Dr. Sabrina Zucca-Soest

Dr. Sabrina Zucca-Soest

Raum:
2166
Telefon:
+49-40-6541-2923
Fax:
+49-40-6541-3370
Besucheranschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Postanschrift
Helmut-Schmidt-Universität
WiSo-Fakultät
Institut für Politikwissenschaft
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg

 

 

 

2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) bei Prof. Dr. Roland Lhotta, Institut für Politikwissenschaft, HSU, Hamburg

Seit 2015

Verschiedene Lehraufträge am Institut für Sozialwissenschaften,Lehrstuhl Prof. Dr. Julia von Blumenthal, Lehrstuhl Prof. Dr. Herfried Münkler, Lehrstuhl Prof. Dr. Sylvia von Steindorff, Lehrstuhl Dr. Felix Wassermann, Humboldt Universität zu Berlin

2015 – 2017

Elternzeit

2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) bei Prof. Dr. Roland Lhotta, Sprecherin des Forums Rechtsphilosophie (JFR)

2012 – 2014

Elternzeit

2011 – 2012

Visiting Researcher, Georgetown University, Prof. Terry Pinkard, Department of Philosophy, Washington D.C.

2011

Dr. rer. pol., Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, Institut für Politikwissenschaft, Dissertationsthema: „Legitimität und Normativität“

Seit 2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Roland Lhotta, Gremienarbeit und Lehrveranstaltungen (pol. Theorie, Ideengeschichte, Staatsrechtslehre)

2006

Erstes juristisches Staatsexamen, Universität Bremen, zugleich Diplom Rechtswissenschaft

2005

Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Roland Lhotta, Politikwissenschaft, HSU, Hamburg

2005

Diplom Politikwissenschaft, Universität Bremen

1998

Studentische Hilfskraft an Lehrstühlen in der Soziologie, Rechts- und Politikwissenschaft

1997

Allgemeine Hochschulreife, Altes Gymnasium Bremen

Monographie

 

2018  

  • Legitimität und Normativität, (Die Anknüpfung von Jürgen Habermas an das Anerkennungstheorem des Jenaer Hegel und ihre Bedeutung für die politische Theorie) in Überarbeitung: Nomos.

 

Herausgeberschaft und Sammelbände

 

2018

  • Legitimität des Staates, (mit Tobias Herbst), Schriftenreihe Staatsverständnisse, Nomos Verlag, Baden-Baden, in Bearbeitung.

 

2016

  • Akteure im Recht, Tagungsband der Tagung Individuum-Recht-Institution, Nomos Verlag, Baden-Baden.
  • Vorbedingungen des Rechts, (hrsg. mit: Abraham, Markus und Zimmermann, Till),  Steiner Verlag Stuttgart.

 

2012

  • Sprache – Recht – Gesellschaft, (hrsg. mit: Bäcker, Carsten und Klatt, Matthias), Mohr Siebeck, Tübingen. bspr. in: GPR 2012, 341-342 (Christian Baldus); FAZ v.  18.01.2013, S. 32 (Alexandra Kemmerer)

 

Artikel in Zeitschriften und Sammelwerken

 

2018

  • Gerechtigkeit und Rationalität im Republikanismus, in: Stekeler-Weithofer, Pirmin/Zabel, Benno, Philosophie der Republik, Tübingen, S. 344-366.
  • Die Krise der Demokratie – Eine Frage der Perspektive?, in: „Demokratie in der Krise – rechts- und sozialphilosophische Aspekte“, Sonderheft Zeitschrift für Praktische Philosophie, 2018, im Erscheinen
  • Legitimität als Anerkennungswürdigkeit, in: Herbst/Zucca-Soest, Legitimität des Staates, Nomos, in Bearbeitung.
  • Die normative Kraft des Faktischen, Zur politischen Begründungskategorie bei Georg Jellinek, Max Weber und Wolfgang Abendroth, in Bearbeitung.
  • Recht ohne Herrschaft?, in: Anarchie als herrschaftslose Ordnung?, Mathis Klaus/Lagensan, Luca, voraussichtlich Duncker&Humblodt, im Erscheinen.

 

2016  

  • Zur Theorie der Interkollektivität als Polykollektivität, in: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft, Heft 1, S. 31-46.
  • Individuum und Gemeinschaft im Republikanismus, in: Thiel, Thorsten/Volk, Christian, Die Aktualität des Republikanismus, Schriftenreihe Staatsverständnisse, Baden-Baden, S. 125-153.

 

2015 

  • Verfassungen zwischen Normativität und Funktionalität – Zur Geltungsbegründung von Institutionen in: Marcus Llanque/Daniel Schulz (Hrsg.), Verfassungsidee und Verfassungspolitik, München/Wien: Oldenbourg, S. 137-151.

