Dr. Susanne Umbach

Dr. Susanne Umbach
Besucher:innenanschrift

Helmut-Schmidt-Universität
Gebäude H1
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg

 

 

E-Mail:
susanne.umbach@hsu-hh.de


nach Vereinbarung


seit 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Erwachsenenbildung der Helmut Schmidt Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

2015-2018 Projektkoordinatorin im BMBF-Projekt „Kompetenzverschiebungen und Kompetenzentwicklung im Digitalisierungsprozess: Betriebsfallstudien“ (Universität Hamburg)

2015 Promotion zum Lernen Erwachsener und den Möglichkeiten und Grenzen ästhetischer Forschungszugänge

2010-2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Erwachsenenbildung der Universität Hamburg

2006-2007 Ausbildung zur Mediatorin (BM) in der Schule für Verständigung und Mediation in Steyerberg

2003-2009 Studium der Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Studentische Mitarbeiterin im Bereich Erziehungswissenschaft (Universität Hamburg)

2000-2004 Tätigkeit als Köchin

1999-2000 Masterstudium „Human Communication“ (University College London)

1997-1999 Tätigkeit als Logopädin

1994-1999 Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin


Monographien:

Umbach, Susanne; Haberzeth, Erik; Böving, Hanna; Glaß, Elise (2020): Kompetenzverschiebungen im Digitalisierungsprozess. Veränderungen für Arbeit und Weiterbildung aus Sicht der Beschäftigten. Bielefeld: wbv.

Umbach, Susanne (2015): Lernbilder – Collagen als Ausdrucksform in Untersuchungen zu Lernvorstellungen Erwachsener. Bielefeld: transcript.

Beiträge zu Sammelbänden und Fachzeitschriften:

Umbach, Susanne (i.E.): Zeit(er)leben in der Digitalisierung – von Sachzwängen und Gestaltungsräumen. In: Pabst, A.; Zeuner, Chr. (Hrsg.): Fünf Tage sind einfach viel zu wenig. Bildungszeit und Bildungsfreistellung in der Diskussion. Frankfurt/Main: Wochenschau Verlag, S. 130-144.

Umbach, Susanne (2020): Frieden kommt nicht von allein – Nachdenken über eine Leerstelle in der Erwachsenenbildung. In: Bernhard, A.; Bierbaum, H.; Borst, E. u.a. (Hrsg.): Pädagogik des Friedens in friedlosen Verhältnissen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 137-153.

Böving, Hanna; Glaß, Elise; Haberzeth, Erik; Umbach, Susanne (2019): Digitalisierte Arbeit und menschliche Initiative. Empirische Analysen aus Logistik und Einzelhandel. In: Dobischat, R.; Käpplinger, B.; Molzberger, G.; Münk, D. (Hrsg.): Bildung 2.1 für Arbeit 4.0? Wiesbaden: Springer VS, S. 141-160.

Umbach, Susanne (2019): Irritationen, Staunen, Fragen – Collagen als Reflexionsunterstützung in der Erwachsenenbildung. In: DIE weiter bilden 2/2019,
S. 40-42.

Böving, Hanna; Umbach, Susanne (2019): Kompetenz 4.0 – ein Werkstattbericht. In: Grotlüschen, A.; Schmidt-Lauff, S.; Schreiber-Barsch, S.; Zeuner, Chr. (Hrsg.): Das Politische in der Erwachsenenbildung. Frankfurt/Main: Wochenschau Verlag,
S. 107-112.

Haberzeth, Erik; Umbach, Susanne (2018): Digitalisierung und Kompetenz – subjektbezogen erforscht. In:  Education Permanente 4/2018, S. 48-49.

Umbach, Susanne; Böving, Hanna; Haberzeth, Erik (2018): Kompetenzverschiebungen und menschliche Handlungsqualitäten im Digitalisierungsprozess. In: BWP 1/2018,
S. 16-19.

Haberzeth, Erik; Umbach, Susanne (2016): Menschliches Arbeitsvermögen und Lernen in digitalen Innovationsprozessen. In: Education Permanente 2/2016, S. 11-13.

Faulstich, Peter; Umbach, Susanne (2015): Lernlust und Lernwiderstand aus der Perspektive der kritisch-pragmatistischen Lerntheorie. In: IMAGO 1/2015, S. 29-35.

Bracker, Rosa; Umbach, Susanne (2014): Lernen ästhetisch begreifen.
In: Faulstich, P. (Hrsg.): Lerndebatten. Bielefeld: transcript, S. 61-97.

Umbach, Susanne (2014): Collagen als Lernanlass und -ausdruck. In: Hessische Blätter für Volksbildung 4/2014, S. 331-341.

Umbach, Susanne (2012): Lernlust – Die Lust am Sinn. In: Faulstich, P.;
Bayer, M. (Hrsg.): LernLust. Hunger nach Wissen, lustvolle Weiterbildung. Hamburg: VSA, S. 115-130.

Umbach, Susanne (2012): LernBilder – vergessene Motive. Lernwerkstätten als Zugang zu Alltagstheorien und -bildern des Lernens. In: von Felden, H.; Hof, Chr.; Schmidt-Lauff, S. (Hrsg.): Erwachsenenbildung und Lernen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 175-185.

Umbach, Susanne (2011): Lernen – wer, wo, wann und mit welchem Effekt? Mit Donna Haraway in die Lernschleife. In: Möller, S.; Zeuner, Chr.; Grotlüschen, A. (Hrsg.): Die Bildung der Erwachsenen. Perspektiven und Utopien. Weinheim, München: Juventa,
S. 181-188.

Mielich, Sinah; Umbach, Susanne (2011): Hamburg Dialogues. In: Simons, M.; Decuypere, M. u.a. (Hrsg.): Curating the European University. Exposition and Public Debate. Leuven: Leuven University Press, S. 17-24.

Rezensionen:

Käpplinger, Bernd: Neue Häuser der Erwachsenenbildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 4/2020, S. 96-99.



Lernen Erwachsener mit Fokus auf einer subjektwissenschaftlichen Perspektive; betriebliche Bildung unter Bedingungen der Digitalisierung; qualitative, insbesondere ästhetische Forschungszugänge; Friedenspädagogik (als Leerstelle) in der Erwachsenenbildung – Ursachen und Auswirkungen.


Helmut-Schmidt-Universität
Fak. f. Geistes- und Sozialwissenschaften
Professur für Erwachsenenbildung
Postfach 70 08 22
22008 Hamburg

HSU

Letzte Änderung: 13. Oktober 2021