prüfungsordnungen (FSPO) können darüber hinaus weitere Zulassungsvoraussetzungen (z. B. Vor-Praktika) vorsehen. Sie regeln zudem, welche Studiengänge fachlich einschlägig sind.

Spezifische Zulassungsvoraussetzungen

Freie Kapazitäten
Voraussetzung ist weiterhin, dass in dem gewünschten Studiengang freie Plätze vorhanden sind. Denn um das vorherrschende Kleingruppenprinzip und die akademische Betreuung – und damit den Studienerfolg – nicht zu gefährden, bestehen Kapazitätsobergrenzen in unseren Studiengängen. Soweit Studienplätze nicht von Soldaten/Angehörigen der Bundeswehr belegt sind, stehen die freien Studienplätze grundsätzlich auch zivilen Studierenden zur Verfügung. Freie Kapazitäten können sich durch Unterbelegung bestimmter Studiengänge ergeben, aber auch im laufenden Studienjahr entstehen – durch Studierende, die den Studiengang wechseln, das Studium abbrechen oder nicht bestehen.

Aufgrund der dadurch entstehenden Schwankungen können wir keine längerfristig verbindlichen Zahlen veröffentlichen. Wir bitten Sie daher, sich bei Interesse an einem Studiengang im Vorwege mit uns in Verbindung zu setzen, um die aktuell bestehenden freien Kapazitäten im gewünschten Studiengang zu erfragen.

Derzeit sind für den am 1. Oktober beginnenden Bachelor-Studiengang Psychologie keine Kapazitäten mehr verfügbar.

Übernahme der anteiligen Studiengebühren
Gute Qualität hat ihren Preis: Für zivile Studierende werden anteilig Studiengebühren erhoben. Diese können im Rahmen einer gezielten Fachkräfteentwicklung von einem Kooperationsunternehmen (Industriestipendium), einer Stiftung oder unter besonderen Voraussetzungen auch vom Studierenden selbst übernommen werden.

Je nach Studiengang betragen die Studiengebühren wie folgt:

Ingenieurwissenschaften
Bachelor:  22.500 €
Master:      17.500 €

Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelor:  18.000 €
Master:      14.000 €

Sonstige Studiengänge
Bachelor:  13.500 €
Master:     10.500 €

 


 

HSU

Letzte Änderung: 14. November 2017