Maschinenbau (B. Sc.)

Fakultät: Elektrotechnik
Abschlüsse: Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 7 Trimester für Bachelor
Studienvoraussetzungen:
  1. die Allgemeine Hochschulreife (Abitur),
  2. die bestandene Offizierprüfung,
  3. die Verpflichtung als Soldat/Soldatin auf Zeit für 13 Jahre in der Laufbahn der Offiziere des Truppendienstes.
Studiensprache: Deutsch
Studienbeginn: Anfang Oktober

Beschreibung

Maschinenbauingenieure entwickeln, berechnen und experimentieren, konstruieren, planen, steuern und überwachen Produktions- und Betriebsabläufe. Sie sorgen für Sicherheit und unterstützen die Nutzer beim Einsatz der technischen Systeme. Kennzeichnend für die Denk- und Arbeitsweise von Ingenieuren ist die Umsetzung einer Idee, z.B. auf der Grundlage von Erfindungen, als zielorientierte Aufgabe oder als definiertes Problem. Danach folgt die Realisierung in Form technischer Lösungen. Der Begriff Maschinenbau umfasst seit Beginn der Industrialisierung vielfältige Branchen. Als Oberbegriff beinhaltet er Konstruktion, Fertigung und Betrieb von technischen Produkten als Maschinen und deren Komponenten sowie Anlagen zur Verarbeitung von Energien, Stoffen und Signalen (Informationen). Stärker eingegrenzt unterscheidet man zwischen Maschinen zur Energieverarbeitung als Hauptfunktion, Apparaten zur Stoffverarbeitung und Geräten zur Signalverarbeitung. Alle Produkte und Prozesse der Technik enthalten den Maschinen- und Anlagenbau als Basiskomponente. Dieser integriert die Hochtechnologien wie z. B. die Energietechnik, Werkstofftechnik, Fertigungstechnik (Produktionstechnik), Mikroelektronik und Mikrotechnik, die Informationstechnik und die Biotechnik zu leistungsfähigen Systemen. Das Studienfach Maschinenbau ist ein anspruchsvolles Studium, das von den Studierenden ein hohes Maß an Auffassungsgabe und Verständnis für technische Abläufe abfordert. Das Studium umfasst alle oben beschriebenen Themengebiete und bereitet die Absolventen intensiv auf die zukünftigen Aufgaben vor. Nach Abschluss des Bachelor-Studiums stehen den Studierenden vier Master-Studiengänge zur Fortsetzung des Studiums zur Auswahl.

Studienaufbau

Der Bachelor-Studiengang Maschinenbau dauert in der Regel sieben Trimester und besteht aus Pflichtmodulen, Wahlpflichtmodulen und einer Abschlussarbeit. Studierende, die noch nicht alle Leistungen erbracht haben, können vorläufig in den Master-Studiengang aufgenommen werden. Studierende, die bis zum Ende des achten Studientrimester 180 Leistungspunkte mit mindestens der Note 3,0 erworben haben, können das Master-Studium fortsetzen. Studierende, die diese Bedingungen nicht erfüllen, können die fehlenden Leistungspunkte im neunten Trimester erwerben, um ihr Bachelorstudium erfolgreich zu beenden.
Im ersten Abschnitt des Bachelorstudiums (1.bis 4. Trimester) werden mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen gelegt bzw. vertieft. Dieser Abschnitt ist charakterisiert durch die Fächer Mathematik, Chemie, Elektrotechnik, Mechanik, Thermodynamik und Werkstoffkunde. Die Vermittlung von Kenntnissen der Physik ist in die vorgenannten Fächer integriert. Daneben werden mit der Einführung in die elektronische Datenverarbeitung und das technische Zeichnen (CAD) Voraussetzungen für ingenieurwissenschaftliche Fächer gelegt. Diese beginnen bereits im 3. Trimester mit dem Fach Maschinenelemente und insbesondere mit Beginn des 4. Trimesters mit den ingenieurwissenschaftlichen Kernfächern wie Strömungslehre, Wärmeübertragung, Maschinendynamik, Fertigungstechnik, Messtechnik und Automatisierungstechnik. Der wachsenden Bedeutung informationstechnisch basierter Methoden wird durch die Fächer Informatik, Numerik, Prozessdatenverarbeitung und CA-Methoden Rechnung getragen.

Bewerbung

Allgemeine Informationen zu Ausbildungs- und Karrierewegen bei der Bundeswehr sowie zur Bewerbung finden Sie im Internet unter http://www.bundeswehr-karriere.de oder telefonisch
unter der bundesweit kostenfreien Karriere-Hotline: 0800 9800880.

Studienberatung/Kontakt

Die Studienberatung wird unter der Verantwortung der Fakultäten von den Mitgliedern des akademischen Bereichs durchgeführt.

Studiendekan
Univ.-Prof. Dr.Ing. Franz Joos
Telefon: 040 6541–2725
E-Mail: joos@hsu-hh.de

Kontaktstelle Industriestipendium
Telefon: 040 6541–3855
stipendium@hsu-hh.de


Studiumzusammenfassung: Energie- und Umwelttechnik (M. Sc.), Fahrzeugtechnik (M. Sc.), Maschinenbau (B. Sc.), Mechatronik (M. Sc.)

HSU

Letzte Änderung: 24. August 2017