Team

Doris Konkart – Zivile Gleichstellungsbeauftragte

Holstenhofweg 85

22043 Hamburg

Douaumont-Bereich

Gebäude H1, Raum 1141

Tel.: 040 6541-3822

Mobil: 0171 6481472

Fax: 040 6541-2707

E-Mail: doris.konkart@hsu-hh.de, gleichstellung@hsu-hh.de

Doris Konkart

 

 

RAmtfr. Doris Konkart, Diplom Verwaltungswirtin

geboren: 1960

geschieden

wohnhaft in Hamburg / Barmbek Uhlenhorst

1979-1982: Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der Bundeswehrverwaltung an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Abschluss Diplom-Verwaltungswirtin

1982-1984: Truppenverwaltung Sanitätsbataillon Harburg

1984-1986: Hochschule der Bundeswehr Hamburg (heute HSU/UniBw H), Dezernat I

1986-1999: Erziehungsurlaub

– Weiterbildungsstudiengang „Frauenstudien“ an der Universität Hamburg

– Ehrenamtliche Tätigkeiten in priv. Kindergartengruppe, Elternbeirat, Kindermuseum Hamburg

1999-2001: HSU/UniBw H – Leitung Fakultätsverwaltung Maschinenbau

2001 – 2/ 2018 : HSU/UniBw H – Leitung Fakultätsverwaltung Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

2012 – 2016: stellvertr. Gleichstellungbeauftragte der HSU/UniBw H

Seit Februar 2018: zivile Gleichstellungsbeauftragte der HSU/UniBw H, voll freigestellt

 

Doris Konkart ist Mitglied im Verein der Freunde und Förderer
der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg e. V.
und der Offizierheimgesellschaft e.V.


Geschäftszimmer

Katja Ebert –  Stellvertretende zivile Gleichstellungsbeauftragte

Holstenhofweg 85

22043 Hamburg

Douaumont-Bereich

Gebäude H1, Raum 1506

 

Tel.: 040 6541-2325

Fax: 040 6541-2707

E-Mail: ebert@hsu-hh.de, gleichstellung@hsu-hh.de

Katja Ebert

 

 

Bitte nutzen Sie gern den Briefkasten am Geschäftszimmer (R. 1506) für Ihre vertraulichen Unterlagen! Dieser wird mehrfach am Tag geleert! Vielen Dank!

Des Weiteren finden Sie hier Informationsmaterialien, welche Sie gerne mitnehmen dürfen!

Büro 1506
Büro 1506


Für unsere kleinsten Besucher an der HSU können Sie sich gern jederzeit unseren Spielzeugwagen im Raum 1141 ausleihen!

Spielzeugwagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechtliche Grundlagen und Aufgaben der GleiBziv

Die Gleichstellungsbeauftragte hat die Aufgabe, den Vollzug des Bundesgleichstellungsgesetzes sowie des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes im Hinblick auf den Schutz der Beschäftigten vor Benachteiligungen wegen ihres Geschlechts, insbesondere bei Benachteiligungen von Frauen, zu fördern und zu überwachen. Dies umfasst auch den Schutz von Frauen, die behindert oder von einer Behinderung bedroht sind, sowie den Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz.
Zu den Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten zählen insbesondere:

1. die Dienststelle dabei zu unterstützen, die Ziele des Bundesgleichstellungsgesetzes zu erreichen …,
2. bei allen personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen der Dienststelle mitzuwirken, die die Gleichstellung von Frauen und Männern, die Beseitigung von Unterrepräsentanzen, die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Berufstätigkeit sowie den Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz betreffen,
3. einzelne Beschäftigte bei Bedarf zu beraten und zu unterstützen, insbesondere in den Bereichen der beruflichen Entwicklung und Förderung sowie der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Berufstätigkeit sowie in Bezug auf den Schutz vor Benachteiligungen, …

§ 25 Gesetz für die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Bundesverwaltung und in den Unternehmen und Gerichten des Bundes (Bundesgleichstellungsgesetz – BGleiG)

HSU

Letzte Änderung: 26. Juli 2019