Körperwahrnehmung

Wie geht es Ihnen heute? Wie fühlt sich Ihr Körper an? Wie fühlen Sie sich in Ihrem Körper?

Was bringen Ihnen Übungen zur Körperwahrnehmung?

Es ist eine wertvolle Fähigkeit, eine gute Körperwahrnehmung zu haben. Je besser Sie Ihren Körper wahrnehmen können, desto eher merken Sie auch, was Sie brauchen (z.B. Erholung, Ruhe, Schlaf, Bewegung). Je besser Ihre Körperwahrnehmung ist, desto eher können Sie auch stressbedingte Warnsignale Ihres Körpers erkennen und rechtzeitiger Gegenmaßnahmen ergreifen. Dadurch bleiben Sie langfristig leistungsfähiger und fühlen sich besser.

 

Körperwahrnehmung

Ihr Körper „spricht“ jeden Tag mit Ihnen. Hören Sie regelmäßig hin, was er Ihnen mitteilt. Nutzen Sie das Potential der Körperwahrnehmungsschulung, um achtsamer und aufmerksamer durchs Leben zu gehen.

 

Wir danken Oberstleutnant Markus Schlager vom Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr für die Bereitstellung der folgenden Übungen:

Übung 1: Der Springbrunnenball (Audio)

Dauer: ca. 1 min

 

 

Übung 2:  Der Akrobat (Audio)

Dauer: ca. 1 min

 

 

Übung 3: Die Kunst des Sitzens (Audio)

Dauer: ca. 2 min

 

 

Problem mit dem Ton?

Wenn Sie die Audio-Dateien von einem Dienstrechner abspielen möchten, aber keinen Ton hören, obwohl  Ihr Ton angeschaltet ist, nehmen Sie bitte folgende Einstellung vor: 1. Öffnen Sie die Internetseite über den Internet-Explorer. 2. Öffnen Sie die „Einstellungen“ (oben rechts in der Ecke das kleine Zahnrad) und dann „Einstellung der Kompatibilitätsansicht“. 3. Fügen Sie die hsu-hh.de-Seiten hinzu. 4. Die Audios werden dann über den Media-Player geöffnet.

 

 

BGM_Logo

 

Haftungsausschluss

Wichtiger Hinweis vor der Nutzung der Online-Angebote:

Bei den Online-Angeboten handelt es sich um Empfehlungen für Pausenzeiten sowie für die Freizeit! Wenn Sie auf Basis der Empfehlungen zu Hause Übungen durchführen, tun Sie dies also nicht im Rahmen einer dienstlichen Veranstaltung. Eventuelle Verletzungen durch die Übungen sind somit kein Dienstunfall. Es besteht kein Versicherungsschutz über die Berufsgenossenschaft. Die Videos wurden sorgfältig ausgewählt und auf gesundheitsfördernde Inhalte geprüft. Für diese Bewegungs- und Stresspräventionsangebote gibt es KEINE professionelle Aufsicht und keine Möglichkeit für Hinweise bzw.  Korrekturen durch eine Trainerin oder einen Trainer. Die Durchführung erfolgt auf eigene Gefahr! Führen Sie die Übungen nur durch, wenn diesbezüglich keine gesundheitlichen Bedenken bei Ihnen bestehen.

 

Rechtlicher Hinweis: Alle Audio-Dateien auf dieser Seite wurden durch Markus Schlager erstellt.

HSU

Letzte Änderung: 24. Juli 2020