Anmeldung mit Ihrem RZ-Account

Menüs

Aktuelles aus der Professur

Aktuelles

2017

  • Im September 2017 erschien das Themenheft „Gebäudeautomation“ der Zeitschrift „at – Automatisierungstechnik“, konzipiert und realisiert von den Gastherausgebern Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay und Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Kabitzsch (TU Dresden, Fakultät Informatik). [Zum Artikel] Externer Link: [Zum Artikel] (https://www.degruyter.com/view/j/auto.2017.65.issue-9/issue-files/auto.2017.65.issue-9.xml)

  • „The same procedure as last year?” Das Doktorandenseminar findet nun jedes Jahr statt, aber immer mit neuen Teilnehmern, neuen Vorträgen, neuen Ideen. Am 31.8. und 1.9.2017 waren wir in Lauenburg/Elbe in der JH „Zündholzfabrik“.

    Doktorandenseminar 2017

  • Im August / September 2017 ist Brian Lindner, Promotionsstudent aus Südafrika, zu Gast am Institut für Automatisierungstechnik. Sein Forschungsthema ist die Nutzung von Anlagenstrukturmodellen zur Verbesserung der Diagnose von Prozessabweichungen in der südafrikanischen Erzindustrie.

  • Zum 01.08.2017 heißen wir Herrn Felix Gehlhoff, M.Sc. als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter an der Professur herzlich willkommen. 

  • Zum 01.08.2017 starten wir – gemeinsam mit Forschungspartnern aus dem Netzwerk InPro Externer Link: InPro (http://www.inpro-netzwerk.de/) das Projekt „Agent.Pro“, in welchem eine Agentensoftware für die Steuerung von Produktions- und Logistikabläufen entwickelt und eingesetzt werden soll. Unsere Aufgabe ist dabei Konzeption, Implementierung und Test der verschiedenen benötigten Agenten. Studierende können bei Interesse gern als SHK oder im Rahmen einer studentischen Arbeit an dem Projekt mitarbeiten.

  • Am 12.07.2017 richtete die Professur den Workshop „Innovative Produktion / Industrie 4.0“ aus. Er fand damit erstmals an der HSU statt. Experten von IT-Herstellern, produzierenden Unternehmen, Beratungsfirmen und Hochschulen diskutierten im Rahmen des Netzwerks InPro Externer Link: InPro (http://www.inpro-netzwerk.de/), mit welchen Technologien Produktionsprozesse optimiert werden können und vereinbarten Kooperationsprojekte. Angeregte Gespräche gab es auch an den Labor-Demonstratoren

  • Herr Jakob Krooß, M.Sc. wird zum 01.07.2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur auf dem Gebiet der Echtzeit-Bildverarbeitung tätig.

  • Am 30.6.2017 trafen sich ein Dutzend Alumni der Professur – auch, um sich über die aktuelle Forschung an der Professur zu informieren

  • Alumnitreffen 2017
     
  • Am 27. und 28. Juni fand der jährliche Automationskongress des VDI in Baden-Baden statt. Neben Prof. Fay und mehreren wissenschaftlichen Mitarbeitern und einem Doktoranden der Professur, die jeweils über ihr Promotionsthema vortrugen, konnten auch fünf Studentische Hilfskräfte, die an der Professur tätig sind, an dieser Konferenz teilnehmen und Einblicke und Eindrücke sammeln und Kontakte zu Forschern und Industrievertretern aufbauen.

    Studenten auf dem Automationskongress 2017
     
  • Am 09.06.2017 legte Herr Dr.-Ing. Esteban Arroyo seine Promotionsprüfung an der Fakultät für Maschinenbau der Helmut-Schmidt-Universität ab. Wir gratulieren! Als Zweitgutachterin kam Frau Prof. Nina Thornhill vom Imperial College London zur Promotionsprüfung. 

    Promotion Dr.-Ing. Esteban Arroyo
     
  • Zum 01.05.2017 heißen wir Herrn Feras El Sakka, M.Sc. als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter an der Professur herzlich willkommen. 
     
  • Es sind aktuell Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter(innen) zu besetzen. Die Ausschreibungen finden Sie hier. Bei Interesse bitte Herrn Prof. Fay per Telefon (+49 40 6541 2719) oder E-Mail kontaktieren.
     
  • Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. Philipp Puntel Schmidt zur erfolgreich bestandenen Promotionsprüfung am 24.03.2017. 

    Promotion Philipp Puntel Schmidt
     
  • Wir begrüßen Frau M.Sc. Birte Caesar und Herrn M.Sc. Alexander Ludewig im Team der Wissenschaftler der Professur für Automatisierungstechnik.

