Anmeldung mit Ihrem RZ-Account

Menüs

Reihe: Forschungsmethoden

Series: Research Methods. Applications in the Social Sciences

http://hermes.hsu-hh.de/sowifome/?page_id=11

Editors:     

             Martin Spieß (Universität Hamburg)
             Wenzel Matiaske (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg)
             Ingwer Borg (GESIS und Universität Gießen)
             Claudia Fantapié Altobelli (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg)
             Holger Hinz (Universität Flensburg)
             Uwe Jirjahn (Leibniz Universität Hannover)
             Bernhard Kittel (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
             Manfred Kraft (Universität Paderborn)
             Stefan Liebig (Universität Bielefeld)
             Jost Reinecke (Universität Bielefeld)
             Kai-Uwe Schnapp (Universität Hamburg)
             Rainer Schnell (Universität Duisburg-Essen)
             Peter Sedlmeier (Technische Universität Chemnitz)
             Wilfried Seidel (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg)
             Gerhard Tutz (Ludwig-Maximilians-Universität Muenchen)
             Joachim Wagner (Universität Lüneburg)

Information for authors:

Each volume of the series will deal with one clear-cut methodological
issue. We are targeting bachelors and masters programs as well as
researchers in the humanities (e.g. psychology), the social sciences
(e.g. sociology) and in business and economics.

We are not looking for textbooks, though. Instead, we are asking for
in-depth presentations of application-oriented methods. They should be
both theoretically sound and easy to understand.

Topics of interest include (but are not limited to) introductory texts
or recent advances in statistics, data mining techniques, Operations
Research and others. Each volume (in German or in English) will be no
more than 100 pages.

Authors who would be interested in submitting a volume are asked to
email Martin Spiess (martin.spiess@uni-hamburg.de) or Holger Hinz
(huh11@psu.edu). The review process will consist of a
two-step-procedure: first, the topic and the structure of the book will
have to be agreed upon. Second, there will be a review of a complete
draft of the book to be able to eliminate any potential weaknesses.


Reihe: Forschungsmethoden. Anwendungen in den Sozialwissenschaften


http://www.lit-verlag.de/reihe/fome Externer Link: http://www.lit-verlag.de/reihe/fome (http://www.lit-verlag.de/reihe/fome) Link wird in einem neuen Fenster geöffnet

Herausgeber:

             Martin Spieß (Universität Hamburg)
             Wenzel Matiaske (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg)
             Ingwer Borg (GESIS und Universität Gießen)
             Claudia Fantapié Altobelli (Helmut-Schmidt-Universität
Hamburg)
             Holger Hinz (Universität Flensburg)
             Uwe Jirjahn (Leibniz Universität Hannover)
             Bernhard Kittel (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
             Manfred Kraft (Universität Paderborn)
             Stefan Liebig (Universität Bielefed)
             Jost Reinecke (Universität Bielefeld)
             Kai-Uwe Schnapp (Universität Hamburg)
             Rainer Schnell (Universität Duisburg-Essen)
             Peter Sedlmeier (Technische Universität Chemnitz)
             Wilfried Seidel (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg)
             Gerhard Tutz (Ludwig-Maximilians-Universität Muenchen)
             Joachim Wagner (Universität Lüneburg)


Autorenhinweise:

In der Reihe Forschungsmethoden: Anwendungen in den Sozialwissenschaften
sollen
Beiträge erscheinen, die ein einzelnes, klar abgegrenztes methodisches Thema
aus den Bereichen Humanwissenschaften (z.B. Psychologie),
Sozialwissenschaften
(z.B. Soziologie) oder Wirtschaftswissenschaften behandeln. Die Themen
sollen
so aufbereitet sein, dass sie in einem Bachelor- oder Masterprogramm
eingesetzt werden können. Adressaten sind aber auch Forscher und
Forscherinnen,
die an der Anwendung von Methoden in diesen Bereichen interessiert sind.

Die Methodenreihe soll keine Lehrbücher ersetzen. Die behandelten Themen
sollen ausführlicher als in einem Lehrbuchkapitel und anwendungsorientiert
behandelt werden. Das heißt nicht, dass auf theoretische Fundierung
verzichtet werden soll. Im Gegenteil, die verständliche Begründung einer
Methode ist wünschenswert, denn erst dann ist ein verantwortlicher
Umgang mit
den dargestellten und diskutierten Methoden möglich. Kurzum: Jeder Band soll
interessierte Forscher/Forscherinnen in die Lage versetzen, die behandelten
Verfahren/Methoden verantwortungsvoll einzusetzen.

Thematisch ist eine breite Streuung intendiert: Es können neuere
statistische
Verfahren, Datenerhebungsdesigns genauso wie einführende Themen
behandelt werden.
Der Umfang pro Band soll etwa 80 - 100 Seiten betragen, Sprache ist
deutsch oder
englisch.

Interessierte Autoren/Autorinnen wenden sich bitte entweder an Martin
Spiess
(martin.spiess@uni-hamburg.de) oder an eine(n) Mitherausgeber(in). Die
Reihe ist
begutachtet: Über Annahme oder Ablehnung wird auf der Basis einer
Zusammenfassung
bzw. Gliederung entschieden. Eine zweite Begutachtung nach
Fertigstellung einer
ersten Manuskriptversion soll helfen, eventuell verbliebene Schwächen zu
beseitigen.

Stand dieser Seite: 19.03.2010 - 15:23:56 | Datenschutzerklärung | Druckdatum: 19.11.2017 - 17:13:22

Letzte Aktualisierung (Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing): 10.11.2017 - 16:55:37 | WebBox 1.5.2.20160202 | rzcluster2-8 |