Dr. phil. Ulrike Selma Ofner

1973 bis 1981
Konsularangestellte an der Österreichischen Botschaft in Berlin (-Ost)

1981
Aufgabe der ursprünglichen Absicht, verschiedenste Gesellschaftsformen durch Versetzungen an Botschaften in anderen Ländern kennenzulernen, zugunsten eines sozial- bzw. kulturwissenschaftlichen Studiums (Ethnologie, Soziologie und Lateinamerikanistik an der Freien Universität Berlin)

1986
Durchführung einer dreimonatigen Lehrforschung zum (Arbeits-)Migrationsverhalten der autochthonen Bevölkerung San Pedros, Elfenbeinküste (Thema der Magisterarbeit); nach Studienabschluss hauptsächlich journalistische Tätigkeiten im Rahmen von Auslandsreportagen

1999
Forschungsstipendium zur Untersuchung der Situation von bildungserfolgreichen Töchtern türkischer Migrant/-innen

2001
Promotionsstipendium (Titel der Dissertation: Akademikerinnen türkischer Herkunft)

2003
Promotion; anschließend neben div. Erwerbstätigkeiten Lehraufträge an der ev. Fachhochschule f. Sozialarbeit, Berlin und am Institut für Ethnologie (FU)

2005 bis 2008
wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Kulturelles Kapital in der Migration“ der Volkswagenstiftung, FU Berlin (Leitung: Nohl)

2008 bis 2013
wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Helmut-Schmidt-Universität, Professur für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik

Ofner, U. S./Weiß, Anja (erscheint voraussichtl. im Jan. 2015 im LIT-Verlag): Diversity-Hype und Diskriminierung – zwei Seiten einer Medaille? Karrierechancen u. -hindernisse für AkademikerInnen mit Migrationshintergrund. In: Brinkmann, U./Marschke, B. Alltagsrassismus in Deutschland. Münster

Ofner, U. S. (2014): Hochqualifizierte mit Migrationshintergrund im Behörden-Dschungel und Beratungs-Labyrinth. In: Lorenzen, J.-M./Schmidt, L.-M./Zifonun, D. (Hrsg.) Grenzen und Lebenslauf: Beratung als Form des Managements biographischer Übergänge. Weinheim: Verlag Beltz Juventa (S. 210-232)

Ofner, U. S. (2013): Rekonstruktion als Kritik? Zur biographischen Analyse von gesellschaftlichen Barrieren für hochqualifizierte MigrantInnen. In: Mecheril, P./ Arens, S./ Melter, C./ Romaner, E./ Thomas-Olalde, O. (Hrsg.): Migationsforschung als Kritik? Band I und Band II. Wiesbaden: VS-Verlag (S. 261-275)

Ofner, U. S. (2011): Hochqualifizierte Zuwanderer mit Bezug zum Ruhrgebiet. KWI-Interventionen SPEZIAL 1/2011

Ofner, U. S. (2011): Sozioökonomische Ausgrenzung Hochqualifizierter mit ausländischem Bildungsabschluss – Symbolische Exklusion als strukturimmanentes Phänomen (ein länder- bzw. statusgruppenübergreifender Vergleich). Cultural Capital During Migration. Working Paper 10. Aufzurufen unter: www.cultural-capital.net

Ofner, U. S. (2010): Symbolische Exklusion – Barrieren für Akademikerinnen mit Migrationshintergrund beim Zugang zum Arbeitsmarkt. Aufzurufen unter:  http://www.migration-boell.de/web/diversity/48_2493.asp

Ofner, U. S. (2010): Symbolische Exklusion als Erfahrung von Bildungsausländern mit akade-mischem Abschluss, in: Nohl, A.-M./ Schittenhelm, K./ Schmidtke, O./Weiß, A. (Hrsg.): Kulturelles Kapital in der Migration. Wiesbaden: VS-Verlag (S. 224-234).

Nohl, A.-M./ Ofner, U. S./ Thomsen, S. (2010): Hochqualifizierte BildungsausländerInnen in Deutschland: Arbeitsmarkt-erfahrungen unter den Bedingungen formaler Gleichberechtigung, in: Nohl, A.-M./ Schittenhelm, K./ Schmidtke, O./ Weiß, A. (Hrsg.): Kulturelles Kapital in der Migration. Wiesbaden: VS-Verlag (S. 67-82).

Weiß, A./ Ofner, U. S./ Pusch, B. (2010): Migrationsbezogene biographische Orientierungen und ihre ausländerrechtliche Institutionalisierung, in: Nohl, A.-M./ Schittenhelm, K./ Schmidtke, O./Weiß, A. (Hrsg.): Kulturelles Kapital in der Migration.Wiesbaden: VS-Verlag (S. 197-210).

Nohl, A.-M./ Ofner, U. S. (2010): Migration and Ethnicity in Documentary Interpretation – Perspectives from a Project on Highly Qualified Migrants, in: Bohnsack, R./ Pfaff, N./ Weller, W. (eds.): Qualitative Research and Documentary Method in Educational Science – Results from Brazilian-German Cooperation.Opladen: Budrich (S. 237-266).

