English Version Anmeldung mit Ihrem RZ-Account

Menüs

Neuerscheinungen

 


       

Fortress Europe? Challenges and Failures of Migration and Asylum Policies

Jünemann, Annette / Fromm, Nicolas / Scherer, Nikolas, Springer VS, 2017 

▶ Holistic approach beyond Eurocentrism and state-centrism
▶ Interdisciplinary and theory lead research articles
▶ Essays providing complex background knowledge intelligible also for non-experts

An unprecedented number of people is currently on the move seeking refuge in Europe. Large parts of European societies respond with anxiety and mistrust to the influx of people. Nationalist, anti-migrant parties from Slovakia over Germany to the UK have gained increasing support among the electorate and challenge the political mainstream. Europe is struggling how to respond. While the search for solutions is ongoing one pattern seems to be emerging: Fortress Europe is in the making. Unfortunately, few of these discussions and measures consider the structural root causes and dynamics of migration, the motives of migrants or societal challenges more thoroughly. This book seeks to address this deficit. Taking migration and asylum policies as a starting point, it analyses the various dimensions underpinning migration. In doing so, it identifies why receiving countries are in many ways part of the problem. To eschew an overtly Euro-centric perspective and stimulate a debate between science and politics, it contains contributions by academics and practitioners alike from both shores of the Mediterranean.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Der Arabische Frühling. Eine Analyse der Determinanten europäischer Mittelmeerpolitik.

Annette Jünemann und Julia Simon, Springer Verlag, 2015, 27 S. 

Der Arabische Frühling wird häufig als Zäsur nicht nur für die Region, sondern auch für die euro-mediterranen Beziehungen wahrgenommen, nach der sich vermeintlich „alles“ änderte. Annette Jünemann und Julia Simon stellen diese Annahme in Zweifel und untersuchen, welche zentralen Determinanten die Mittelmeerpolitik der Europäischen Union (EU) seit den 1990er Jahren bestimmten. Von diesen Determinanten leiten die Autorinnen Erklärungsansätze für das normative wie realpolitische Versagen der EU ab. In einem zweiten Schritt analysieren sie die Reaktionen der EU auf die Umbrüche in ihrer Nachbarschaft. Ausgehend vom Logics of Action-Ansatz identifizieren sie sowohl Wandel als auch Persistenz in den Handlungslogiken der EU-Mittelmeerpolitik und messen darüber die Lernfähigkeit der EU in unterschiedlichen Bereichen ihrer Regionalpolitik. Ein grundlegender Paradigmenwechsel ist noch nicht erkennbar.

http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/internationale+beziehungen/book/978-3-658-07019-9?countryChanged=true Externer Link: http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/internationale+beziehungen/book/978-3-658-07019-9?countryChanged=true (http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/internationale+beziehungen/book/978-3-658-07019-9?countryChanged=true) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Geschlechterdemokratie für die Arabische Welt. Die EU-Förderpolitik zwischen Staatsfeminismus und Islamismus

Annette Jünemann, Springer Verlag, 2014, 36 S.

Eine Machtübernahme islamistischer Parteien in arabischen Staaten befürchten vor allem säkular orientierte Frauen, von denen sich viele als Verliererinnen der „Arabellions“ empfinden. Annette Jünemann geht der Frage nach, welchen Beitrag die Europäische Union zur Förderung von Geschlechterdemokratie in den arabischen Transformationsländern leisten kann. Bislang hat die EU im Rahmen ihrer externen Demokratieförderung im südlichen Mittelmeerraum die Agenda säkularer Frauenrechtsgruppen unterstützt. Dies geschah im stillen Einvernehmen mit den autoritären arabischen Regimen, die in einem säkularen Staatsfeminismus ein probates Mittel im Kampf gegen den politischen Islam sahen. Seit dem Arabischen Frühling ist die bisherige Förderpraxis der EU diskreditiert und verlangt eine Anpassung an die neuen politischen Realitäten.

http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/internationale+beziehungen/book/978-3-658-04941-6 Externer Link: http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/internationale+beziehungen/book/978-3-658-04941-6 (http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/internationale+beziehungen/book/978-3-658-04941-6) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Interpretive Approaches to Global Climate Governance - (De)constructing the Greenhouse
Edited by Chris Methmann, Delf Rothe and Benjamin Stephan, Taylor and Francis, 2013, 266 pages


Global climate change is perceived to be one of the biggest challenges for international politics in the 21st century. This work seeks to fuse a global governance perspective together with different interpretive approaches, offering a novel way of looking at international climate politics. Equipped with a common interpretive tool-kit, the authors examine different issue-areas and excavate the contours of an overall pattern – the depoliticisation of climate governance. It is this concept which represents the overarching theme connecting the different contributions, addressing issues such as the securitization of climate change conceals its socio-economic roots; how highly political decisions and value-judgements are couched in the terms of science; how the reframing of climate change as a matter of economic calculation and investment narrows the scope of political action; and how the prevailing concentration on technological solutions to climate change turns it into a mere administrative issue to be tackled by experts.