2016

  • Für das Konzept DIMA – Dezentrale Intelligenz Modularer Anlagen – , welches von der Firma WAGO Kontakttechnik GmbH gemeinsam mit der Professur für Prozessautomatisierung der TU Dresden und uns entwickelt wurde, erhielt die Firma WAGO auf der Messe SPS/IPC/DRIVES den „Industrie 4.0 Innovation Award“, ausgelobt vom ZVEI und dem VDE Verlag. Auf dem Foto nimmt Herr Dr.-Ing. Thomas Holm, ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur und jetzt „Head of Innovation & Technology“ bei WAGO, den Preis entgegen. Neben ihm der CEO von WAGO, Herr Sven Hohorst. Im Hintergrund ein bei uns erstelltes Modul der modularen Anlage.
    http://www.openautomation.de/detailseite/industrie-40-innovation-award-diegewinner.html

    Industrie 4.0 Innovation Award

  • Am 24.11.2016 fuhren die Teilnehmer der Lehrveranstaltung „Automatisierung von Produktionsprozessen“ zum Chemiepark der EVONIK nach Marl. Nach einer Besichtigung einer Produktionsanlage (mit 23.000 Sensoren und Aktoren) bekamen die Teilnehmer eine anschauliche Einführung in die Arbeit der Engineering-Abteilung, die für EVONIK weltweit Anlagen plant.

  • Herr Henry Bloch, M.Sc., wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur, wurde am 11.11.2016 mit dem NAMUR-AWARD ausgezeichnet, für seine Masterarbeit zum Thema der Wiederverwendung im Engineering von Anlagen, die er im Vorjahr bei uns erarbeitet hat. Der Preis wurde auf der jährlichen Hauptsitzung der NAMUR verliehen, an der 650 Vertreter, vornehmlich aus der Prozessindustrie und von Automatisierungsherstellern, teilnahmen. Besonders gewürdigt wurde auch das Engagement von Herrn Bloch in verschiedenen Arbeitskreisen der NAMUR. Herzlichen Glückwunsch!

NAMUR-Award 2016

  • Ab November 2016 fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) über drei Jahre das "Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Hamburg". Das Verbundprojekt-Konsortium besteht aus der Handelskammer Hamburg, der Handwerkskammer Hamburg, der TU Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und der HSU, letztere vertreten durch unsere Professur.
  • Ziel des Projekts ist, gemeinsam in Hamburg Industrie-4.0-Lösungen zu entwickeln und insbesondere in den Mittelstand zu transferieren. Dazu sind im Projekt die Schaffung von Labor-Demonstratoren und die Durchführung zahlreicher Informationsveranstaltungen und Vor-Ort-Studien in Unternehmen geplant. 

    Wir werden in diesem Verbundprojekt die Themen „Flexible Steuerung von Materialflüssen und Durchgängigkeit von Daten“ bearbeiten und dort unsere umfangreichen Vorarbeiten auf beiden Gebieten einbringen.

  • Wir begrüßen zum Oktober 2016 Frau M.Sc. Friederike Smola, Herrn M.Sc. Timo Busert und Herrn M.Sc. Alaettin Dogan im Team der Wissenschaftler der Professur für Automatisierungstechnik.

  • Am 22. und 23. September 2016 fand das jährliche Doktorandenseminar in Lauenburg/Elbe statt, auf dem die wissenschaftliche Zielstellung und Vorgehensweise der jeweiligen Promotionen diskutiert wurde. Es gab zündende Ideen….

    Doktorandenseminar 2016

  • Am 20.09.2016 besichtigten 25 Unternehmensvertreter aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Zulieferindustrie im Rahmen der „VDMA LabTour Industrie 4.0“ die Labore der Professur für Automatisierungstechnik. 

    Folgende Themen wurden anhand von Demonstrator-Aufbauten vorgestellt und diskutiert:

    • Durchgängiges Engineering am Beispiel der Planung von Steuerungen für die Raumautomation
    • Roboter mit integrierter Bildverarbeitung für die Bearbeitung wechselnder Bauteile
    • Flexible, modulare verfahrenstechnische Anlage: ein zusätzliches Modul kann in wenigen Minuten in die Anlage und in das Prozessleitsystem integriert werden
    • Modulare fertigungstechnische Anlage: RFID-basierte Verfolgung von Werkstücken für Losgröße-1-Fertigung
    • Akquise und Einplanung von Fertigungsaufträgen über eine Agenten-Steuerung

​Das Programm fand großen Anklang, und die Teilnehmer bedankten sich am Ende für die interessanten, fundierten und praxisnahen Präsentationen.