Ofner, U. S./ Nohl, A.-M. (2009): Weiterbildung und die Entstehung neuen kulturellen Kapitals bei hochqualifizierten Migranten und Migrantinnen , in: Alheit, P./ von Felden, H. (Hrsg.): Lebenslanges Lernen und erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Konzepte und Forschung im europäischen Diskurs. Wiesbaden: VS-Verlag (S. 231-242).

Nohl, A.-M./ Ofner, U. S./ Thomsen, S. (2007): Kulturelles Kapital in der Migration: Statuspassagen von gleichberechtigten hochqualifizierten Bildungsausländer(inne)n in den deutschen Arbeitsmarkt. Aufzurufen unter: www.cultural-capital.net/images/stories/publications/research
paper_number_3.pdf

Ofner, U. S. (2003): Akademikerinnen türkischer Herkunft: Narrative Interviews mit Frauen aus zugewanderten Familien. Berlin: Weißensee-Verlag.

Ofner, U. S. (1997): Wege in die Ewigkeit – Tod und Sterben im Kulturvergleich (Auflage 2.000), DRK-Landesverband Berlin. 1998 in 2. Auflage erschienen.

Ofner, U. S. (1996): Alter Baum in fremdem Boden. Die Situation von betreuungsbedürftigen Migrant/-innen im Alter. DRK-eigene Publikation (Auflage 2.000), DRK-Landesverband Berlin.

Ofner, U. S. (1995): Dignity for all. Die Situation von Flüchtlingsfrauen in Deutschland. DRK-eigene Publikation (Auflage 2.000), DRK-Landesverband Berlin

Ofner, U. S. (1992): Modernität als Tradition: von den Crew-Men der Küstenboote zur „Ethnie“ der Kru. erschienen als Nr. 33 der Berliner Reihe „SPREKTRUM“ zu Gesellschaft, Wirtschaft u. Politik in Entwicklungsländern, Saarbrücken/ Fort Lauderdale: Verlag Breitenbach.

Vorträge (im Rahmen der Studie „Kulturelles Kapital in der Migration“)

20.7.2013
Adaptation and expansion of cultural capital with regard to migration, International Conference (funded by the Ministry for Education and Science of Lower Saxony): “Post-immigration education of adult immigrants in international perspective”, Sociological Research Institute (SOFI), Georg-August-University Göttingen

14.3.2012
Diskreditierung von Abschlüssen bildungsin- und –ausländischer AkademikerInnen. DGfE-Kongress „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“ vom 12.-14.3.2012 in Osnabrück

15.12.2011
Chances on the Labour Market and Motives of Highly Qualified Foreigners to Migrate to Germany. Symposium „International Migration of Highly Skilled Workers to Japan and Germany. Current Models and Future Outlooks, 15./16.12.2011, organisiert vom Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg

15.11.2011
Hochqualifizierte mit Migrationshintergrund im Ruhrgebiet. Vorstellung und Diskussion der Studie im Kulturwissenschaftlichen Zentrum Essen

8.12.2011
Symbolische Exklusion von BildungsaufsteigerInnen mit Migrationshinter-grund. Tagung „Karriereplanung türkischstämmiger Hochqualifizierter“  organisiert von der Anadolu Universität in Köln am 8.12.2010

9.12.2010
Anschlussfähigkeit von Theorie und Praxis. Rekonstruktion (berufs-)biographischer Erfahrungen Hochqualifizierter mit Migrationshintergrund. Tagung „Migrationsforschung als Kritik?“ Ansprüche, Praxen, Reflexionen“, 9./10.12.2010,  organisiert vom Institut für Erziehungswissenschaft der Leopold-Fanzens-Universität Innsbruck

26.4.2010
(Kurz-)Vortrag zur Verquickung symbolischer und legaler Exklusion bei der Auftaktveranstaltung „Ressourcen erkennen – Perspektiven entwickeln – den Dschungel lichten: Erfolgreich Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen gestalten!“ anlässlich der von beramí (Frankfurt/Main) zum 20-jährigen Jubiläum initiierten Veranstaltungsreihe am 26. April 2010.

28.3.2008
Labour Market Integration of Migrants. Vortrag auf dem Deutsch-Brasilianischen Symposium zur qualitativen Forschung und Datenauswertung (26.-28.3.2008) in der Universität Brasilias,

19.3.2008
Berufseinmündung bei Migrant(inn)en mit ausländischer Hochschulbildung (mit Arnd-Michael Nohl). Vortrag in der AG 48: Individuelle und organisationale Einflüsse auf Bildungsverläufe unter Bedingungen kultureller Heterogenität auf dem Kongress der DGfE, 19.3.08

7.12.2007
Labour chances and restrictions for highly qualified migrants with foreign degrees. Vortrag auf der Internationalen Tagung des Center of Methods in Social Sciences  zum Thema “Ethnicity, Belonging, Biography and Ethnography” in Göttingen am 7.12.2007

26.9.2006
Aberkennung und Neuaufbau kulturellen Kapitals bei hochqualifizierten Migranten mit ausländischen Bildungsabschlüssen. Vortrag (mit Arnd-Michael Nohl) auf der Tagung „Pädagogische Biographieforschung und lebenslanges Lernen im europäischen Diskurs“ der DGfE, 25.-27.9. 2006

HSU

Letzte Änderung: 15. August 2019