Dr. Antje Pabst

Dr. Antje Pabst
Visiting address
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg

Room: 2363

Phone: +49-40-6541-3908
Fax: +49-40-6541-2546

Mail: antje.pabst@hsu-hh.de


Please make an appointment.



2009 – 2021

Researcher and Lecturer at the Professorship for Adult Education, Helmut-Schmidt-University Hamburg (Prof. Dr. Christine Zeuner); Helmut Schmidt University/University of the Federal Armed Forces Hamburg (intermittent work)

2018

PhD on the topic „Occupationality in the changing face of work, Employment, and the Labor Market. Perspectives of individual occupational action using the example of temporary labor force.“

2011 – 2014

Parental leave / teaching and publishing activities

2001 – 2008

Research assistant at the Professorship of Vocational and Industrial Education (Prof. Dr. Gerhard Zimmer); Helmut Schmidt University/University of the Federal Armed Forces Hamburg

2000

Receiving the Diploma in Educational Science, University of Erfurt

1975

Born in Nordhausen


Wissenschaftliche Beiträge und Monographien 

Antje Pabst, Christine Zeuner (Hrsg.) (2020). „Fünf Tage sind einfach viel zu wenig“ – Bildungszeit und Bildungsfreistellung in der Diskussion. Frankfurt am Main: Wochenschau Verlag. (im Druck)

Pabst, Antje (2020): Flexibilisierte Beschäftigung und Bildungszeit – Chance oder Risiko? Befunde einer qualitativen Studie zur Zeitarbeit. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 41, 2020. Wien. (referiert) Online im Internet: https://erwachsenenbildung.at/magazin/20-41/meb20-41.pdf.

Antje Pabst (2020). „‘Eine Woche Bildungsurlaub‘ – überholt und unzeitgemäß? Ursprung und aktuelle Entwicklungen der Zeitformate in der Bildungsfreistellung.“ In: Olaf Dörner, Anke Grotlüschen, Bernd Käpplinger, Gabriele Molzberger und Jörg Dinkelaker (Hrsg.). Vergangene Zukünfte – neue Vergangenheiten. Veröffentlichung der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft in Halle 2019. Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 118-131. (referiert) DOI: 10.3224/84742423     

Christine Zeuner, Antje Pabst (2020). „Wirkungsforschung am Beispiel der Bildungsfreistellung.“ Magazin Erwachsenenbildung.at 40, 2. (referiert)

Christine Zeuner, Antje Pabst (2020). „Wirkungen von Bildungsprozessen: Messbar oder nachweisbar? Wirkungsforschung am Beispiel der Bildungsfreistellung.“ Magazin Erwachsenenbildung.at 40, 2. (referiert)

Christine Zeuner, Antje Pabst (2020). ‚Bildung passiert in Wechselwirkung‘ – Zur subjektiven Bedeutung von Bildungsfreistellung. Außerschulische Bildung. Zeitschrift der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung 50, 2, S. 41-47.

Christine Zeuner, Antje Pabst (2019). Vorläufiger Abschlussbericht zu dem Projekt „Bildungsfreistellung: Hintergründe, Entwicklungen und Perspektiven. Strukturelle und biographische Aspekte zum Lernen im Lebenslauf.“ Hamburg: Helmut Schmidt Universität. 237 Seiten.

Pabst, Antje; Curdt, Wiebke; Benz-Gydat, Melanie; Schreiber-Barsch, Silke; Zeuner, Christine (2019): Numeralität als soziale Praxis – forschungstheoretische Einordnung und empirische Zugänge. In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, December 2019, Volume 42, Issue 3, pp 379–395. DOI: 10.1007/s40955-019-00146-y    

Zeuner, C.; Pabst, A. (2019): Bildungsurlaub als Initialzündung und Impulsgeber – Wirkungszusammenhänge zwischen Mehrfachteilnahme und biographischen Entwicklungen. In: Die Österreichische Volkshochschule. Magazin für Erwachsenenbildung. Jg. 70, Nr. 267, H. 1- 2019, S. 20-24.

Zimmer, G.; Pabst, A. (2018): Medienforschung und Medienentwicklung. In: Rauner, F.; Grollmann, P. (Hrsg.): Handbuch Berufsbildungsforschung. 3. aktualisierte und erweiterte Auflage. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 509-517.

Zeuner, C.; Pabst, A. (2018): „Mehrfachteilnahme am Bildungsurlaub: Bildungsbiographische Wirkungen“. In: Journal für politische Bildung, Jg. 7, H. 3, S. 34-39.

Zeuner, C.; Pabst, A. (2018): „Eigenzeit für Bildung: Nachhaltige biographische Wirkungen.“ Überarbeitetes Vortragsmanuskript. Fachtagung ‚Bildungszeit sichert Zukunftschancen‘. 25 Jahre Bildungsfreistellung in Rheinland-Pfalz am 12. April 2018 in Mainz. Verfügbar unter: http://bildungsfreistellung-rlp.de/wp-content/uploads/2016/12/BF-in-RLP_Vortrag_12.04.2018_Zeuner-Pabst.pdf (letzter Abruf: 06. 02. 2019).

Pabst, A. (2017): Bildungsurlaub – Eigenzeit für Bildung mit biographisch nachhaltiger Wirkung? In: Journal für politische Bildung, Jg. 7, H. 2, S. 41-47.