 

2014 

  • Autonomie als notwendige aber nicht hinreichende Bedingung der Würde, in: Demko, Daniela/Seelmann, Kurt/Becchi, Paolo (Hrsg.), Würde und Autonomie, ARSP-Beiheft 142, S. 117-145.
  • Das Recht der Menschenwürde, (Menschenwürde bei Kant, Fichte, Hegel und Habermas), in: Seelmann, Kurt/Zabel, Benno, Autonomie und Normativität, Tübingen, 2014, S. 99-125.

 

2012 

  • Menschenrechte und Aufklärung, in: Zeitschrift für Rechtsphilosophie, S.  61-76.
  • Zur Hermeneutik von Recht als gesellschaftlicher Institution, in: Bäcker, Carsten/Klatt, Matthias/Zucca-Soest, Sabrina, Sprache-Recht-Gesellschaft, Tübingen, S. 3-9.

 

2011   

  • Zur Universalität von Normen, in: Stephan Ast, Stefan/Hänni, Julia/Mathis, Klaus/Zabel, Benno (Hrsg.), Gleichheit und Universalität, ARSP-Beiheft 128, S. 165-178.
  • Legitimation und Integration durch Verfassung in einem Mehrebenensystem (zusammen mit Prof.Dr. Roland Lhotta), in: Astrid Lorenz/Christoph Hönnige/Sascha Kneip (Hrsg.), Verfassungswandel im Mehrebenensystem, S. 367 – 386.

 

2008 

  • Land (Freie Hansestadt) Bremen (zusammen Prof. Dr. Roland Lhotta), in: Uwe Andersen/Richard Woyke (Hrsg.), Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland, 343-347.

 

Vorträge

 

2019

  • Verfassungsstaaten in einer globalisierten Welt, 3-Länder-Tagung, ETH Zürich

 

2018

  • Anerkennungswürdigkeit am Grunde politischer Ordnungen, Tagung: Legitimität – Grundlage oder Ergebnis stabiler politischer Ordnungen?, HSU-Hamburg
  • Zum Verhältnis von präskriptiven und deskriptiven Zugängen in der politischen Theorie, Universität Hamburg

 

2017

  • Die Krise der Demokratien als Legitimitätskrisen,VI. Tagung für Praktische Philosophie, Universität Salzburg
  • Staat und Recht ohne Herrschaft?, Humboldt Universität zu Berlin

 

2016

  • Recht ohne Herrschaft? – Zum Verhältnis von Anarchie und Regel: Anarchie als herrschaftslose Ordnung?, Interdisziplinäre Tagung, Universität Luzern

 

2015

  • Recht zwischen Anleitung und Anerkennung: Die Versprechungen des Rechts, 3. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Zu den Möglichkeiten republikanischer Gleichwertigkeit: Symposium „Philosophie der Republik“, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, & VW Stiftung, Hannover

 

2012

  • Das Recht der Menschenwürde: Akademiekonferenz: Normativität und Institutionen, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • Inclusive Positivism – Positivism et al?: Georgetown University, Department of Philosophy, Washington D.C.

 

2011

  • Zur Universalität von Normen: 18. Jahrestagung Junges Forum Rechtsphilosophie, an der Universität Luzern
  • Integration durch Verfassung? Neo-institutionalistische Argumente für einen Perspektivwechsel: 3-Länder-Tagung „Politische Integration“ an der Universität Basel
  • Verfassungen zwischen Normativität und Funktionalität – Zur Geltungsbegründung von Institutionen: Technische Universität Dresden, Konferenz „Verfassung und Transzendenz“

 

2009

  • Die Frage nach der Legitimität mulitidimensionaler Staatlichkeit: Workshop am WZB Berlin: Die Legitimität politischer Ordnungen: politische Theorie, praktische Philosophie und Verfassungslehre im Gespräch
  • Das Konzept der Legitimität in den internationalen Beziehungen: Interdisziplinärer Workshop „Kommunikationstheorien und Internationales Recht“, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

 

2008

  • Optical-Art der Staatsrechtslehre: Universität Osnabrück, Tagung der DVPW, ÖGPW, SVPW: „Die Verfassung der Demokratien“

 

  • Europäische Integration: Analyse europapolitischer und integrationstheoretischer Fragestellungen
  • Klassiker der Politischen Theorie
  • Demokratie, Recht und Governance in transnationalen Räumen
  • Anarchismus – soziale Ordnung ohne Herrschaft?
  • Verfassungstheorie und Verfassungspolitik
  • Zur Aktualität des Republikanismus
  • Föderalismus im Vergleich
  • Theoretische und historische Grundlagen des demokratischen Verfassungsstaates: Staat, Verfassung und Demokratie in theoretischer Perspektive
  • Das politische System der Bundesrepublik Deutschland: Regieren in der BRD
  • Verfassungsgerichtsbarkeit in politischen Systemen
  • Lektürekurs: Klassiker des politischen Denkens
  • Verfassungsgerichtsbarkeiten als Veto-Player
  • Lektürekurs: Kontraktualismus

