Partizipative Organisationsentwicklung: Anspruch, Befunde und betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten

Partizipation wird sowohl in der betrieblichen Praxis als auch in der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik als eine zentrale Voraussetzung für die Personal- und Organisationsentwicklung betrachtet (Heeg 2006). Es gilt, die Erfahrungen der Fach- und Führungskräfte explizit in den Managemententscheidungen zu berücksichtigen und in die Analyse und Umgestaltung der Arbeitsabläufe einzubeziehen. Sowohl in den theoretischen Ansätzen als auch in der Unternehmenspraxis geschieht das allerdings nur wenig psychologisch bzw. pädagogisch fundiert. Vielfach wird der Partizipationsgedanke ökonomisch oder technisch verkürzt. So wird zwar ein Zusammenhang von Partizipation und individueller bzw. kollektiver und Organisationsentwicklung proklamiert, die Mechanismen dafür bleiben allerdings weitgehend im Dunkeln. Der Beitrag greift diese Thematik im Kontext einer Studie in der Energiewirtschaft auf. Es geht darum, zu analysieren, welche individuellen und organisationalen Voraussetzungen notwendig sind, um erfolgreich in betrieblichen Arbeitskontexten zu partizipieren und wie der Partizipationsprozess geplant und ausgestaltet werden kann.

Das Design ist sowohl partizipativ als auch analytisch-konstruktiv angelegt (Klauser & Schlicht 2017), um empirisch fundiert praxiswirksame Lösungen für Partizipation zu entwickeln und Erkenntnisse für die betriebliche Weiterbildung zu gewinnen. Die Untersuchung liefert eine wirtschaftspädagogische Konzeption von Partizipation im Kontext des Geschäftsprozessmanagements, diskutiert forschungsmethodische Fragen der Analyse und Ausgestaltung von Partizipation und liefert empirische Befunde zu Bedingungen, Verlauf und Effekten von Interventionen in Bezug auf partizipatives Handeln.

Klauser, F. & Schlicht, J. (2017). Lernen im Prozess der Zusammenarbeit – ein vernachlässigtes Setting betrieblich-beruflicher Bildung. bwp@Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, (32), 1-26. http://www.bwpat.de/ausgabe32/klauser_schlicht_bwpat32.pdf
Heeg, F.-J. (2006). Partizipative Organisationsentwicklung. In F. Rauner (Hrsg.), Handbuch Berufsbildungsforschung (2. überarb. Aufl., S. 474-479). Bielefeld: Bertelsmann.

HSU

Letzte Änderung: 4. Juni 2018