Dr. Felix Knappertsbusch

knappertsbusch
Raum:
2329
Telefon:
+49-40-6541-3594
Besucheranschrift
Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1, Ebene 2
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Postanschrift
Helmut-Schmidt-Universität Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften Postfach 70 08 22 22008 Hamburg
Sprechstunde: nach Vereinbarung
 

 

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften (seit November 2017)
  • Promotion zum Dr. phil. an der Philipps-Universität Marburg (2015)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Soziologie (2013-2017)
  • Promotionsstipendiat, DFG-Graduiertenkolleg Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Philipps-Universität Marburg und Universität Bielefeld (2009-2012)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft, Philipps-Universität Marburg, Institut für Soziologie (2009)
  • M.A. Soziologie, Philipps-Universität Marburg (2008)

(2017) Ökologische Validität durch Mixed-Methods-Designs – Die Nutzung qualitativer Interviews zur komplementären Ergänzung standardisierter Vorurteilsmessung. In: Nina Baur; Udo Kelle; Udo Kuckartz  [Hrsg.]: Mixed Methods. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Band 69, Supplement 2, S. 337–360.
URL: https://link.springer.com/article/10.1007/s11577-017-0467-9

(2017) Nicole Burzan: Methodenplurale Forschung. Chancen und Probleme von Mixed Methods [Rezension]. In: Zeitschrifr für Qualitative Forschung, Band 18, Nr. 1, pp. 153-156.
URL: https://doi.org/10.3224/zqf.v18i1.11

(2017) Wenn Rassismus- und Antisemitismuskritik zu Gegensätzen werden. Sina Arnold über Antisemitismus als Thema und Problem der US-amerikanischen Linken. Rezension zu: Arnold, Sina (2016): Das unsichtbare Vorurteil. Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11. Hamburg: Hamburger Edition.
Online verfügbar auf SOZIOPOLIS: https://soziopolis.de/lesen/buecher/artikel/wenn-rassismus-und-antisemitismuskritik-zu-gegensaetzen-werden/

(2017): Funktionen von Feind- und Fremdbildkonstruktionen aus der Perspektive einer sprachpragmatischen Vorurteilskritik. In: Björn Milbradt; Floris Biskamp; Yvonne Albrecht; Lukas Kiepe [Hg.]: Ruck nach rechts? Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und die Frage nach Gegenstrategien. Opladen: Barbara Budrich, S. 51-70.

(2016): Antiamerikanismus in Deutschland. Über die Funktion von Amerikabildern in ethnozentrischer und nationalistischer Rhetorik. Bielefeld: Transcript.

(2013): The Meaning of Anti-Americanism – A Performative Approach to Anti-American Prejudice. In: International Journal for Conflict and Violence, Band 7, Nr. 1, S. 91-107.
URL: http://www.ijcv.org/index.php/ijcv/article/view/258

Mit Udo Kelle und Björn Milbradt [Hrsg.] (2013): Qualitative Research on Prejudice. Focus Section des International Journal for Conflict and Violence, Band 7, Nr. 1, S. 50-56.
URL: http://www.ijcv.org/index.php/ijcv/article/view/362

Mit Udo Kelle (2010): »Mutterland des nomadisierenden Finanzkapitals« – Zum Verhältnis von Antiamerikanismus und Antisemitismus vor dem Hintergrund der Finanzkrise. In: Wilhelm Heitmeyer [Hg.]: Deutsche Zustände, Folge 8. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 144-163

Mit Michael Höttemann und Björn Milbradt (2010): Transnationale Aspekte in antisemitischen Feind-,Fremd- und Wir-Bildern. In: Wolfgang Benz [Hg.]: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Band 19. Berlin: Metropol, S. 269-296

„Antiamerikanismus in Deutschland: Nationalismus, Schuldabwehr, Ethnozentrismus“, Vortrag in der Schwartzschen Villa Berlin (1. September 2017)

„Managing anti-Semitism in postwar Germany – A Content Analysis of the Press Coverage of the 1959/60 ‚Swastika Epidemic'“, Vortrag auf der 13th Conference of the European Sociological Association (30. August 2017)

„Applying Andrew Abbott’s ‚Fractal Heuristics‘ to Mixed Methods and Multimethod Research“, Vortrag auf der 7th Conference of the European Survey Research Association (18. Juli 2017)

„Ami Go Home, TTIP und Trump – Antiamerikanismus in Deutschland“, Vortrag an der Atlantischen Akademie Rheinland-Pfalz (8. Mai 2017)

„Antiamerikanismus – Zur Aktualität eines traditionsreichen Vorurteils“, Vortrag am Deutsch-Amerikanischen Institut Tübingen (4. Oktober 2016)

„Qualitative Methods and Causality in Mixed Methods and Multimethod Research – A Methodological Comparison“, Vortrag auf der 9th International Conference on Social Science Methodology des Research Committee Logic & Methodology in Sociology (RC 33), International Sociological Association (14. September 2016)

„Criticisms and Meta-Criticisms of Prejudice – A reflexive Approach to Prejudice Research“, Vortrag auf der Mid-Term Conference des Research Network 31 Ethnic Relations, Racism and Antisemitism, European Sociological Association (1. September 2016)

„Funktionen von Feind- und Fremdbildkonstruktionen und die Kritik von Vorurteilen“, Vortrag an der Universität Kassel im Rahmen der Ringvorlesung „Lügner, Fremde, Konspirateure – Feindbilder der Rechten, Feindbilder der Mitte“ (11. November 2015)

„Anti-American Prejudice as Discriminatory Rhetoric – Examples from a Mixed Methods Study on Current Anti-Americanism in Germany“, Vortrag auf der 12th Conference of the European Sociological Association (26. August 2015)

„Mixed Methods in Prejudice Research: Combining Survey Data and Qualitative Interviews to Investigate Current Anti-Americanism in Germany“, Vortrag auf der 6th Conference of the European Survey Research Association (17. Juli 2015)

„Vorurteile können so hartnäckig sein: Was tun?“ Vortrag und Workshop in Kollaboration mit der Initiative Brücken Schaffen, Dresden (gemeinsam mit Lisa Gutenbrunner, 29. Mai 2015)

„Anti-Americanism: Its Functionality in National Identification and its Relation to other Forms of Prejudice“, Vortrag auf der Mid Term Conference des Research Network 31 ‚ethnic Relations, Racism, Antisemitism’ der European Sociological Association (31.8.2012)

„Antiamerikanismus – Ein traditionelles Vorurteil als Gegenstand aktueller empirischer Forschung“, Vortrag an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (7.7.2012).

„Was ist falsch am Antiamerikanismus? Eine sprechakttheoretische Perspektive der Vorurteilskritik“, Vortrag an der Philipps-Universität Marburg (16.5.2012)

„Kritische Theorie und Methodologie empirischer Sozialforschung“ Vortrag an der Universität Marburg, im Rahmen der Ringvorlesung „Aktualität und Traditionalität – Zur Aufgabe Kritischer Theorie“ (17.11.2010)

„Entwicklungslinien Kritischer Theorie zwischen Aktualität und Traditionalität“ (zusammen mit Michael Höttemann und Björn Milbradt) Vortrag an der Philipps-Universität Marburg, im Rahmen der Ringvorlesung „Aktualität und Traditionalität – Zur Aufgabe Kritischer Theorie“ (20.10.2010)

HSU

Letzte Änderung: 6. März 2018