Dr. Karola Cafantaris

Forschungsprofil:

  • Schul- und Unterrichtsforschung
  • Digitalität und Schule
  • Heterogenitäts-/Inklusionsforschung
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Ethnographie

Kurzvita:

  • seit 07/2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg im dtec-Projekt „Smarte Schulen – SMASCH“, Projektleitung: Prof. Dr. Sigrid Hartong
  • 04/2021-07/2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Professur: Prof. Dr. Wolfgang Meseth)
  • 07/2018-03/2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Von der Förderschule zur inklusiven Regelschule. Eine mikroethnographische Studie zu pädagogischen Praktiken in der Etablierungsphase eines neuen Bildungsgangs.“
  • 09/2013-06/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Schulpädagogik der Philipps-Universität Marburg (Professur: Prof. Dr. Wolfgang Meseth)
  • 11/2018: Promotion an der Philipps-Universität Marburg
  • 07/2006-07/2012: Diplomstudiengang Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Kontakt

 
Raum:
2382, H1
 
Besucheranschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Postanschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg

Mitgliedschaften:

  • Seit 2020: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Projekt Smarte Schulen (SMASCH).“ (seit Januar 2021)

OPAL-Forschungsprojekt (Laufzeit 48 Monate) zur Begleitung und Unterstützung von Schulen bei der Entwicklung nachhaltiger, pädagogisch sinnvoller und bedarfsgerechter Digitalisierungskonzepte, die mittel- und langfristig sachgerecht und zieladäquat wirken. Gefördert durch Mittel des Zentrums für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (dtec.bw).

Monographie

Cafantaris, Karola (2020) Umgang mit Wissen in der Kulturarbeit für Erwachsene – Pädagogische Kommunikation in hybriden Settings der Erwachsenenbildung. Wiesbaden: VS Verlag

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

Cafantaris, Karola (2021) Zwischen pädagogischer und geselliger Kommunikation – Eine ethnographische Annäherung an die Erforschung von Ungewissheit in hybriden Lernsettings. Gruppe Interaktion Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie. Springer. (peer reviewed

Cafantaris, Karola (2021) Ethnographie als Interaktionsprozess – Zur ethnographischen Untersuchung hybrider Lernorte. In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung. Heft 1/21. Wiesbaden: Springer VS (peer reviewed

Cafantaris, Karola & Rauschenberg, Anna (2018) Theoriebewegungen rekonstruktiver Unterrichtsforschung – Markierungen am Beispiel praxistheoretischer und kommunikationstheoretischer Modellierungen des Gegenstandes „Unterricht“. In: Meseth, Wolfgang/ Lüders, Manfred (2018) (Hrsg.): Theorieentwicklungen in der Erziehungswissenschaft. Befunde – Problemanzeigen – Desiderate. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (gemeinsam mit Anna Rauschenberg)

Rezensionen

Cafantaris, Karola (2019) Rezension von: Angele, Claudia (2016). Ethnographie des Unterrichtsgesprächs. Ein Beitrag zur Analyse von Unterrichtsgesprächen über Differenz als Alltagserfahrung. Münster, New York: Waxmann, 204 S. In: ZISU 8 (2019): Die Praxis der Lehrer*innenbildung. Ansätze – Erträge – Perspektiven

Cafantaris, Karola (2018) Rezension von: Feld, Timm C. & Seitter, Wolfgang: Organisieren, Reihe Pädagogische Praktiken. Stuttgart: Kohlhammer 2017. In: EWR 17 (2018), Nr. 1 (Veröffentlicht am 26.02.2018)

Pädagogische Kommunikation und ‚Inklusion‘ – Perspektiven einer systemtheoretisch informierten Unterrichtsforschung. Onlinevortrag im Rahmen des Graduiertenkollegs ‚Inklusion – Bildung – Schule‘ am 13.01.2021 (mit Wolfgang Meseth, Jürgen Braun und Oliver Hollstein)

Öffentlichkeit – Ethnographie – Leistung. Leistung als soziale Konstruktion im hybriden Lernsetting“ gehalten auf der Tagung „Going Public? Ethnography in Education and Social Work and its Publics.“ am 01.11.2019 in Halle

Überlegungen zu einer Versozialwissenschaftlichung erziehungswissenschaftlicher Wissensgenerierung am Beispiel der praxistheoretisch und systemtheoretisch ausgerichteten Unterrichtsforschung“ gehalten auf der Tagung „Theorien und Theorieentwicklungen (in) der Erziehungswissenschaft“, Kommission Wissenschaftsforschung der DGfE am 29.09.2016 in Erfurt (mit Anna Rauschenberg)

HSU

Letzte Änderung: 1. November 2021