  • Seit dem 01.09.2016 verstärkt Herr Abhishek Chakraborty, M.Sc. das Team der wissenschaftlichen Mitarbeiter/-innen der Professur. Herzlich willkommen!

  • Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. Thomas Holm zu seiner erfolgreich bestandenen Promotionsprüfung am 22.07.2016. Das Thema seiner Arbeit lautet "Aufwandsbewertung im Engineering modularer Prozessanlagen". 

    Promotionsprüfung Dr.-Ing. Thomas Holm

  • Am 13.05.2016 legte Herr Dr.-Ing. Sebastian Schröck seine Promotionsprüfung ab. Das Thema seiner Arbeit lautet "Interdisziplinäre Wiederverwendung im Engineering automatisierter Anlagen". Wir gratulieren!

    Promotionsprüfung Dr.-Ing. Sebastian Schröck

  • Herr Henry Bloch, M.Sc., Absolvent des Masterstudiengang HWI („Hamburger Wirtschaftsingenieur“) war beim Hamburger VDI-Preis erfolgreich: er errang mit seiner Masterarbeit, die er im Jahr 2015 an dieser Professur anfertigte, den 3. Preis des vom Hamburger Bezirksverein des VDI ausgeschriebenen Preises. Wir gratulieren!

  • Zum 01. Mai 2016 begrüßen wir Herrn Constantin Hildebrandt, M.Sc. als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter.

  • Am 15. April informierten sich Alumni der Professur (Promotionen zwischen 2008 und 2015) über die aktuelle Arbeit der Professur. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter stellten neun ausgewählte Forschungsprojekte vor. Daneben blieb Zeit für eine Besichtigung der Laboranlagen und für informelle Gespräche. 

    Alumni der Professur

  • Im Hamburger Regionalfernsehen „Hamburg 1" beteiligte sich Herr Prof. Fay am 16. März 2016 an einer 35-minütigen Sendung über „Industrie 4.0" in Hamburg. Diese kann man sich hier anschauen: http://www.hamburg1.de/sendungen/127/Hamburg_4_0.html  Externer Link: http://www.hamburg1.de/sendungen/127/Hamburg_4_0.html  (http://www.hamburg1.de/sendungen/127/Hamburg_4_0.html) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet

  • Zum 01.02.2016 begrüßen wir Herrn Sebastian Törsleff, M.Sc. als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter. 

  • Industrie-4.0-Produktionsszenarien sind nun im Labor der Professur für Automatisierungstechnik erlebbar: auf der modularen Produktionsanlage können kundenindividuelle Produktionsaufträge geplant, produziert und kommissioniert werden. Die auftragsbezogenen Daten werden jeweils auf einen RFID-Chip am Werkzeugträger geschrieben und an den einzelnen Bearbeitungsstationen ausgelesen und berücksichtigt. Jede Station kann das Ergebnis der durchgeführten Bearbeitung wieder in den RFID-Chip hineinschreiben. Die Anlage kann komplett dezentral gesteuert werden und aufgrund ihrer Modularisierung leicht an veränderte Anforderungen angepasst werden. Am 13.01.2016 wurde die Anlage im Beisein des Präsidenten der HSU eingeweiht. Einen Film über die Anlage finden Sie hier Externer Link: hier (https://youtu.be/z7R8jg4Texw) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet.

    Einweihung Anlage

  • Ebenfalls eingeweiht wurde die modulare verfahrenstechnische Anlage, an der das Konzept DIMA (Dezentrale Intelligenz in modularen Anlagen) praktisch demonstriert werden kann. Damit können Module innerhalb weniger Minuten in vorhandene Anlagen und deren Leitsysteme eingefügt werden. Das Foto zeigt v.l. Herrn Prof. Dr. Seidel (Präsident der HSU), Herrn Prof. Fay (Institutsleiter) und Herrn Puckhaber, LL.M. Eur. (Kanzler der HSU).

    Einweihung Anlage

2015

  • Am 18.12.2015 legte Herr Dr.-Ing. Jan Philipp Steinbach seine Promotionsprüfung ab. In seiner Arbeit erarbeitete er ein "Konzept zur flexiblen Automatisierung von Instandhaltungsprozessen kleinster Losgrößen in der Luftfahrtbranche".

