Rahmenbedingungen

  • Die Beratung erfolgt auf freiwilliger Basis und ist kostenlos.
  • Die Anmeldung erfolgt per E-Mail, telefonisch oder persönlich ohne vorherige Überweisung.
  • Die Gespräche unterliegen der gesetzlich geregelten Schweigepflicht (nach § 203 StGB). Ausnahmen stellen ein rechtfertigender Notstand (vergl. § 34 StGB) oder geplante Straftaten (vergl. § 138 StGB) dar.
  • Ein Beratungsgespräch dauert ca. 50 Minuten.
  • Es können ein oder mehrere Termin/e (in der Regel bis 6 Gesprächstermine) wahrgenommen werden.
  • Es werden Einzelberatungen, Paargespräche oder Familiengespräche angeboten.
  • Auf Wunsch der Ratsuchenden können auch gemeinsame Gespräche mit Vorgesetzten, Lehrenden oder Kameraden/innen stattfinden.
  • Wichtig: Die Psychologische Beratung ersetzt keine psychotherapeutische Behandlung.
HSU

Letzte Änderung: 7. Februar 2018