Highlighting the depoliticisation of highly political issues provides a means to bring the political back into one of the most important issue areas of 21st century world politics. The editors have assembled a series of 15 interpretive inquiries into discourses of global climate governance which aim to flesh out an interpretive methodology, demonstrating the value it offers to those seeking to achieve a better understanding of global climate governance.

This work will be of great interest to students and scholars of environmental politics, political theory and climate change.


Das Buch auf der Seite des Taylor and Francis Verlags Externer Link: Das Buch auf der Seite des Taylor and Francis Verlags (http://www.taylorandfrancis.com/books/details/9780415521888/) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet
 

 

 



Arabellions Cover Externer Link:  (http://www.ashgate.com/default.aspx?page=4824&title_id=18992&edition_id=23804&calcTitle=1) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet

Euro-Mediterranean Relations after the Arab Spring - Persistence in Times of Change
Edited by Jakob Horst, Annette Jünemann and Delf Rothe, Ashgate Publishers, 2013, 246 pages


The ‘Arab Spring’ triggered paradigmatic shifts but, despite these changes, much in the Euro-Mediterranean region remains the same. Utilising ‘Logics of Action’, an innovative theoretical framework designed to capture the complexity of political interaction in one of the fastest changing regions in the world, this book discusses developments in the region before and after the Arab Spring that can be characterized by a continuation of the norm. Expert contributors identify patterns of interaction between governmental institutions, economic entrepreneurs, religious groups and other diverse actors that withstood these historical changes and explore why these relationships have proved so robust. Connecting a unique sample of case studies on changing and persistent ‘Logics of Action’ within the Euro-Mediterranean space this book provides a pivotal contribution to our understanding of political interaction between North Africa, the Middle East and the European Union. Offering a completely new perspective on the events of the ‘Arab Spring’ it identifies something that seems paradoxical at first sight; persistence in times of radical change.


Das Buch auf der Seite des Ashgate Verlags, zum Bestellen und als E-Book Externer Link: Das Buch auf der Seite des Ashgate Verlags, zum Bestellen und als E-Book (http://www.ashgate.com/default.aspx?page=4824&title_id=18992&edition_id=23804&calcTitle=1) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet
 

 


 

 


 




Arabellions Cover Externer Link:  (http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/book/978-3-531-19272-7) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet

Arabellions - Zur Vielfalt von Protest und Revolte im Nahen Osten und Nordafrika
Herausgegeben von Annette Jünemann und Anja Zorob, Springer Verlag, 2013, 329 S.


Seit Dezember 2010 haben die Arabellions Nordafrika und die gesamte Region des Nahen und Mittleren Ostens erfasst. Als stabil geltende autoritäre Machtstrukturen wurden massiv erschüttert, wenn auch nicht überall auf gleiche Weise. Ziel des Bandes ist es, Ursachen und Verlaufsformen der Proteste im spezifischen Kontext der jeweiligen Länder sowie regional übergreifender politischer und sozio-ökonomischer Faktoren zu analysieren. Dabei wird sowohl den Gemeinsamkeiten nachgespürt, die die wellenartige Ausbreitung der Arabellions erklären, als auch den länderspezifischen Besonderheiten, die die Vielgestaltigkeit von Protest und Revolte verstehbar machen. Es wird aufgezeigt, warum man nicht überall von Revolution sprechen kann, welche Formen autoritärer Resilienz vorherrschen und wo es Chancen auf eine friedliche Transformation gibt. Darüber hinaus wird verdeutlicht, dass die politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Konsequenzen der Arabellions weit über die Region hinausstrahlen.


Das Buch auf der Seite des Springer Verlag, zum Bestellen und als E-Book Externer Link: Das Buch auf der Seite des Springer Verlag, zum Bestellen und als E-Book (http://www.springer.com/springer+vs/politikwissenschaft/book/978-3-531-19272-7) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet


 

 

 

 



 

 

 




 

 



 

 

 

 



 

 

 

 


 

 


 

 



 



 
 
Stand dieser Seite: 08.03.2017 - 16:35:33 | Impressum | Datenschutzerklärung | Druckdatum: 24.10.2017 - 05:51:45

Letzte Aktualisierung (Professur für Politikwissenschaft, insbesondere Internationale Politik): 10.10.2017 - 10:14:06 | WebBox 1.5.2.20160202 | rzcluster2-8 |