Politikwissenschaft (B. A.)

Fakultät: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Abschlüsse: Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 7 Trimester für Bachelor
Studienvoraussetzungen:
  1. die Allgemeine Hochschulreife (Abitur),
  2. die bestandene Offizierprüfung,
  3. die Verpflichtung als Soldat/Soldatin auf Zeit für 13 Jahre in der Laufbahn der Offiziere des Truppendienstes.
Studiensprache: Deutsch
Studienbeginn: Anfang Oktober

Beschreibung

Das Studium der Politikwissenschaft an der HSU vermittelt systematische Kenntnisse über die normativen Grundlagen des politischen Denkens sowie die empirischen Strukturen, Prozesse und Inhalte öffentlichen Handelns auf unterschiedlichen Ebenen und in unterschiedlichen Bereichen. Im Rahmen des Bachelorstudiums sollen die Studierenden die grundlegende Fähigkeit erlangen, den politischen Kern innergesellschaftlicher und internationaler Prozesse, Probleme und Konflikte zu erkennen und – sowohl theoriegeleitet als auch methodisch fundiert – zu analysieren.
Sie sollen zudem die Fähigkeit entwickeln, ein wissenschaftlich angeleitetes und realitätsbezogenes, praxisadäquates eigenes Urteil zu bilden und dies unter Abwägung möglicher Optionen zu begründen. Das Studium soll die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, die wachsenden Anforderungen der beruflichen Praxis eines Offiziers der Bundeswehr zu reflektieren und mit fundiertem Urteilsvermögen zu bewältigen. Gerade die Tendenz zu internationalen Einsätzen in politisch, gesellschaftlich und kulturell verschiedenen Ländern, aber auch die im europäischen Raum sich verdichtende sicherheitspolitische Kooperation und Vernetzung verlangt umfassendes Wissen über systemspezifische politische Zusammenhänge und Kontexte, die im Rahmen der Master-Studiengänge „Vergleichende Demokratieforschung“ und „Internationale Beziehungen“ vermittelt werden. Neben diesen Kenntnissen – soll im Laufe des Studiums auch die Fähigkeit erworben werden, die fachspezifischen Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Beratung und Information nichtfachlicher Zielgruppen und Organisationen anzuwenden. Durch Kenntnisse der Herangehensweisen der Rechtswissenschaft, Soziologie und Verwaltungswissenschaft sollen die Studierenden schließlich in die Lage versetzt werden, die Denkweise der Handelnden in Verwaltungen, Unternehmen und Non-Profit-Organisationen zu verstehen und dort erfolgreich zu kommunizieren.

Studienaufbau

Der Bachelorstudiengang Politikwissenschaft dauert in der Regel sieben Trimester und besteht aus Pflichtmodulen und Wahlpflichtmodulen. In einem Abschlussmodul wird die Bachelor-Arbeit verfasst. In den Modulen des Basisstudiums werden die Grundlagen für die Aufbaumodule des zweiten Studienabschnitts des BA-Studiums vermittelt. Die Module bauen aufeinander auf und sind zeitlich synchronisiert.
Studierende, die noch nicht alle Leistungen erbracht haben, können vorläufig in das Master-Studium aufgenommen werden. Studierende, die bis zum Ende des achten Studientrimester 180 Leistungspunkte mit der Note 3,0 erworben haben, können das Master-Studium fortsetzen.
Studierende, die diese Bedingungen nicht erfüllen, können die fehlenden Leistungspunkte im neunten Trimester erwerben, um ihr Bachelor-Studium erfolgreich abzuschließen.

Bewerbung

Allgemeine Informationen zu Ausbildungs- und Karrierewegen bei der Bundeswehr sowie zur Bewerbung finden Sie im Internet unter http://www.bundeswehr-karriere.de oder telefonisch
unter der bundesweit kostenfreien Karriere-Hotline: 0800 9800880.

Studienberatung/Kontakt

Die Studienberatung wird unter der Verantwortung der Fakultäten von den Mitgliedern des akademischen Bereichs durchgeführt.

Studiendekan
Univ.-Prof. Dr.Ing. Franz Joos
Telefon: 040 6541–2725
E-Mail: joos@hsu-hh.de

Kontaktstelle Industriestipendium
Telefon: 040 6541–3855
stipendium@hsu-hh.de


Studiumzusammenfassung: Internationale Beziehungen (M. A.), Politikwissenschaft (B. A.), Vergleichende Demokratieforschung (M. A.)