Bachelor – Politikwissenschaft

23125 Übung „Das politische System der Bundesrepublik Deutschland: Regieren in der BRD“ (WS11P22), 14-tägig, 2 st., Di, 11:30 – 13:00,

WiSe 2018

Lehrauftrag: Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, Institut für Sozialwissenschaften, Lehrstuhl Prof. Dr. Sylvia von Steinsdorff, Humboldt Universität zu Berlin

SoSe 2017

Lehrauftrag: Klassiker der Politischen Theorie, Institut für Sozialwissenschaften, Lehrstuhl Dr. Felix Wassermann (Vertretung von Prof. Dr. Herfried Münkler), Humboldt Universität zu Berlin

WS 2016/17

Lehrauftrag: Anarchismus – soziale Ordnung ohne Herrschaft?, Institut für Sozialwissenschaften, Lehrstuhl Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin

WS 2015/16

Lehrauftrag: Verfassungstheorie und Verfassungspolitik, Institut für Sozialwissenschaften, Lehrstuhl Prof. Dr. Julia von Blumenthal, Humboldt Universität zu Berlin

  • Politische Theorie und Ideengeschichte
  • Rechtsphilosophie und praktische Philosophie
  • Rechts- und Verfassungstheorie
  • Legitimations- und Begründungsfragen von Institutionen
  • Sprachphilosophische und diskurstheoretische Grundlagen des Rechts
  • Recht und Moral

  • Legitimität: Zur Legitimität politischer Ordnung, gemeinsam mit PD Dr. Tobias Herbst
  • Anarchie: interdisziplinäres Grundlagen-Forschungsprojekt, gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Mathis und Luca Langensand, Universität Luzern
  • Habilitationsprojekt: Autonomie-Empathie-Sympathie: Zur Einheit der Vielheit, Untersuchung der Konstitutionsbedingungen von politischen Gemeinschaften unter Fokussierung der Zusammenhänge von Legitimation, Integration, Teilhabe- und Identifikationsprozessen
  • Theorie und Praxis – Zur Reformulierung der normativen Konstitutionsbedingungen von Gesellschaft (zus. mit Prof. Dr. Georg Mohr und PD Dr. Tobias Herbst)
  • Moral von und für Kinder – alles (N)URKULTUR?: interdisziplinäres Grundlagen-Forschungsprojekt

2016

Tagung: Anarchie als herrschaftslose Ordnung?, Organisiert mit Prof. Klaus Mathis und Luca Langensand, Publikation der Beiträge: geplant in „Rechtsphilosophie –Zeitschrift für Grundlagen des Rechts, Duncker und Humblot (finanziert durch den Schweizer Nationalfond)

2015

Tagung Individuum-Recht-Institution, alleinige Ausarbeitung und Durchführung, Publikation der Tagungsbände beim Steiner Verlag, Stuttgart und Nomos Verlag, Baden-Baden, Finanzierung der Tagung (gefördert durch die HSU und die Verlage: Mohr Siebeck, Nomos, Peter Lang, Duncker&Humblodt, Velbrück, 6.500€)

2009

Nachwuchsworkshop „Normativität und Legitimität von politischen Ordnungen“ (gefördert durch die HSU, 2.500€)

2015

Tagung Individuum-Recht-Institution, alleinige Ausarbeitung und Durchführung, Publikation der Tagungsbände beim Steiner Verlag, Stuttgart und Nomos Verlag, Baden-Baden, Finanzierung der Tagung (gefördert durch die HSU und die Verlage: Mohr Siebeck, Nomos, Peter Lang, Duncker & Humblot, Velbrück, 6.500€)

2010

Förderpreis „Forum Junge Wissenschaft“ der Akademie der Wissenschaften Hamburg, Vollfinanzierung der Konferenz Sprache-Recht-Gesellschaft und Publikation des Tagungsbandes (gefördert durch die Akademie der Wissenschaften Hamburg, 15.000€)

2009

Finanzierung des Nachwuchsworkshops „Normativität und Legitimität von politischen Ordnungen“ (gefördert durch die HSU, 2.500€)

2002

Stipendium der Universität Bremen, Studienaufenthalt Moskau (500€)

2001

EU-Stipendium: Leonardo da Vinci, 3monatiges Praktikum in Brüssel, bei BBJ. Brussels; Beratungsfirma für öffentliche Institutionen und Unternehmen im Bereich Jugend und Soziales, (3000€)

Studium

Studienstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

HSU

Letzte Änderung: 21. September 2018