Dienste

Nutzerkennung im Rechenzentrum:

NutzerkennungUm alle Dienste des Rechenzentrums nutzen zu können, benötigen Sie eine Nutzerkennung.

Fall 1: Sie haben bzw. erhalten einen regulären Universitätsausweis (Chipkarte) – auf der Rückseite mit Bibliotheksbarcode und vorn mit Lichtbild: Bringen Sie diesen mit ins Rechenzentrum. Ohne Ausweis ist die Erlangung einer regulären Nutzerkennung (Benutzername + Kennwort) nicht möglich.

Fall 2: Alle Studierenden bekommen die Nutzerkennung in der Orientierungswoche ausgehändigt.

Fall 3: In Ausnahmefällen ist der Erhalt einer Nutzerkennung ohne regulären Universitätsausweis möglich (zum Beispiel aufgrund nur kurzfristiger Zugehörigkeit zur HSU HH). In diesen Fällen ist aber die Universitätsangehörigkeit sicherzustellen. Dazu benötigt das Rechenzentrum eine schriftliche Bestätigung (befristetes Bleiberecht) durch den Vizekanzler. Nach Eingang dieser Bestätigung wird der Nutzeraccount entsprechend erstellt. Eine reine Benachrichtigung durch den Professor beim RZ ist nicht ausreichend. Bitte bringen sie dann einen anderen Lichtbildausweis (zum Beispiel Personalausweis) zur Vorlage mit.

Der Antrag auf das befristete Bleiberecht ist durch den verantwortlichen Professor über den Dekan beim Vizekanzler zu stellen.

E-Mail

E-Mail SymbolDas HSU E-Mail System ist ein mehrstufiges jeweils in einem hochverfügbaren Cluster betriebenes System. Zahlreiche Konfigurationsanleitungen für Ihr E-Mail Programm finden Sie auf unserer Intranet Seite. Weltweiter Zugang zu Webmail per Weboberfläche.

Web

Webseite SymbolFür das Gestallten und die Pflege einer Webseite mit Intranet Inhalten stellt das RZ ein eigenes Content Management System  zur Verfügung. Desweiteren wird ein neues Content Management System angeboten, mit dessen Hilfe die Internet Webseiten gestallten werden können. Die Seiten setzen die Verordnung zur Barrierefreiheit, die für Bundesbehörden ab Januar 2006 verpflichtend werden, weitgehend um (BITV-Konformität). Über beide Systeme finden Sie Anleitungen und Informationen auf der RZ Intranet Seite.

 

FileBox

Zentraler Speicher

Die FileBox ist das zentrale Netzlaufwerk für HSU-Angehörige und HSU-Arbeitsgruppen mit großer Kapazität und erhöhtem Schutz vor Fehlbedienung und möglicher Folgen des Verlustes. So haben Sie online Zugriff auf zahlreiche Sicherungsstände der letzten 6 Wochen und können versehentlich gelöschte oder überschriebene Daten sofort selbst wiederherstellen. Ferner werden Ihre Daten stündlich in andere Brandabschnitte gesichert und sind so auch vor größeren Standortbedrohungen wirksam geschützt.

Die primäre Nutzung der FileBox erfolgt auf allen verbreiteten Plattformen (Microsoft Windows, Mac OS/iOS, Linux, Android) über das Anbinden als Netzlaufwerk (CIFS).

 

IT-Sicherheit

IT-SicherheitUm die Systeme des Campusnetzes vor schädlichen Programmen (Viren, Würmer, etc.) zu schützen, steht für alle Systeme, die sich auf dem Campus befinden und/oder an das Campusnetz angeschlossen sind, ein Anti-Viren-Programm bereit.

Aufgrund der Vorschriften zur IT-Sicherheit und der militärischen Sicherheit der Bundeswehr ist die HSU verpflichtet, mit jedem Angehörigen jährlich eine IT-Sicherheitsbelehrung / militärische Sicherheitsbelehrung durchzuführen.

VPN

VPN SymbolVirtual Private Network (VPN) ist eine Technik, die es erlaubt, einen Rechner unabhängig von seinem physischen Netzanschluss virtuell in HSU- Campusnetz verschlüsselt einzubinden. Ein derart eingebundener Rechner kann damit alle Dienste nutzen, die internen Rechnern vorbehalten sind. Um eine VPN-Verbindung zum Rechenzentrum aufbauen zu können, laden sie zunächst die aktuelle VPN-Clientsoftware über die Intranet Seite  des Rechenzentrums herunter. Dort befinden sich auch die Konfigurationsschritte bei der Einrichtung einer OpenVPN-Verbindung.

 

Intranet Bw

Intranet BwDer Dienst „Intranet-BW per RDS “ gibt Ihnen die Möglichkeit von zentral administrierten Arbeitsplätzen per Remote-App auf das Intranet der Bundeswehr, Lotus-Notes, SASPF und weitere Anwendungen zuzugreifen. Den Dienst nutzen können Sie in der Bibliothek, aus den Pools der Fakultäten, von den meisten Arbeitsplätzen der Fakultät GeiSo, Verwaltung und mil. Bereich. Die Nutzung aus dem Studentennetz ist aus IT-Sicherheitsgründen generell ausgeschlossen.

 

Softwarelizenzen

SoftwarelizenzAuf der Intranet Seite des Rechenzentrums finden Sie eine Liste aller Software-Produkte, die für die dienstliche Nutzung über eine Campuslizenz lizensiert sind.

 

 

Netz

NetzDas Rechenzentrum stellt zentral IT-Kapazität, vorrangig in der Form von Basisdiensten, zur Verfügung. Um den Angehörigen der Helmut-Schmidt-Universität die Kommunikation untereinander sowie mit Partnern im weltweiten Internet zu ermöglichen, wird eine umfangreiche Netzwerkinfrastruktur bereitgestellt, optimiert und an die wachsenden Bedürfnisse angepasst.

Jedes Gebäude innerhalb des Campus hat einen Netzanschluss. Dadurch sind die Voraussetzungen geschaffen, alle Institutsrechner bzw. netzwerkfähige Arbeitsplätze miteinander zu verbinden. Dies gilt auch für die Studenten­unterkünfte. Als Ergänzung des kabelgebundenen Netzes steht in einigen Campusbereichen (vor allem Bibliothekslesesäle, Mensa, Aula, Seminar­räume) ein WLAN zur Verfügung. Aus dem Campusnetz erfolgt ein Übergang in das deutsche Wissenschaftsnetz und darüber in das Internet.