English Version Anmeldung mit Ihrem RZ-Account

Menüs

Besonderheiten

Obwohl sich das Studium an einer Universität der Bundeswehr inhaltlich nicht von öffentlichen Hochschulen unterscheidet, gibt es doch einige Besonderheiten:

Studienjahr in Trimester eingeteilt
Ein Trimester dauert 12 Wochen, das Studienjahr besteht aus drei Trimestern, an die sich eine dreimonatige Vorlesungsfreie Zeit anschließt. Weil ein Trimester ca. zwei Wochen kürzer als ein durchschnittliches Semester an einer öffentlichen Hochschule ist, ist die Zahl der Wochenstunden, die ein Studierender der HSU in Lehrveranstaltungen verbringt, leicht erhöht, so dass ein Trimester vom Umfang her einem Semester entspricht.

Master-Abschluss in vier Jahren
Die Regelstudienzeit beträgt für alle Bachelor-Studiengänge sieben Trimester, für alle Master-Studiengänge fünf Trimester. Zusammen entspricht das genau vier Jahren.
Alle Studiengänge sind Intensivstudiengänge, d.h. pro Studienjahr ist der Erwerb von bis zu 75 Leistungspunkten nach ECTS möglich, während an öffentlichen Hochschulen nur bis zu 60 Leistungspunkte/Jahr die Regel sind.

Materielle Absicherung
Studierende Offizieranwärter und Offiziere sind weder auf einen monatlichen Scheck des Elternhauses angewiesen, noch müssen sie nebenher jobben. Sie bekommen ihr Gehalt (abhängig von Alter, Dienstgrad und Familienstand) auch während der Studienzeit.
Für zivile Studierende gelten besondere Bedingungen. Bei Übernahme der Studiengebühren, z. B. durch ein Unternehmen oder eine Stiftung, können auch zivile Studierende von den besonders guten Bedingungen an der HSU profitieren.

Campus-Universität
Studierende brauchen keine Zeit mit der Suche nach einer "Studentenbude" zu verbringen. Sie leben in komfortablen Wohnheimen direkt auf dem Campus (Holstenhofweg) oder im nahgelegenen Wohnbereich der Universität (Stoltenstraße). Auf einer Wohnebene (so nennen unsere Studierenden den Flur oder die Etage, auf dem bzw. der sie wohnen) leben normalerweise nur Studenten der gleichen Fachrichtung, aber aus unterschiedlichen Jahrgängen, so dass die älteren die jüngeren Studenten unterstützen können.
Bei Bedarf und freien Kapazitäten ist auch für zivile Studierende das Wohnen auf dem Campus gegen Zahlung einer Wohnpauschale möglich.

Auf dem Campus befinden sich neben den Einrichtungen für Forschung und Lehre auch die Bibliotheken, die Mensa und die Sportanlagen. Ärzte und Zahnärzte, eine evangelische und eine katholische Gemeinde, selbst einen Friseursalon gibt es hier. Das sorgt für kurze Wege spart viel Zeit, die man für wichtigere Dinge nutzen kann.

Kleingruppenkonzept
Auch das Studium in kleinen Gruppen ist fester Bestandteil des ehrgeizigen Studienkonzepts an einer Universität der Bundeswehr und trägt dazu bei, dass das Studium in der Regelstudienzeit zu schaffen ist.
Die meisten Lehrveranstaltungen (außer den Vorlesungen im Grundstudium) finden in Gruppen mit nicht mehr als 25 Teilnehmern statt.

Überdurchschnittliche Ausstattung
Damit das Trimestersystem funktioniert und die knappe Regelstudienzeit eingehalten werden kann, ist eine besonders gute personelle und materielle Ausstattung unabdingbar.
Das Betreuungsverhältnis ist hier ungewöhnlich gut: Auf je 19 Studenten kommt ein Professor.

ISA - Interdisziplinäre Studienanteile
Fächerübergreifende Studienanteile gibt es zwar auch an öffentlichen Universitäten. Als "Studium generale" wird dort das bezeichnet, was die Studenten fakultativ nebenbei studieren können.
An der HSU ist das Nebenfachstudium der ISA aber obligatorisch.

Stand dieser Seite: 05.06.2015 - 15:35:43 | Impressum | Datenschutzerklärung | Druckdatum: 24.09.2017 - 17:42:50

Letzte Aktualisierung (Helmut-Schmidt-Universität): 19.09.2017 - 12:57:13 | WebBox 1.5.2.20160202 | rzcluster2-8 |