PD Dr. Michael Jonas

PD Dr. Michael Jonas

 

 

 

 

 

Postanschrift:  Postfach 700822, 22008 Hamburg
Besucheranschrift:  Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg
Raum:  2214, Gebäude H1
Telefon:  +49 (0)40-6541-2359
Fax:  +49 (0)40-6541-2086
E-Mail:  mjonas@hsu-hh.de
Sprechstunde:  dienstags, 14-16 Uhr;
gerne auch nach Vereinbarung: mjonas(at)hsu-hh.de
Arbeitsbereiche: 

Internationale Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, insbesondere deutsche, britische und nordeuropäische Außenpolitik, Beziehungen zwischen Großmächten und Kleinstaaten, Bündnispolitik, Neutralität und Völkerrecht

Deutsche, britische und nordeuropäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

Geschichte der Diplomatie

Europäische Militärgeschichte

Biographiegeschichte und -theorie

Elitenforschung

Historiographie- und Wissenschaftsgeschichte

Ostfriesische Landesgeschichte

Curriculum Vitae:

Nach seinem Abitur nahm Michael Jonas, geboren im November 1974 in der alten ostfriesischen Residenzstadt Aurich, an der Humboldt-Universität zu Berlin ein Studium der Mittelalterlichen und Neueren/Neuesten Geschichte sowie der Skandinavistik auf. Ende der 1990er Jahre wechselte er an das Historische Institut der Universität Helsinki und wurde dort – nach Studienabschluss und einem Vaterschaftsjahr in Straßburg – im Januar 2009 mit einer Dissertationsschrift zu den deutsch-finnischen Beziehungen im Zweiten Weltkrieg promoviert. Im Anschluss an seine Promotion verschlug es ihn auf seine jetzige wissenschaftliche Mitarbeiterstelle an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Hier habilitierte er sich im Mai 2016 und wurde im August von der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften zum Privatdozenten für das Fachgebiet Neuere und Neueste Geschichte ernannt. Im März desselben Jahres ernannte ihn die Universität Helsinki zum „Docent of European History“ (Finn. dosentti). Michaelmas 2010 hat er als Visiting Research Fellow am Changing Character of War Programm der Universität Oxford verbracht. Zudem trägt er regelmäßig als Visiting Lecturer zum MLitt in War Studies an der Universität Glasgow bei.

Wenn Michael Jonas nicht in seinem Büro oder mit seiner Frau und seinen vier Kindern auf den Spielplätzen von Eimsbüttel anzutreffen ist, so befindet er sich in der Regel (und bei nahezu jedem Wetter) mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause. Als eingefleischter Ostfriese hat er sich trotz seiner vergleichsweise bewegten akademischen Sozialisation im In- und Ausland das tägliche Teetrinken bewahrt.

Aktuelle Projekte:
  1. Britain, Germany and Northern Europe in the First World War: Comparative Studies on Neutrality, Hegemony and Empire (Überarbeitung der Habilitationsschrift für die Veröffentlichung)
  2. Skandinavien und die Haager Friedenskonferenzen von 1899 und 1907 (Forschungsprojekt)
  3. German Diplomacy in the League Secretariat (als Teil des internationalen Forschungsprojekts „The Invention of International Bureaucracy: The League of Nations and the Creation of International Public Administration, c. 1920-1960“, Universität Aarhus)
Publikationen
HSU

Letzte Änderung: 28. September 2018