Professur für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik

Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl


Die Professur ist der systematischen Untersuchung pädagogischer Fragestellungen gewidmet. Dabei wird zu verschiedenen, pädagogisch relevanten Gegenstandsbereichen (von der Medienbildung über politische Erziehung, Bildungsprozesse und Migration bis zur Organisierung von Schulcurricula) geforscht. Diese Analysen sind durch einen spezifischen Zugriff auf den Gegenstand charakterisiert, in dem theoretisch fundierte Grundbegriffe mit empirischen Analysen systematisch kombiniert werden. Hierbei kommen zum einen der Pragmatismus, die praxeologische Wissenssoziologie, Organisations- und andere Theorien zum Tragen; zum anderen werden unterschiedliche qualitative Daten erhoben und mit der Dokumentarischen Methode ausgewertet. Neben gegenstandsbezogenen Analysen ist auch die Weiterentwicklung von theoretischen Grundbegriffen und empirisch-rekonstruktiver Methodologie zentral. In der Lehre werden die Studierenden exemplarisch mit diesem Zugriff auf pädagogisch relevante Gegenstandsbereiche vertraut gemacht.