Pabst, A.; Zeuner, C. (2016): Lesen und Schreiben – Kulturtechnik oder soziale Praxis? In: Cordula Löffler und Jens Korfka (Hrsg.): Handbuch Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Münster: Waxmann, S. 59-62.

Pabst, A. (2016): Arbeitswelt 4.0. Erwerbsarbeit unter neuen Bedingungen? In: Journal für politische Bildung, Jg. 6, H. 3, S. 8-14.

Zeuner, C.; Pabst, A. (2011): Literalität und ihre Bedeutung für Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe. In: Journal für politische Bildung, Jg. 1, H. 4, S. 42-52.

Zeuner, C.; Pabst, A. (2011): Begründungen und Anwendungen literaler Praktiken – Ein Beitrag zur Perspektiverweiterung der Alphabetisierungsarbeit mit Erwachsenen. In: Projektträger im DLR e.V. (Hrsg.): Zielgruppen in Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Bestimmung, Verortung, Ansprache. Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener, Band 1. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 97-117.

Zeuner, C.; Pabst, A. (2011): Literalität als soziale Praxis – Bedeutungen von Schriftsprachlichkeit. In: Report. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, Jg. 34 (2011/4), S. 36-47. Verfügbar unter: https://www.die-bonn.de/doks/report/2011-alphabetisierung-04.pdf (letzter Abruf 06.02.2019)

Zeuner, C.; Pabst, A. (2011): Lesen und Schreiben eröffnen eine neue Welt! Literalität als soziale Praxis: Eine ethnographische Studie. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Pabst, A. (2009): Berufliche Handlungsräume als Organisations- und Entwicklungsformen individueller Handlungsfähigkeit in der Erwerbsarbeit. In: Zimmer, G.; Dehnbostel, P. (Hrsg.): Berufsausbildung in der Entwicklung – Positionen und Leitlinien: Duales System, schulische Ausbildung, Übergangssystem, Modularisierung, Europäisierung. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 165-180.

Pabst, A.; Zimmer, G. (2008): Media Research and Development. In: Rauner, F.; Maclean, R. (Eds.): Handbook of technical and vocational education and training research. Dordrecht: Springer International, S. 565-573.

Pabst, A. (2007): Zeitarbeit und Beruflichkeit. In: Münchhausen, G. (Hrsg.): Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit – Potenziale und Grenzen. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 107-123.

Jagenlauf, M.; Pabst, A. (2005): Kompetenzanalyse – Spiegelung informell erworbener Kompetenzen bei Jugendlichen während der Berufsfindung. In: Elsholz, U.; Gillen, J.; Meyer, R.; Molzberger, G.; Zimmer, G. (Hrsg.): Berufsbildung heißt Arbeiten und Lernen verbinden! Bildungspolitik, Kompetenzentwicklung, Betrieb. Münster: Waxmann Verlag, S. 197-210.

Pabst, A.; Zimmer, A. (2005): Medienforschung und Medienentwicklung. In: Rauner, F. (Hrsg.): Handbuch Berufsbildungsforschung. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 403-412.

Pabst, A.; Eckert, M. (2001): Studienerfahrungen, Berufseinstieg und Berufsverlauf von jungen Ingeneurinnen – eine empirische Studie über Absolventinnen der Fachhochschule Schmalkalden und der technischen Universität Ilmenau. Universität Erfurt 2001.

Projektberichte

Neureiter, M.; Zeuner, C.; Pabst, A. (2016): Abschlussbericht: Evaluation des BMBF-Förderschwerpunkts „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“. Hamburg: Rambol Management Consulting GmbH und Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg, Juli 2016.

Zeuner, C.; Pabst, A. (2016): Entwicklung und Einsatz von diagnostischen Instrumenten und weitere Verfahren zur Kompetenzfeststellung. Sonderauswertung im Rahmen der Evaluation des BMBF-Förderschwerpunkts „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“. Hamburg: Rambol Management Consulting GmbH und Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg, Juli 2016.

Pabst, A. (2016): Fallstudie zum Förderprojekt CurVe im Rahmen der Evaluation des BMBF-Förderschwerpunkts „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“. Hamburg: Rambol Management Consulting GmbH und Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg, Juli 2016.

Pabst, A. (2016): Fallstudie zum Förderprojekt KOMPASS im Rahmen der Evaluation des BMBF-Förderschwerpunkts „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“. Hamburg: Rambol Management Consulting GmbH und Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg, Juli 2016.

Pabst, A. (2016): Fallstudie zum Förderprojekt RAUS im Rahmen der Evaluation des BMBF-Förderschwerpunkts „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“. Hamburg: Rambol Management Consulting GmbH und Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg, Juli 2016.

Sonstige Fachbeiträge

Pabst, A. (2017): Zeig, was in deinen Wörtern steckt. Graffiti als literale Praxis, In: Grundschule Deutsch 56, 2017, S. 22-25.

Pabst, A.; Tippner, S. (2010): Graffiti als Thema im Unterricht und in Kursen. In: GRAFFITI-Themenheft für junge Erwachsene und Bildungsanbieter, Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V., S. 30-43.



Subject-scientific teaching-learning research in adult education and (vocational) further education, especially in the context of basic adult education, literacy/numeracy and in the context of paid educational leave


Helmut-Schmidt-Universität
Fak. f. Geistes- und Sozialwissenschaften
Professur für Erwachsenenbildung
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg


HSU

Letzte Änderung: 2. March 2021