    Promotion Steinbach
     
  • Herr Dr.-Ing. Lars Christiansen, wissenschaftlicher Mitarbeiter an unserer Professur von 2010 bis 2013, erhielt für seine Dissertation den „NAMUR-Award“, dotiert mit 2.000 Euro. Die NAMUR ist die Interessengemeinschaft zur Automatisierung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Der Preis wurde auf der NAMUR-Hauptsitzung am 6. November 2015 in Bad Neuenahr vor ca. 500 Vertretern aus Industrie und Wissenschaft übergeben. Herr Dr. Christiansen stellte dort seine Arbeit vor, in der er ein Verfahren zur Diagnose unter Kombination von Anlagen- und Prozessbeschreibung entwickelt hat, das Fehlerursachen in Anlagen besser ermitteln kann als zuvor möglich.


     
  • Herr Marcus Lewin (M.Sc. WI), seit August 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Automatisierungstechnik, erhielt am 22.10.2015 den Wolfram-Funk-Preis 2015 der Freunde und Förderer der HSU e.V. für herausragende Studienleistungen, dotiert mit 1.000 Euro.

     
  • Am 10. Juli 2015 präsentierten Florian Zimmer (4.v.l), Sebastian Schröck (5.v.l) und Prof. Dr. Alexander Fay (ganz rechts) gemeinsam mit der Siemens-Konzernforschung Ergebnisse des Projekts SPES-XT.

    20150710 SPES-XT Abschlusspräsentation
     
  • Am 27. Juni 2015 zeigte Herr Philipp Puntel Schmidt am „Tag der offenen Tür“ Ergebnisse studentischer Projektarbeiten zum Thema „Sensoren und Aktoren im Fahrzeug

    Open Campus 2015
     
  • Zum 01.08.2015 begrüßen wir Herrn Xuan Luu Hoang, M.Sc. und Herrn Marcus Lewin, M.Sc. als neue wissenschaftliche Mitarbeiter.
     
  • Seit dem 01.07.2015 verstärken Herr Henry Bloch, M.Sc. und Herr Dipl.-Ing. Erik Wassermann unser Team. Herzlich willkommen!
     
  • Am 19. Juni 2015 legte Herr Dr. Lars Christiansen, ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter unserer Professur, seine Promotionsprüfung ab. Thema der Dissertation war ein „Wissensgestütztes Diagnosekonzept durch Kombination von Anlagenstruktur‐ und Prozessmodell". Wir gratulieren!


     
  • Das Konzept DIMA (Dezentrale Intelligenz in Modularen Anlagen), welches in Zusammenarbeit der Firma WAGO, der TU Dresden und der Professur für Automatisierungstechnik der HSU entwickelt und exemplarisch realisiert wurde, wurde auf der Achema 2015, der internationalen Leitmesse der Prozessindustrien, am 16. Juni 2015 in Frankfurt mit dem Innovation-Award in der Kategorie Mess-/Steuer-/Regelungstechnik/Prozessautomatisierung ausgezeichnet. Den Preis nahmen Vertreter der Firma WAGO zusammen mit Herrn Thomas Holm entgegen.


     
  • Wieder geht der "atp-award" für den besten Beitrag des Jahres in der Zeitschrift "atp-edition" an Veröffentlichungen über Projekte, die wir gemeinsam mit Industriepartnern (ABB bzw. WAGO (und TU Dresden)) durchgeführt haben: in diesem Jahr wurden die Beiträge "L. Christiansen, M. Hoernicke, A. Fay: Modellgestütztes Engineering - Basis für die Automatisierung der Automatisierung", erschienen im Heft 3/2014, und "T. Holm, M. Obst, A. Fay, L. Urbas, T. Albers, S. Kreft, U. Hempen: Dezentrale Intelligenz für modulare Automation", erschienen im Heft 11/2014, ausgezeichnet. Die Preise wurden auf der Eröffnungsveranstaltung des Kongresses Automation 2015 (mit 500 Teilnehmern der größte deutsche Fachkongress zum Thema) am 11.6.2015 überreicht.

  • Herr Dipl.-Ing. (FH) Arno König, Laboringenieur an der Professur für Automatisierungstechnik, hat Herrn Prof. Dr.-Ing. Bernd Niemeyer bei der Entwicklung eines Ausheizgerätes, das bei der Feuerwehr Hamburg zur Regeneration benutzter Probenröhrchen von Schadstoffmessungen eingesetzt wird, unterstützt. Die "BILD" berichtet in Ihrer Ausgabe vom 05.06.2015 über das erfolgreiche Projekt [zum Artikel] Externer Link: [zum Artikel] (http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/entwickelt-high-tech-geraet-fuer-feuerwehr-41223082.bild.html).


     
  • Zum 01.06.2015 begrüßen wir Herrn Robert Julius, M.Eng. und Herrn Dipl.-Phys. Helmut Weber als neue wissenschaftliche Mitarbeiter.
     
  • Wir gratulieren Frau Dr.-Ing. Karin Eckert herzlich zur am 08.05.2015 erfolgreich bestandenen Promotionsprüfung.


     
  • Herr Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay ist in den wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschrift "at - Automatisierungstechnik Externer Link: at - Automatisierungstechnik (http://www.degruyter.com/view/j/auto?) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet" gewählt worden.
     
  • Herr Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay ist wissenschaftlicher Leiter des "Regelungstechnischen Kolloquiums Externer Link: Regelungstechnischen Kolloquiums (http://www.iosb.fraunhofer.de/servlet/is/52331/) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet" in Boppard, welches vom 4. bis 6. März 2015 stattfindet.

2014

  • Herr Henrik R. Cruse, Absolvent des Studiengangs HWI (Hamburger Wirtschafts-Ingenieur) erhielt für seine Masterarbeit den „Young Professional’s Award“ der Logistik-Initiative Hamburg (www.hamburg-logistik.net Externer Link: www.hamburg-logistik.net (http://www.hamburg-logistik.net) ). Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wurde am 1.12.2014 in Anwesenheit der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Frau Dorothee Bär, vor über 150 eingeladenen Gästen überreicht. Es ist das erste Mal, dass dieser Preis für eine von der HSU betreute Masterarbeit vergeben wird. Herr Cruse hat im HWI-Masterstudiengang den Schwerpunkt „Logistik“ gewählt und bei uns seine Masterarbeit über die Verbesserung der Materialverfolgung in der Intralogistik des tesa-Werks in Hamburg geschrieben.

    Bild Preisverleihung Cruse
     
  • Herr Linnenberg wurde mit dem Wolfram-Funk-Preis geehrt. Der Preis wurde am 23.10.2014 im Rahmen der Immatrikulationsfeier für den neuen Studentenjahrgang vom Stifter persönlich überreicht. Der Stifter wie auch der Präsident der Universität würdigten die wissenschaftlichen Arbeiten von Herrn Linnenberg und hoben seine ununterbrochene nebenberufliche wissenschaftliche Tätigkeit seit der Diplomarbeit im Jahr 2010 hervor, die schon beeindruckende Resultate auf dem Gebiet der dezentralen Steuerung von Energiesystemen erbracht habe.
     
  • Zum 1.10.2014 heißen wir Herrn Dipl.-Ing. Tobias Linnenberg als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter an der Professur herzlich willkommen. 
     
  • Am 26. September 2014 legte Herr Dr. Tobias Jäger seine Promotionsprüfung an der Fakultät für Maschinenbau der Helmut-Schmidt-Universität ab. Wir gratulieren!

    Bild Promotion Jäger
     
  • Auf der Eröffnungsveranstaltung des Kongresses „Automation 2014“ wurde am 1.7.2014 der im Heft 7-8/2013 der Zeitschrift „atp-edition“ veröffentlichte Beitrag "Bus-ID: Orientierung für Blinde an der Haltestelle" mit dem „atp-award“ als bester Beitrag des Jahres in dieser Zeitschrift ausgezeichnet.


     
  • Am 05.05.2014 hat Herr Dr.-Ing. Martin Strube, Absolvent des Maschinenbau-Studiums an der HSU/UniBw Hamburg, seine Promotionsprüfung erfolgreich absolviert. Thema seiner Arbeit war die modellgestützte Modernisierungsplanung industrieller Automatisierungsanlagen.

    Foto Promotion Strube
     
  • Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. Carsten Mahler zur am 17.03.2014 erfolgreich bestandenen Promotionsprüfung.

    Promotionsfoto Mahler
     
  • Prof. Fay wurde zum Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Plattform Industrie 4.0 Externer Link: Plattform Industrie 4.0 (http://www.plattform-i40.de/) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet gewählt.
     
  • Zum Beginn des Jahres 2014 begrüßen wir Herrn Matthias Glawe, Absolvent des Studiengangs Rechnergestütztes Ingenieurwesen der HSU, als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter.

Aktuelles aus der Professur - Archiv 2009 - 2013

Aktuelles aus der Professur - Archiv 2004 - 2008

Stand dieser Seite: 19.09.2017 - 11:34:17 | Datenschutzerklärung | Druckdatum: 22.09.2017 - 11:36:52

Letzte Aktualisierung (Professur für Automatisierungstechnik): 19.09.2017 - 11:51:50 | WebBox 1.5.2.20160202 | rzcluster2-8 |